264.072 Wahlseminar Kunst und Gestaltung Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, SE, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, zu einem selbstgewählten Thema eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Kulturwissenschaften zu verfassen und verfügen über grundlegende Kenntnis der wissenschaflichen Instrumentarien, die zum Verfassen einer solchen Arbeit nötig sind.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Wintersemester 2019/20: Andere Märkte: Die Architektur der informellen Ökonomie

Das Wahlseminar Kunst und Gestaltung vermittelt grundlegende Methoden und Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens in einer kulturtheoretischen Auseinandersetzung mit der Gestaltung unserer Umwelt. Entlang wechselnder Semesterthemen widmen wir uns eigenständigen Recherchen im Feld von Kunst und Gestaltung, der Präsentation von Text- und Bildmaterial und dem Verfassen einer schriftlichen Arbeit.


Smorgasburg, Brooklyn, New York, 2014

In seinem im März 1967 gehaltenen und posthum publizierten Vortrag "Andere Räume" ("Des espaces autres") erörterte Michel Foucault, wie Raum in unserem Zeitalter immer mehr die Form von Beziehungen zwischen Schauplätzen angenommen hat. Er stellte fest, dass in unserer Erfahrungswelt Kontinuität und Dauer von einem ständigen Verbindung-Schaffen verdrängt wurden. An die Stelle klarer Raumprogramme sind instabile Gelegenheitsstrukturen getreten. In jedem von uns benutzten Raum sind so immer auch andere Räume eingelagert - Schattengebilde, Sonderzonen, Ausweichgebiete, Grauräume, Neuland. Vor dem Hintergrund der ökonomischen, politischen und technologischen Umbrüche unserer Zeit wollen wir uns im Wintersemester 2018/19 mit einem ausgewählten Beispiel solcher "anderer Räume" beschäftigen: Mit der Vielfalt informeller Märkte, die im Zuge der globalen Ökonomie entstanden sind.

Vom internationalen Kofferhandel bis zum "wilden" Straßenverkauf, von Untergrund-Märkten bis zu Schwarzmarkt-Arealen, und von alternativen Ökonomien bis zu metropolitanen Hipster-Basaren: Informelle Märkte sind Schauplätze im urbanen Gewebe, an denen nicht nur Waren außerhalb der Norm gehandelt werden, sondern auch Bilder, Gedanken und Werte zwischen unterschiedlichen Welten zirkulieren. Im Seminar setzen wir uns gezielt mit diesen Schauplätzen auseinander, indem wir ihre räumlichen Strukturen, sozialen Milieus und politischen Konditionen untersuchen: Wie funktioniert ein informeller Markt? Welche Akteure spielen eine Rolle? In welchen Räumen findet Schleichhandel statt und wie gestaltet sich das Umfeld eines solchen Marktes? Wie verhält sich dieser Handel zur "geregelten" kapitalistischen Marktökonomie und deren Anspruch auf Raum? Und welche Rolle spielt Architektur in diesem Gefüge? Auf diesen Einstiegsfragen aufbauend widmen wir uns den unterschiedlichen Ausprägungen informeller Ökonomie, indem wir zum einen konkrete Schauplätze besprechen und zum anderen ausgewählte Literatur gemeinsam diskutieren.

Anhand von Literaturstudium, Diskussionen, eigenständigen Recherchen und individuell verfassten Seminararbeiten wollen wir uns in dieser Lehrveranstaltung ein besseres Verständnis der weltumspannenden Geographie dieser neuartigen und extremen räumlichen Konfigurationen der informellen Ökonomie erarbeiten. Als Basis dienen uns dabei Schlüsseltexte von AutorInnen wie Saskia Sassen, Mike Davis oder Teddy Cruz sowie Ergebnisse des am Institut für Kunst und Gestaltung selbst durchgeführten langjährigen Forschungsprojekts Informal Market Worlds.

http://www.nai010.com/en/atlasinformalmarket
http://www.nai010.com/en/readerinformalmarket

Termine: Dienstags, 16:00-20:00 Uhr, geblockt

Methoden

Einführung in wissenschafliches Arbeiten; Diskussion des Semesterthemas; Einzel- und Gruppenreferate; Diskussion der bearbeiteten Texte und Entwürfe der Seminararbeit

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Beginn: Dienstag, 15. Oktober 2019, 16 Uhr
Ort: Seminarraum 8 (Hauptgebäude der TU Wien)


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

aktive Mitarbeit im Seminar; Seminararbeit

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Mo. - 20.07.2020beurteilt24.02.2020 00:00 - 12.03.2020 22:37in TISSWahlseminar Kunst und Gestaltung

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Wahlseminare WS1916.09.2019 09:0030.09.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

siehe LV-Beschreibung

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch