280.096 Räumliche Entwicklungsplanung – Leoben
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, PR, 10.0h, 13.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 10.0
  • ECTS: 13.5
  • Typ: PR Projekt

Ziele der Lehrveranstaltung

- Auseinandersetzung mit dem konzeptionellen, raumbezogenen Arbeiten und ziel- und aufgabenbezogene Anwendung des in den Grundlagenveranstaltungen erworbenen methodologischen, instrumentellen Wissens

- Vertiefung der Fähigkeiten im raumplanerischen Entwerfen im Sinne eines querschnittsorientierten, integrativen und anwendungsbezogenen Handelns

- Befähigung zu einer eigenständigen, problem- und aufgabenbezogenen planerischen Arbeit.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die kleine Mittelstadt

Leoben ist mit rund 25.000 EinwohnerInnen die zweitgrößte Stadt der Steiermark und mit den genachbarten Gemeinden Bruck an der Mur und Kapfenberg mit gemeinsam rund 64.000 Menschen Teil einer kräftigen Agglomeration in einer strukturschwachen Region. Die obersteirischen Bezirke müssen in den kommenden Jahrzehnten mit großen Verlusten in den Bevölkerungszahlen rechnen. Dem Bezirk Leoben wird bis 2050 ein Bevölkerungsrückgang von -15,6% prognostiziert (Quelle: Steirische Statistiken, Heft 5/2016). Gleichzeitig ist die Stadt Leoben selbst als Standort für Bildung, Forschung und Entwicklung höchst innovativ und zukunftsfähig und vermag es, diese demografischen Veränderungen aktiv zu gestalten und diesen Bevölkerungsrückgang auf ein Minimum einzudämmen. 

 

Transformation durch Innovation

Die Nutzungsschwerpunkte in der Region sind ganz klar geprägt von der Montan-, Papier- und Metallindustrie. Große Leitbetriebe wie das VOEST-Werk Donawitz tragen maßgeblich zu diesem Schwerpunkt bei. Investitionen in den vergangenen Jahren führten hier und in anderen Betrieben zu einer massiven Modernisierung, zu Produktivitätssteigerungen und Stabilisierungen des Wirtschaftsstandorts Leoben. Der Anteil der Aktivbeschäftigten im industriell-gewerblichen Sektor lag 2010 bei 41,3 % und damit deutlich über dem der Steiermark (30,3 %) und dem Österreichs (20,1 %). 

Einen weiteren Schwerpunkt findet man auch im Sektor Forschung und Entwicklung. Mit der Montanuniversität Leoben (MUL), Impuls- und Kompetenzzentren und einem gut ausgebautem Forschungscluster ist Leoben höchst erfolgreich in der Vernetzung von Wissenschaft, Forschung und Entwicklungen. Die Region ist eine der F&E-stärksten Regionen Österreichs.   

Ein Bild für das große Ganze

Das kommende Projekt 2 setzt sich mit genau dieser Ambivalenz aus moderatem Bevölkerungsrückgang und hoch dynamischen Standortentwicklungen auseinander. Ziel ist es, über eine gesamthafte und gesamträumliche Auseinandersetzung, diesen Entwicklungsprozess aktiv zu gestalten und einen Mehrwert für alle Beteiligten herzustellen. Unsere Aufgabe wird es sein, einen Teil dieser Stadt unter Berücksichtigung der aktuellen lokalen Situation und geschichtlichen Entwicklung lesen zu lernen und hierfür eine gemeinsame Zukunft abzustecken.

 

Um hierfür eine langfristige Perspektive zu zeigen, die möglichst viele unterschiedliche Interessenslagen, Trends, teilräumliche Aspekte und sektorale Anforderungen bündelt, müssen Bilder generiert werden, die es vermögen, diese Zusammenhänge neu zu verhandeln – letztlich braucht es ein Verständnis für das große Ganze. All dies läuft auf die Erstellung eines räumlichen Entwicklungskonzeptes hinaus, um für die Stadtgemeinde Leoben einen ganzheitlichen Umgang zu finden, der sie als Teil ihrer Region versteht und zugleich Grundlagen für quartiersbezogene Entwicklungen schafft.

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.12:00 - 14:0003.10.2018Seminarraum 280/1 Kick Off
09:00 - 18:0009.10.2018 - 12.10.2018 LeobenWorkshop 1
Mi.09:00 - 13:0024.10.2018Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.09:00 - 13:0031.10.2018Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
09:00 - 18:0007.11.2018 - 09.11.2018Seminarraum W1 Workshop 2
Mi.09:00 - 13:0021.11.2018Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.09:00 - 13:0028.11.2018Seminarraum W1 Betreuungstermin
Di.09:00 - 12:0004.12.2018Seminarraum W1 Zwischenpräsentation
Di.12:00 - 18:0004.12.2018Seminarraum W1 Workshop 3
Mi.09:00 - 18:0005.12.2018Seminarraum W1 Workshop 3
Do.09:00 - 14:0006.12.2018Seminarraum W1 Workshop 3
Mi.09:00 - 13:0019.12.2018Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.09:00 - 13:0009.01.2019Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.09:00 - 13:0016.01.2019Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Di.10:00 - 13:0029.01.2019Seminarraum W15 Abschlusspräsentation
Räumliche Entwicklungsplanung – Leoben - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.03.10.201812:00 - 14:00Seminarraum 280/1 Kick Off
Di.09.10.201809:00 - 18:00 LeobenWorkshop 1
Mi.10.10.201809:00 - 18:00 LeobenWorkshop 1
Do.11.10.201809:00 - 18:00 LeobenWorkshop 1
Fr.12.10.201809:00 - 18:00 LeobenWorkshop 1
Mi.24.10.201809:00 - 13:00Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.31.10.201809:00 - 13:00Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.07.11.201809:00 - 18:00Seminarraum W1 Workshop 2
Do.08.11.201809:00 - 18:00Seminarraum W1 Workshop 2
Fr.09.11.201809:00 - 18:00Seminarraum W1 Workshop 2
Mi.21.11.201809:00 - 13:00Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.28.11.201809:00 - 13:00Seminarraum W1 Betreuungstermin
Di.04.12.201809:00 - 12:00Seminarraum W1 Zwischenpräsentation
Di.04.12.201812:00 - 18:00Seminarraum W1 Workshop 3
Mi.05.12.201809:00 - 18:00Seminarraum W1 Workshop 3
Do.06.12.201809:00 - 14:00Seminarraum W1 Workshop 3
Mi.19.12.201809:00 - 13:00Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.09.01.201909:00 - 13:00Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Mi.16.01.201909:00 - 13:00Seminarraum 268/1 Betreuungstermin
Di.29.01.201910:00 - 13:00Seminarraum W15 Abschlusspräsentation

Leistungsnachweis

Zwischenberichte und -präsentationen sowie Abschlussdokumentation und -präsentation. Die Gesamtbeurteilung erfolgt durch das BetreuerInnenteam.

LVA-Anmeldung

Anmeldemodalitäten:

Für das Wintersemester 2017/18 wird die Anmeldung für die Lehrveranstaltung Projekt 2 "Räumliche Entwicklungsplanung" für alle beteiligten Fachbereiche (IFOER und REGION) als GESAMTANMELDUNG unter 280.457 durchgeführt.

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
Gesamtgruppe09.07.2018 09:0009.07.2018 10:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 240 Raumplanung und Raumordnung 5. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Kommunale und regionale Planungsinstrumente, -institutionen
Grundlagenwissen und methodische Zugänge, um sich selbstständig einen Überblick zu sozialen, ökologischen und ökonomischen Situation von Gemeinden und Regionen zu verschaffen

GIS / Plangestaltung

 

Sprache

Deutsch