264.213 Stegreifentwerfen Assembling Lines
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020W, UE, 2.0h, 2.5EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

… die erworbenen Skills bei Analysen von sozialräumlichen Zusammenhängen an zu wenden. Der Fokus liegt hierbei auf einer engen Verknüpfung aus Recherche und simultaner Übersetzung in kartographisch/ zeichnerische Darstellungsformen. Diese wiederum dienen der Entscheidungsfindung im architektonischen Entwurf sowie der Kommunikation nach aussen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Als zeichnerische Übung sowie zur Erfassung und Darstellung von Abläufen, werden im Rahmen von Tagesexkursionen ausgewählte Baustellen in Wien besucht. Vor Ort und in Nachbereitung in einem analogen ‚Zeichensaal' werden bautechnische Konstruktionen zeichnerisch ‚de-kostruiert‘ und Bau-Abläufe 're-konstruiert'. Wie in einem Comic/ Storyboard werden dabei Herstellung und Montage von ausgewählten Bauteilen in Sequenzen dargestellt.

Im Zentrum steht hierbei vor allem auch der soziale Aspekt: Wer ist in welchem Stadium am Bau beteiligt? Wie sind die Rollen verteilt und welche Hierarchien gibt es? Woher kommen die Planer*innen und Arbeiter*innen, welche Wege legen sie zurück und wo sind sie untergebracht? Welche Wege nimmt das Bau-Material und welche ‚Knotenpunkte‘ sind für den Material-Umschlag, die Zwischenlagerung relevant? etc.

Methoden

Auf Basis einer intensiven zeichnerischen Auseinandersetzung werden—bezogen auf ausgewählte Baustellen in Wien—zentrale räumliche wie semiotische Elemente, spezifische Raumsituationen und Abläufe aufgespürt, dargestellt und in Mappings wie Comics übersetzt. Am Ende des Prozesses stehen großformatige und von Hand gezeichnete Assemblagen, die zusammengeführt in einem „Drawing Room“, die Baustelle als mehrdeutigen international vernetzten Ort erscheinen lassen.

Den Teilnehmer_innen werden unterschiedliche Formen von Mappings und Zeichnung als konzeptionelle Analyse Tools und Medien für die Darstellung von räumlichen Situationen vermittelt. Dazu setzen wir uns mit den ausgewählten Baustellen zeichnerisch auf mehren Ebenen und quer durch verschiedene Größenordnungen auseinander, wobei wir uns der Technik des Zoomens bedienen: Wir beginnen mit akteurs- und materialbezogenen Mappings, die ausgewählte Gebäude und Knotenpunkte bezogen auf individuelle Reise- und Transportwege abbilden. In einem weiteren Schritt tauchen wir tiefer in die architektonische Gestalt ein, setzen uns insbesondere mit Hilfe von Schnitt-Zeichungen mit den räumlichen und baulichen Besonderheiten auseinander. In einem weiteren Zoom analysieren wir die Bedeutung der Orte als soziale Knotenpunkte.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.11:00 - 14:0015.12.2020 Im Tracing Spaces LAB am Nordwestbahnhof: Nordwestbahnstraße 16, A-1200 WienInput: Mapping und Kartographie
Di.10:00 - 17:0012.01.2021 wird noch bekannt gegebenWorkshop Woche: Mapping vor Ort auf Baustell(en)
Mi.10:00 - 17:0013.01.2021 wird noch bekannt gegebenWorkshop Woche: Mapping vor Ort auf Baustell(en)
Do.10:00 - 17:0014.01.2021 wird noch bekannt gegebenWorkshop Woche: Mapping vor Ort auf Baustell(en)
Fr.10:00 - 17:0015.01.2021 wird noch bekannt gegebenWorkshop Woche: Mapping vor Ort auf Baustell(en)

Leistungsnachweis

Anwesenheit, Engagement und Mitarbeit, Qualität und Aussagekraft der im Seminar angefertigten kartografischen wie zeichnerischen Darstellungen.

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Stegreifentwerfen 2020W14.09.2020 09:0028.09.2020 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch