280.615 Fokus: Sozialer Raum und Diversität
This course is in all assigned curricula part of the STEOP.
This course is in at least 1 assigned curriculum part of the STEOP.

2019S, SE, 2.0h, 4.0EC

Properties

  • Semester hours: 2.0
  • Credits: 4.0
  • Type: SE Seminar

Aim of course

Vor 100 Jahren wurden Frauen an der TU zu Studium zugelassen – was ist bisher geschehen? Es hat eine Weile gedauert, denn erst 1996 wurde die erste ordentliche Professorin berufen. Der Anteil an Studentinnen lag 2017 bei 28,4%. Im Mittelbau bei 24,5% und bei den Professorinnen liegt der Anteil bei 11,4% - gerechnet auf Köpfe (Vollzeitequivalent wären die Anteile geringer). Kurz zusammengefasst nach 100 Jahren ist zur Gleichstellung noch sehr viel Luft nach oben. Nebenbemerkung, der letzte Gleichstellungsbericht der TU Wien stammt aus dem Jahr 2009.

Damit die Gleichstellung schneller vorangeht, werden wir die Barrieren, Hürden und Hindernisse thematisieren und Veränderungsvorschläge erarbeiten. Und das öffentlichkeitswirksam. Folge zweit Aktionen werden im Rahmen der Lehrveranstaltung umgesetzt:

  • Hürdenlauf am Karlspatz im Rahmen des Karlstags (17.5.2019)
  • Die Ausstellung zeigt Fachfrauen über die Modi ‚üblicher‘ Architekturausstellungen hinausgehend nicht nur mit ihrem Werk, sondern integriert ihren professionellen Werdegang sowie den Lebenshintergrund und ihre spezifischen Entwicklungslinien (vgl. Zibell 2012)

Gender Planning soll als integrativer Ansatz in Planungs- und Baudisziplinen verstanden und angewendet werden (können): 

  • Die Studierenden sind in der Lage, Auswirkungen von Gender Planning auf den Raum und auf verschiedenen Ebenen zu verstehen;
  • Die Studierenden können Geschlechterverhältnisse kritisch reflektieren;

Das Seminar richtet sich v.a. an Masterstudierende und fortgeschrittene Bachelorstudierende der Raumplanung, Architektur und Bauingenieurswesen.

Subject of course

Das Seminar ermöglicht den Studierenden einen weitgehend selbstorganisierten, interaktiven und praxisorientierten Arbeitsprozess. Die Studierenden arbeiten als eine „Peergroup“, die sich gegenseitig bei der Ausarbeitung von Fragestellungen Gestaltung der Events unterstützt und berät.

Inhaltliche Ausgangspunkte des Seminars sind nicht konkrete Vorschläge für zu untersuchende Sachverhalte, sondern aktuelle Situation der Gleichstellung an der TU Wien. Die Studierenden sind gefordert Interventionsfelder unterstützt durch die Peergruppe zu identifizieren und zu visualisieren.

Additional information

Please consider the plagiarism guidelines of TU Wien when writing your seminar paper: http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/t-ukanzlei-english/Plagiarism.pdf


Please consider the plagiarism guidelines of TU Wien when writing your seminar paper: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/t-ukanzlei-english/Plagiarism.pdf
Please consider the plagiarism guidelines of TU Wien when writing your seminar paper: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Plagiarism.pdf

Lecturers

Institute

Course dates

DayTimeDateLocationDescription
Fri10:00 - 13:0015.03.2019 Seminarraum Region, Kern B 2. StockKick-off
Fri10:00 - 13:0005.04.2019 Seminarraum Region, Kern B 2. StockDiskussion Themen und Entwicklung/Konkretsierung Konzept
Fri10:00 - 13:0010.05.2019 Seminarraum Region, Kern B 2. StockFinalisierung Hürdenlauf und Weiterentwicklung Ausstellung
Fri11:00 - 19:0017.05.2019 Vor dem Hauptgebäude am KarlsplatzHürdenlauf am Karlstag
Fri10:00 - 13:0007.06.2019 Seminarraum Region, Kern B 2. StockFinalisierung Ausstellung
Fri10:00 - 13:0014.06.2019 Seminarraum Region, Kern B 2. StockAusstellung

Examination modalities

Mündlich (aktive Teilnahme am Seminar) und schriftlich (Dokumentation)

Course registration

Begin End Deregistration end
01.02.2019 10:00 11.03.2019 23:00 13.03.2019 12:00

Curricula

Study CodeSemesterPrecon.Info
066 440 Spatial Planning

Literature

No lecture notes are available.

Language

German