264.031 Architekturmodellbau II
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, UE, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: UE Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

01.Christian Kern: In der Übung "Modellbau II" werden Präsentationsmodelle, Mock-Ups und Prototypen in der Modellbauwerkstatt der Abteilung gefertigt. Die Entwürfe werden in der Regel in einer anderen Lehrveranstaltung an der Fakultät erstellt. Eigene Ansätze können aber je nach Kapazität der Werkstatt ebenfalls realisiert werden. Es findet eine intensive Auseinandersetzung mit den Techniken und Darstellungsarten im Modellbau statt. Die Modelle, die in der Übung realisiert werden, zeichnen sich durch einen besonderen Anspruch an Komplexität und Qualität aus.

02. Anita Aigner: Der Schwerpunkt der LVA liegt auf der "digitalen" Fertigung von Modellen, d.h. auf der schnellen Übersetzung von CAD-Modellen in physisch greifbare Objekte mithilfe von CNC-gesteuerten Maschinen. Die Studierenden werden mit neuen computergestützten Herstellungsverfahren vertraut gemacht. Zudem gibt es die Möglichkeit, im Rahmen von Sonderprogrammen Modelle für Ausstellungen zu erstellen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

01. Christian Kern: Betrachtet man das Entwerfen als eine schrittweise Annäherung an die gebaute Realität, dann sind Modelle, Muster und Prototypen diejenigen Werkzeuge, die der dreidimensionalen materiellen Wirklichkeit am nächsten stehen. Sie bieten den unmittelbarsten Zugang zur Klärung räumlicher, konstruktiver und skulpturaler Fragen. Sie sind darüber hinaus ein anschauliches Kommunikationsmittel zwischen Fachmann und Laie. Jedes Modell ist eine auf einen bestimmten Zweck ausgerichtete vereinfachte Beschreibung. Das Präsentationsmodell ist keine gebaute Wirklichkeit, sondern Vorstellungshilfe, die einen Interpretationsspielraum offen lassen muss. Deshalb ist es wichtig ein Gefühl für den Abstraktionsgrad der Details, Farben und Oberflächenstrukturen zu entwickeln. Die präzise Vorbereitung eines komplexen Modells verweißt dabei bereits auf die spätere architektonische Planungspraxis.

02. Anita Aigner: Im Gegensatz zum herkömmlichen analogen Präsentationsmodellbau (LVA 258.032), wo es in der Regel um die dreidimensionale Darstellung eines fertigen Architekturentwurfs geht, wird hier stärker auf das Modell als Hilfsmittel beim Entwerfen, aber auch auf experimentellen Modellbau und Prototypenbau fokussiert. Neben den Fragen der Darstellung und Abstraktion geht es um möglichst effiziente räumliche Übersetzung von CAD-Daten. Grundsätzlich gilt ein ergebnisoffener Umgang mit unterschiedlichen Materialien und Bearbeitungsmethoden.

Weitere Informationen

Allgemeine Hinweise: Im Rahmen dieser LVA können Modelle bzw. Teile von Modellen mithilfe von CNC-gesteuerten Maschinen (Fräsroboter, 3-Achsportalfräsen) gefertigt werden. Seit Januar 2009 steht darüberhinaus ein Laserschneider und ein Gipsplotter zur Verfügung. Die Übung wird von zwei LVA-LeiterInnen angeboten. Für Architekturmodellbau II ist keine Anmeldung zu Semesterbeginn nötig. Die Anmeldung erfolgt übers Jahr bei Vorlage von Plänen (meist eines eigenen Entwurfs bzw. Masterarbeit) im Rahmen eines Anmeldegesprächs. Es werden auch Sonderprogramme - Anfertigung von Architekturmodellen für Ausstellungen - angeboten. Öffnungszeiten Werkstätte: Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr (In den unterrichtsfreien Zeiten ist die Werkstatt geschlossen.)

In der Gruppe von Prof. Christian Kern werden in diesem Wintersemester zusätzlich Projekte aus der Lehrveranstaltung 264.077 Künstlerisches Projekt mit dem Thema "vor.Raum" gefertigt. Für die Fertigung der Objekte mit CAM Techniken werden zusätzlich die Lehrveranstaltungen "Numerische Fertigungsmethoden" (Lva 264.048 VO) und "Digitales Modell" (Lva 264.047 VU empfohlen.

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Modell bzw. Modellstudie

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch