264.177 Offene künstlerische Konzepte und Praktiken urban matters
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, VU, 2.0h, 2.5EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Recherche von Projekten für www.urban-matters.org
- eine internationale Webdatenbank für künstlerisch-urbanistische Methoden von Stadtplanung

Im Rahmen der LV wird das Wissen um neue künstlerisch-urbanistische Strategien und aktuelle urbanistische Fragestellungen vermittelt, und welche Rolle diese in Bezug auf neue Methoden für eine sozial engagierte Stadtplanung und Stadtentwicklung haben, und wie diese implementiert werden können. Die StudentInnen lernen eigenständig zu recherchieren und stellen ihre Recherche kritisch zur Diskussion.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Urban-matters.org is an international webdatabase which Barbara Holub installed in the frame of her research project " Planinng Unplanned" (see the publication: Planning Unplanned. Can Art Have a Function? Towards a New Function of Art in Society", eds. Christine Hohenbüchler/ Barbara Holub, Verlag für moderne Kunst Nürnberg, 2015).

Urban-matters.org offers a growing survey of (public)art projects, organizations and institutions of diverse cultural and geo-political backgrounds worldwide for locating and connecting urgent urban issues and discussing innovative urbanistic-artistic approaches, tools and methods at the intersection of art, urban planning, critical political involvement and theory engaged in urban issues on a longer term perspective for urban planning, addressing the following questions:

How can we develop new visions for urban and regional matters and introduce new social and societal values as intrinsic aspect for urban development? Which role can art and artistic strategies play in the context of urban issues and urban development? How can art maintain its autonomy within processes of urban planning? How can ¿urban practitioners¿ in their transdisciplinary roles achieve a position recognized as equal to other experts engaged in urban planning? Which conditions are needed to install new tools and strategies for urban planning?

The goal of urban-matters.org is not only to provide an overview of the manifold projects and initiatives engaged in developing new methods, but to learn from other contexts. Therefore extracting the tools, strategies and issues of the projects and their various contexts is a major component to turn the database into an eminent ressource for urban planning departments, organizations and residents.

In the seminar the students will research relevant projects worldwide, as well as texts/ publications related to the topic, and will develop ideas for communicating urban-matters.org to the international community. The students will thus actively contribute to urban-matters.org.

Weitere Informationen

Termine:

1_Do, 11.4., 14-16:00: Einführung

2_Do, 18.4., 14-17.00: Recherche intensiv: Projekte, Texte und Kommunikationsstrategien
> Recherche

3_Do, 23.5., 14-17:00: Diskussion der recherchierten Projekte, Texte und  Kommunikationsstrategien
> Auswahl und Kontaktierung der AutorInnen der Projekte

4_Do, 6.6., 14-17:00: Feedback und update Projektstand > upload on urban-matters.org

In dieser geblockten LV können die Termine entsprechend des Fortschritts der Recherche individuell abgesprochen werden.

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Recherche von Projekten für urban-matters.org; die StudentInnen werden eigenständig recherchieren. In den angeführten Terminen werden wir ihre recherchierten Projekte und Publikationen sowie deren Relevanz für urban-matters.org gemeinsam diskutieren.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
05.03.2019 16:00 31.03.2019 12:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Interesse an Recherche und an künstlerisch-urbanistischen Projekten weltweit, die sich für innovative und sozial engagierte Planungsstrategien einsetzen.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

bei Bedarf in Englisch