264.264 Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2024S, UE, 4.0h, 5.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage eine Transit- und Kulturlandschaft und ihrer Transformationen zu analysieren, das problematische Verhältnis zwischen der Erwartungshaltung von Gästen, Gastgebern und lokaler Bevölkerung zu verstehen, und die Rolle von Kunst, Design, Architektur und Landschafstgestaltung zwischen Marketing (Destination Branding) und Lebensalltag besser einzuordnen. Zudem lernen sie über die Erfahrungen anderer Festivals in ländlichen Regionen und lernen eigene Interventionen zu entwickeln, die sich auf den konkreten Ort, die Landschaft und deren Geschichte beziehen.

 

 

 

 

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Semmering gilt heute als sommerliches Naherholungsgebiet der Wiener*innen und relativ nahe gelegene Skigebiet für seine Nachbar*innen in der Slowakei und Ungarn, das erfolglos an seine großartige Vergangenheit mit seinen mondänen Palasthotels und Villen für das Großbürgertum anzuknüpfen versucht. Als Tourismusattraktion kam der Semmering jedoch erst durch den Bau der Semmering-Bahn ins Spiel, als Nebenprodukt einer bedeutenden Bahnverbindung zwischen Wien und Triest bzw. zwischen Kohle- und Erz-Abbauregionen und Schwerindustriestandorten, letztere wurden gerade durch Bahn zu Füßen des Semmerings massiv ausgebaut. Diese nun um die Täler, Seitentäler erweiterte Semmering-Landschaft ist heute weitgehend von transnationalem Transit- und regionalem Pendler-Verkehr geprägt, der durch den aktuellen Bau des Semmering Basis Tunnels beschleunigt und verstärkt werden wird – zum Vor- oder Nachteil der Region?

Über die Jahrzehnte haben sich hier durch Bahnbaustellen, Autobahnen, Schwerindustrie und Tourismus unterschiedlichen Arbeitsverhältnisse entwickelt, ebenso wurde die Landschaft physisch durch massive Erdbewegungen und Bauwerke mehrfach über-formt.

In diesem Entwerfen sollen Ideenskizzen für neue Erzählungen über diese erweiterte Semmering-Region(en), geschichts- und ortsbezogene künstlerische Interventionen aber auch signifikante landschaftsarchitektonische und bauliche Maßnahmen entwickelt werden, die zur Steigerung der Identität, Attraktivierung des Landschaftsbildes und daher zu einer neuen selbst-kritisch bis optimistischen Fremd- und Selbstwahrnehmung (von Tourist*innen wie Bewohner*innen) beitragen. Diese Reflexionen und Visionen sollen in Form eines bebilderten Magazins publiziert werden – im Idealfall in Kombination mit einer Ausstellung und/oder ersten Markierungen in der Landschaft. Dabei werden die oft von Missverständnissen geprägten Erwartungshaltungen von Kunstprojekten und -festivals in ländlichen Regionen zwischen Werkzeugen der Identitätsbefragung und -findung und regionalem Tourismus-Marketing (wie beim aktuellen Kulturhauptstadtprojekt) diskutiert. 

Methoden

Präsentation von Best Case Beispielen anderer Künstler*innen/Architekt*innen in ähnlichen Aufgabenstellungen, durch die Lehrenden und externe Gaste. Analyse und Kritik dieser Referenzprojekte.

Verpflichtende gemeinsame Exkursion in das Untersuchungsfeld. Eigenständige Feldforschung, durch soziale Interaktionen und visuelle Reportagen, Recherchen zu den Geschichten der Orte

Entwurf in Skizzen, Plänen und Modell und eventuell als 1:1 Intervention – als Abschluss jedenfalls eine schriftliche und visuelle Präsentation für ein druckfähiges Magazin aufbereitet.




 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.10:00 - 13:0005.03.2024 - 25.06.2024Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Mi.08:00 - 19:0013.03.2024 Treffpunkt nahe TU wird bekannt gegebenVerpflichtende ganztägige Bus-Exkursion über den Semmering
Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.05.03.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.12.03.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Mi.13.03.202408:00 - 19:00 Treffpunkt nahe TU wird bekannt gegebenVerpflichtende ganztägige Bus-Exkursion über den Semmering
Di.19.03.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.09.04.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.16.04.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.23.04.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.30.04.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.07.05.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.14.05.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.28.05.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.04.06.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.11.06.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.18.06.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch
Di.25.06.202410:00 - 13:00Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! 264.264: Künstlerisches Projekt / Die B-Seiten des Semmering / Kunstinterventionen in einer Landschaft im Umbruch

Leistungsnachweis

Mündliche Präsentation und Diskussion des Entwurfes und Booklets der Intervention in der Absschlussausstellung

 

 

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Entwerfen Master / Künstlerische Projekte16.02.2024 09:0019.02.2024 12:00

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur Keine Angabe

Literatur

Brenner, Helmut, et al. Im Schatten des Phönix : Höhen und Tiefen eines dominierenden Industriebetriebes und deren Auswirkungen auf die Region, Weishaupt, 1993.
Fritz, et al. Fluchtwege und Sackgassen : Festival der Regionen, 23. Juni - 8. Juli 2007 im Bezirk Kirchdorf, Krems ; [Katalog] Festival der Regionen, 2007.
Kos, Wolfgang, Der Semmering : eine exzentrische Landschaft, Residenz Verlag, 2020.
 
Andere Kunstprojekte in ländlichen Regionen, u.a.:
https://www.artpublicplaiv.org/de/
 
Filme aus der Region:
Die Kinder der Toten (nach einem Roman von Elfriede Jelinek) 2017/2019
 
Referenzprojekte der Lehrenden u.a.:
 
Serpentine. A Touch of Heaven (and Hell). Kunstinterventionen entlang der Großglockner Hochalpenstraße 2020-2022
https://tracingspaces.net/heavenandhell/
Heisse Luft. Ein regionales Branding Theater
https://mhmz.at/2008/09/10/heisse-luft/
 
Zu den Lehrenden Michael Hieslmair und Michael Zinganel (Tracing Spaces): https://tracingspaces.net/team/

Sprache

Deutsch