260.682 Entwerfen Retrofit Wien Nachkriegsmoderne
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, UE, 8.0h, 10.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage komplexe Entwurfsaufgaben der Stadttransformation eigenständig, systematisch und mit originärem, zeitgemäßen Entwurfsansatz in einer präzisen gestalterischen Sprache zu bearbeiten. Sie haben die Kompetenz, Handlungsfelder im urbanen Kontext zu erkennen, städtebauliche Lösungsansätze zu entwickeln diese in Form von Strategie- Entwurfs- und Detailplänen umfassend darzustellen und zu präsentieren. 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Retrofit_20B_Lände_NordWest

Entwerfen Retrofit Wien - Nachkriegsmoderne 


Kontext

Der kontinuierlichen Transformationsprozess der Europäischen Stadt charakterisiert sich im Wesentlichen durch die sich wandelnden Anforderungsprofile ihrer BewohnerInnen und werden stark beeinflusst vom Klimawandel, von demografische Entwicklungen und neuen Wohnformen sowie der Herausforderung an eine deutlich gesteigerte Ressourcenschonung. Die (Neu-) Organisation des städtischen Raumes ist von großer Bedeutung für die Lebensqualität, Nutzbarkeit, Gesundheit und das Wohlbefinden der BewohnerInnen in unseren Stadtregionen in diesen Zeiten des Klimawandels. Dazu kommen neue bzw. höhere Ansprüche an die nachhaltige Stadt im Bereich Klima, Mobilität, soziale Kohäsion, Resilienz, Ernährungsssouveränität, lokale Ökonomie und etwa Biodiversität. Alle diese Ansprüche verknüpfen und verdichten sich im Stadtquartier.  

Ein zukunftsfähiger Städtebau versucht dabei, die Aktionsfelder „Stadterweiterung“ und „Stadterneuerung“ klug miteinander zu verknüpfen und im Sinne der sozial gerechten Stadt zu agieren. Im STEP 2025 werden die Erneuerung und Nachrüstung von gut erschlossenen Stadtquartieren der Nachkriegsmoderne als bedeutendes Potenzial für die künftige nachhaltige Stadtentwicklung Wiens benannt. Qualitätsvolle Innenentwicklung ist ein Gebot des Wachstums!

Inhalt und Ziel des Entwerfens

Der Begriff „Retrofit“ bedeutet generell, gealterte Strukturen mit Zukunftspotenzial durch gezielte Interventionen zukunftsfit zu machen. Im Städtebau sind damit Interventionen im Sinn von Erneuerung und Nachrüstung von Gebäuden, Freiräumen und öffentlichen Räumen unter größtmöglicher Beibehaltung der vorhandenen städte-baulichen und sozialen Strukturen verstanden. 

Ziel des Entwerfens ist es demnach, eine modulare räumliche „Retrofitting-“ Strategie zur architektonischen, ökologischen und sozialen Transformation für ein Ensemble von Wohnquartieren der Nachkriegsmoderne im 20. Wiener Gemeindebezirk zu entwickeln. 

Neben der räumlichen Komponente ist die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen und Potenzialen sowie den Bedürfnissen der Stadtteil-BewohnerInnen, AkteurInnen und Stakeholdern ein wichtiger Bestandteil des Entwerfens. Dazu werden im Zuge des Entwerfens intensive Dialoge mit diesen AkteurInnen organisiert und geführt. Dies soll zu einer partizipativen Gestaltung des Entwurfsprozesses für kreative Retrofitting- Trans-formationsprozesse an dem vorgesehenen Standort beitragen.

 

Standort 20B_Lände_NordWest

Im Nordwesten des 20 . Wiener Gemeindebezirks, der Brigittenau bilden 6 Gemeindebauten aus der früheren Nachkriegszeit ein heterogenes, jedoch stadträumlich enorm spannendes Quartier: 

• Adalbert Stifter Straße 23-31 (1955-57) • Dr. Ellenbogen Hof (1959-61), • Erna Musik Hof (1960-62), • Jägerstraße 89-95 (1964-66), • Brigittenauer Lände 170-172 (1967-68), • Franz Koblizska Hof (1968-70). 

Die genannten Gemeindebauensembles sind gut erschlossen, sie bilden eine (un-)mittelbare räumliche Beziehung zum Donaukanal und weisen große Potenziale für kreative Retrofitting- Transformationsprozesse auf.

Methoden

Timing / Ablauf

Der Rhythmus des Entwurfsprozesses wird von geblockten Intensivphasen geprägt; zusätzlich gibt es jeweils den Donnerstagvormittag 09.00 – 13.00 als fixen Besprechungs- und Korrekturtermin (Änderungen, Anpassungen vorbehalten). Über Präsenz / Hybrid oder online werden später entscheiden.

Do 7.Oktober 2021  09.00   Einführung in das Entwerfen

Intro + Thema - Oktober 2021 (Wochenrhythmus)

• Thema + Inspiration

• Analyse Literatur, „good practice”

• Exkursionen / Wien 

 

Entwurfsprozess – Oktober, November, Dezember 21, Jänner 22 (Wochenrhythmus und punktuelle Workshops)

 Analyse, Potenziale + Interpretation der potenziellen Standorte

 Ziel- und Konzeptformulierung  

• Projektformulierung und -definition

Konkretisierung / Priorisierung / Fokussierung / Konsolidierung / Konkretisierung

 

Entwurfsprozess, Ausarbeitung Darstellung Jänner 22, Februar  (Wochenrhythmus/individ. Termine)

• Projekt_ Ausformulierung und _Darstellung der Lösungsansätze

 

Projekt_Darstellung und Präsentation1. Woche im März 2022 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Sonstige Informationen

Das Entwerfen läuft parallel zum Modul „Entwicklungs- und Projektsteuerung“ im WS 2021-22.

Die wechselseitige Teilnahme wird empfohlen, ist jedoch nicht Voraussetzung!

Das Entwerfen ist eingebettet in eine Forschungsiniative zum Thema „Retrofitting, Transformation der Nachkriegsmoderne in Wien“.

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.08:00 - 13:0007.10.2021Seminarraum 362 - 1 Kick Off
Do.08:00 - 12:3014.10.2021 - 16.12.2021Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.08:00 - 13:0011.11.2021Projektraum 2 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.08:00 - 13:0013.01.2022 - 27.01.2022Projektraum 2 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Entwerfen Retrofit Wien Nachkriegsmoderne - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Do.07.10.202108:00 - 13:00Seminarraum 362 - 1 Kick Off
Do.14.10.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.21.10.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.28.10.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.04.11.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.11.11.202108:00 - 13:00Projektraum 2 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.18.11.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.25.11.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.02.12.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.09.12.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.16.12.202108:00 - 12:30Aufbaulabor - Achtung! Werkraum, kein Hörsaal! Korrektur
Do.13.01.202208:00 - 13:00Projektraum 2 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.20.01.202208:00 - 13:00Projektraum 2 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.27.01.202208:00 - 13:00Projektraum 2 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur

Leistungsnachweis

Städtebauliches Entwurfsprojekt

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Entwerfen Master (10 ECTS / 15 ECTS)13.09.2021 09:0027.09.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch