264.031 Architekturmodellbau II
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, UE, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: UE Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, ein professionelles Modell von einem architektonischen, künstlerischen oder Designentwurf unter Rückgriff auf analoge und digitale Produktionstechniken zu fertigen. Die Studierenden erwerben praktisch-handwerkliche Fertigkeiten, aber auch formal-ästhetische Kompetenzen (Bewältigung von Darstellungsfragen, die Maßstab, Material, Abstraktion usw. betreffen).  

Inhalt der Lehrveranstaltung

Anders als in der Hauptlehrveranstaltung Architekturmodellbau 258.032, wo ausschließlich Präsentationsmodelle von Architekturentwürfen gefertigt werden, können in dieser LVA auch Modelle von Design- und freieren künstlerischen Entwürfen erstellt werden. Die Ergebnisse sind eher im Bereich des experimentellen Modellbaus und des Prototypenbaus angesiedelt. Es kommen alle Werkstoffe zur Verarbeitung, die im Modellbau üblicherweise Anwendung finden: Kunststoffe, Metalle, Holz, Karton etc.

Methoden

Projektarbeit; die Studierenden erstellen ihre Modelle unter fachkundiger Anleitung und können dabei auf einen Maschinenpark zurückgreifen, der dem Stand modernster Technik entspricht.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Zu Semesterbeginn ist keine Anmeldung nötig. Die Anmeldung erfolgt übers Jahr bei Vorlage von Plänen eines eigenen Entwurfs im Rahmen eines Anmeldegesprächs. Fallweise werden auch Sonderprogramme (etwa für Ausstellungen) und Kooperationsprojekte mit Entwurfsinstituten angeboten.

Im Rahmen dieser LVA können Modelle bzw. Teile von Modellen mithilfe von CNC-gesteuerten Maschinen (Lasercutter, 3-Achsportalfräsen) gefertigt werden. Darüber hinaus stehen 3D-Drucker und ein Spritzraum zur Verfügung. Für die Fertigung der Objekte mit CAM Techniken (Computer Aided Manufacturing) werden zusätzlich die vertiefenden Lehrveranstaltungen "Numerische Fertigungsmethoden" (LVA 264.048 VO) und "Digitales Modell" LVA 264.047 VU empfohlen.

Ein Fotostudio bietet die Möglichkeit, das Ergebnis fotografisch zu dokumentieren. Hier empfiehlt sich die vertiefende LVA 264.120 „Architekturfotografie“.

Öffnungszeiten Werkstätte: Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr (in den unterrichtsfreien Zeiten ist die Werkstatt geschlossen).

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

3D Modell

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch