264.198 Künstlerisches Projekt M
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, UE, 4.0h, 5.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: UE Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Methoden der Kunst zu erkennen und benennen, um sie als Grundlage für die eigene gestalterische Praxis als Architekt*innen heranzuziehen. Die Vermittlung von Kunst und deren Erschließung, Orte ihrer Produktion, Präsentation und Besprechnung, sowie der Diskurs über Kunst selbst werden als individuelle Entfaltungsräume verstanden. Anhand darin eigenständig entwickelter Projekte und Strategien wird ein Selbstverständnis über die eigene künstlerische Praxis als Architektinnen und Architekten ermöglicht. 

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Exit through the gift shop.

Das Künstlerische Projekt M beschäftigt sich im heurigen Wintersemester mit dem Phänomen Museum-Shop, als Ort des Zusammentreffens von Architektur, Kunst und Design, und Selbstvermarktungstendenzen von Künstler*innen bzw. Institutionen.

In Kooperation mit der Wiener Secession - Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession

Museumsbesucher*innen werden heute von Kunstinstitutionen zunehmend als Konsument*innen betrachtet, was sich nicht nur in deren Programmatik, Kunstvermittlung und anderen Begleitprogrammen zwecks Erfüllung von Besuchsquoten manifestiert, sondern auch zu einer neuen Bedeutung des Museum-Shops geführt hat. Der Shop des Museum of Modern Art in New York (MoMA) eröffnet weltweit Dependancen ohne dabei das umliegende Museum, seine Sammlungen und Diskurse mitzuliefern. In Zeiten von Instagram und ähnlicher Formate sozialer Netzwerke, dient der Shop eines Museums als Quelle rasch identitätsstiftender Artefakte, mit denen sich kulturelle Selbstdarstellung unternehmen lässt. Dabei schwinden jene Produkte, wie Kunstkataloge, Monographien oder Editionen, die mit dem künstlerischen oder kulturwissenschaftlichen Anspruch der Kunstinstitution verknüpft sind, an Stelle von Kreativität und Individualität vermittelnden Produkten, wie aus dem Zusammenhang gerissene Kochbücher oder Kinderspielzeug. Immer größere Marken gehen Kooperationen mit Museen ein und nutzen deren exklusiven Kundenkontakt. 

Das Künstlerische Projekt M will in diesem Wintersemester die Museum-Shop-Landschaft Wiens und ihre Kunstinstitutionen kritisch durchforsten, um die Identitäten von Kunstinstitutionen anhand ihrer Vermarktungsräume zu verstehen. Dort, wo Architektur, Kunst, Design sowie deren Vermarktungen zusammentreffen, möchten wir neue Möglichkeiten der Identitätsstiftung für Kunstinstitutionen und deren Publikum entwickeln. Analog zu Selbstvermarktungstendenzen von Künstler*innen sollen neue Ideen für Produkte, Editionen, Drucksorten, Merchandising und dergleichen entstehen und in Kooperation mit der Wiener Secession verwirklicht werden. Projektideen, Prototypen und/oder Drucksorten sollen dafür hergestellt und in einem entsprechenden Rahmen präsentiert werden. Auf Basis dieser sollen mögliche langfristige Kooperation mit der Wiener Secession entstehen können.

 

Wer ist die Wiener Secession - Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession?

Im Sinne ihres an der Fassade angebrachten Mottos „Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit“ realisiert die Secession ein international ausgerichtetes Ausstellungsprogramm, das in Einzel- und Themenausstellungen relevante künstlerische Ausdrucksformen der Gegenwart präsentiert. Es ist ein Sensorium für die ästhetischen, kunst-, kultur- und gesellschaftskritischen Diskurse, die unsere Zeit prägen, und die politische Bedeutung, die ihnen zukommt. 

Die Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession ist das heute weltweit älteste unabhängige, ausdrücklich der zeitgenössischen Kunst gewidmete Ausstellungshaus, das durchgehend von KünstlerInnen geführt wurde. Die Secession ist ein wichtiges Forum für junge Kunst mit einer Bereitschaft zum Experiment. Ihr Konzept umfasst aber auch markante, bereits etablierte Positionen. Texte, Kataloge, Symposien und Vorträge erweitern, dokumentieren und vermitteln die Aktivitäten des Hauses.

Weitere Informationen: https://www.secession.at/

Methoden

- Individuelles Erarbeiten eines Projekts

- Recherche und Verortung des Projekts  

- Diskussionen und Besprechung innerhalb der Gruppe

- regelmäßige gemeinsame Ausstellungs-, Atelierbesuche und anderer Orte zeitgenössischer Kunstproduktion

 

 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

weiterere Informationen folgen in Kürze.

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.15:00 - 18:0016.10.2019 Wiener Secession, Friedrichstraße 12, 1010 WienEinführung
Mi.15:00 - 18:0023.10.2019 - 30.10.2019 tbaExkursion
Mi.15:00 - 18:0006.11.2019 - 29.01.2020Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.15:00 - 18:0011.12.2019 Wiener Secession, Friedrichstraße 12, 1010 WienExkursion
Künstlerisches Projekt M - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.16.10.201915:00 - 18:00 Wiener Secession, Friedrichstraße 12, 1010 WienEinführung
Mi.23.10.201915:00 - 18:00 tbaExkursion
Mi.30.10.201915:00 - 18:00 tbaExkursion
Mi.06.11.201915:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.13.11.201915:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.20.11.201915:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.27.11.201915:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.04.12.201915:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.11.12.201915:00 - 18:00 Wiener Secession, Friedrichstraße 12, 1010 WienExkursion
Mi.15.01.202015:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.22.01.202015:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M
Mi.29.01.202015:00 - 18:00Seminarraum 8 264.198: Künstlerisches Projekt M

Leistungsnachweis

- Anwesenheit bei Terminen

- Aktives Engagement in Diskussionen und Besprechungen

- Vorstellung und Abgabe eines Projekts / einer Drucksorte und/oder eines Kunstgegenstands

 

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Künstlerische Projekte WS1916.09.2019 09:0030.09.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

- Kentnisse im Umgang mit Adobe Indesign und Adobe Photoshop von Vorteil

- Kentnisse im Umgang mit einer Fotokamera

- Kenntnisse im Umgang mit unterschiedlichen Materialien und Fertigungstechniken

Sprache

bei Bedarf in Englisch