264.194 Stegreifentwerfen DISPLACED. Bildungsraum Alltag
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, UE, 2.0h, 2.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: UE Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Was kann, was soll unser konkreter künstlerischer/architektonischer/gestalterischer Beitrag angesichts aktueller gesellschaftspolitischer Herausforderungen sein?

Das Lehr- und Forschungsprojekt „DISPLACED“ wurde 2015 gestartet, um über Selbstermächtigung,Tatkraft, soziales Engagement und vielschichtiges Lernen – miteinander und voneinander – praxisbezogene, sozialintegrative und unmittelbar bildungsrelevante 1:1-Beiträge vor Ort mit Asylsuchenden zu erarbeiten.
In diesem Semester machen wir uns auf die Suche nach Bildungsräumen, die uns der Alltag bietet – und die uns oftmals so vertraut sind, dass wir die besonderen Lernpotenziale und die Bedeutung spezifischer sozialräumlicher Konstellationen kaum oder nicht bewusst wahrnehmen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Auch mit diesem DISPLACED-Stegreifentwerfen verlassen wir den vertrauten Lernort Universität und begeben uns auf das Open University-Gelände in Neu Marx in unmittelbarer Nähe des Flüchtlingsgroßquartiers Haus Erdberg. Schon in den vergangenen Semestern wurde das „OPENmarx“-Areal, das unserer Fakultät von der "Wiener Standortentwicklungsgesellschaft" (WSE) befristet zur Zwischennutzung überlassen wird, mittels Lehr- und Forschungstätigkeiten sozialräumlich aktiviert und bedarfsorientiert erweitert.

Studierende und Asylsuchende finden sich zu 1:1-Teams zusammen und erforschen gemeinsam ihre ganz alltäglichen "Bildungsräume". Woche für Woche wird ein anderer alltäglicher Aufenthalts- und Aktionsort in der Stadt erkundet, auf dessen Bildungspotenzial – und qualität hin analysiert und die diesbezüglichen subjektiven Befunde im wechselseitigen Austausch und über geeignete Medien (Skizze, Video, Foto, Audioaufnahmen etc.) dokumentiert: Inwieweit sind diese Orte für mich bildungsrelevant? Was ist das Besondere, das für mich Bildungsrelevante hier? Was bedeutet „Bildung“ für mich? Welche (Stadt-)Räume stehen mir diesbezüglich zur Verfügung, wo fühle ich mich wohl und weshalb? Welche räumlichen Gegebenheiten ermöglichen mir ein alltägliches mit- und voneinander Lernen? ...
Erste Bestandsaufnahmen und Relexionen über die konkreten stadt- und sozialräumlichen Situationen werden in die LVA-Gesamtgruppe zurückgespielt: Die LVA-Kernzeit (Do 15-17 h) wird als "Sprachcafé" gestaltet, um sich in – eigens dafür konzipierten, wöchentlich wechselnden, informellen und atmosphärischen – Bildungs-Settings fachspezifisch auszutauschen und von- und miteinander zu lernen.


In diesem Stegreifentwerfen steht die künstlerische Prozessorientierung im Vordergrund, der einfühlsame und vertrauensbildende persönliche Umgang ist eine wichtige Grundlage. Denn in Real-Live-Projekten wie diesem geht es ganz zentral darum, die menschliche Beziehungen 1:1 zu gestalten: Der Wert schätzende persönliche Kontakt, das gemeinsame sinngebende Tun auf Augenhöhe, der verbale (und auch non-verbale) Austausch ist, wie wir aus unseren bisherigen Kooperationen mit Asylsuchenden wissen, besonders wichtig, um ein menschenwürdiges Dasein zu ermöglichen. So hat sich das „Buddy-System“, bei dem jeweils 1 Studierende/r mit 1 Geflüchteten im Kleinteam zusammenarbeitet, bestens bewährt. Diese Kleinteams können sich natürlich – je nach Situation und Arbeitsvorhaben – zu wechselnden größeren Teams zusammenschließen.

Unsere PartnerInnen vor Ort werden vor allem aus dem nahe gelegenen Flüchtlingsquartier Haus Erdberg kommen. Durchaus willkommen ist es aber auch, bereits bestehende persönliche Kontakte zu AsylwerberInnen für dieses Stegreifentwerfen zu nützen.

Weitere Informationen

Einführung und Start: 7. März 2019 15:00
OPENmarx, Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien

Kernarbeitszeit: jeden Donnerstag 15:00-17:00 in OPENmarx
Die durchgehende Anwesenheit in dieser Kernzeit ist Voraussetzung für eine positive LVA-Teilnahme!
Das LVA-Gesamtkontingent beträgt 62,5 Stunde: 1 EC = 25 Semesterwochenstunden, die als Arbeitsleistung während des Semesters zu erbringen sind. D. h. außerhalb der gemeinsamen Kernzeit am Donnerstag sind natürlich noch zusätzliche Arbeitsleistungen notwendig. Die Zeiten dafür sind teamorientiert zu vereinbaren.

Empfohlen wird die Koppelung mit dem DISPLACED-Stegreifentwerfen
264.197
Stegreifentwerfen "DISPLACED. Bildungsraum OPENmarx"

und/oder dem Sondermodul
264.174 Sondermodul "Bildungslandschaften in Bewegung" ("DISPLACED. Bildungsraum Alltag" ist ein Ergänzungsfach dieses Sondermoduls).

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Die LVA ist prozessorientiert, es zählt die Leistung und das Engagement über das ganze Semester ebenso wie das konkrete Endprodukt.

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Stegreifentwerfen SoSe1918.02.2019 09:0025.02.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Darstellerische Skills (Skizzieren, Fotografieren, Filmen u. ä.) sind von Vorteil, besonderes persönliches Interesse an sozialen Lernprozessen, vor allem auch im Kontext von Flucht und Asyl, wird vorausgesetzt.

Sprache

Deutsch