264.148 Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, SE, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

 

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, konkrete wissenschaftliche Fragestellungen zu dem Themenfeld Architektur und Intersektionalität zu entwickeln und selbständig mit geeigneten Methoden zu bearbeiten. Diese Vorbereitung auf Grundlagenforschung und künstlerische Forschung wird anhand einer Seminararbeit von 40.000 Zeichen demonstriert. 

Inhalt der Lehrveranstaltung


Inklusive Architekturen 

„… major axes of social divisions in a given society at a given time, for example, race, class, gender, sexuality, dis/ability, and age operate not as discrete and mutually exclusive entities, but build on each other and work together.” (Hill Collins and Bilge, Intersectionality, 2016, S. 4)

Wie kann Architektur inklusive Räume schaffen? Wie können wir diese jenseits von Kategorien wie männlich / weiblich, nationalen Zuschreibungen und anderen Abgrenzungsmerkmalen denken? 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Intersektionales Stadthaus (GABU Heindl Architektur, Verein für die Barrierefreiheit in der Kunst, im Alltag, im Denken)  @  GABU Heindl Architektur

 

Diese Fragen werden wir mit einer intersektionalen Betrachtung von Architektur und Raum diskutieren, da in einer komplexen Welt von kapitalistischer Ausbeutung vereinfachte Fragen nach Geschlecht oder Klasse oder Herkunft nur eine Seite von sich ändernden Räumen beleuchten. Im Gegenteil schlägt das Seminar einen innovativen Gender-Zugang zu Architektur vor: Unter den genannten Gesichtspunkten werden wir gebauten und gelebten Projekten nachgehen, und Intersektionalität nicht nur als analytische Kategorie, sondern auch als aktives Instrument von Raum- und Wissensproduktion kennen lernen. Dadurch entsteht eine Bandbreite von Möglichkeiten, Architektur zu diskutieren. Intersektionale feministischen Theorien und Methoden werden in diesem Seminar hauptsächlich im Überschneidungsfeld von Feminismus und Migration gedacht und diskutiert. In jedem Fall werden wir uns von entweder/oder-Fragen zu einem einschließenden und bewegen.

Dabei werden wir uns vorrangig mit drei Konzepten beschäftigen: (1) Submerged perspectives von Macarena Gomez-Barris aus dem Jahr 2017, (2) Feminismus ohne Grenzen nach Chandra T. Mohanty publiziert 2003, und (3) Rosi Braidotti’s nomadische Subjekte, erstmals publiziert 1994 und inzwischen in der feministischen Diskussion von Architektur nicht mehr wegzudenken. 

Mit diesen Konzepten werden wir in der Lage sein, die (fehlende) Inklusivität von Räumen und Planung zu erfassen und diese Räume in einer Seminararbeit umfassend zu beschreiben. 

Die Konferenz „Claiming Spaces“ am 14./15. November wird teilweise gemeinsam besucht und anschließend diskutiert. 

Exkursion 1: Que[e]rbau Seestadt Aspern mit Arch. Roland Hampl (a-plus architekten) 
Exkursion 2: Schlor mit Arch. Gabu Heindl

Methoden

 

Die Lehrveranstaltung beruft sich grundsätzlich auf eine affirmative Pädagogik (nach Rosi Braidotti). 

Dabei bestehen die wesentlichsten Teile aus Text-, Buch- und Vortragsdiskussionen, Exkursionen, diskursiver Entwicklung der eigenen Fragestellung, welche auch zeichnerische Methoden involviert, sowie Workshops, die den Umgang mit wissenschaftlichen Quellen sowie das Verfassen von Abstracts praktisch einüben. Einzelbesprechungen sind zusätzlich zum Seminar möglich wenn erforderlich. 

Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen

Die genauen Termine werden beim ersten Termin bekanntgegeben. 

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten:

https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.11:00 - 14:0016.10.2019Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.11:00 - 14:0023.10.2019 - 22.01.2020Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.10:00 - 13:0030.10.2019Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Do.10:00 - 14:0014.11.2019Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.10:00 - 14:0011.12.2019Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.10:00 - 14:0008.01.2020Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.10:00 - 14:0015.01.2020Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2 - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.16.10.201911:00 - 14:00Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.23.10.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.30.10.201910:00 - 13:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.06.11.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.13.11.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Do.14.11.201910:00 - 14:00Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.20.11.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.27.11.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.04.12.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.11.12.201910:00 - 14:00Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.11.12.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.18.12.201911:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.08.01.202010:00 - 14:00Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.15.01.202010:00 - 14:00Besprechungsraum Galerie 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Mi.22.01.202011:00 - 14:00Seminarraum 8 264.148: Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2

Leistungsnachweis

Anwesenheit und aktive Teilnahme am Seminar sowie eine selbständig verfasste Seminararbeit von etwa 40.000 Zeichen.

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Wahlseminare WS1916.09.2019 09:0030.09.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

 

Für jedes einzelne Seminar ist ein Text vorab zu lesen. Texte, die im Seminar besprochen werden, werden mindestens eine Woche vor den Terminen bereitgestellt (im TISS hochgeladen).

Literaturliste:

Braidotti, Rosi. 2011. nomadic subjects. Columbia: Columbia University Press. 

Mohanty, Chandra T. 2003. Feminism Without Borders. Durham and London: Duke University Press. 

Gomez-Barris, Macarena. 2017. The Extractive Zone. Durham: Duke University Press. 

Vorkenntnisse

 Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit englischsprachigen Texten und Interesse an einer inkludierenden Architektur. 

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

bei Bedarf in Englisch