260.636 Großes Entwerfen Balkanroute
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, UE, 8.0h, 10.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage komplexe Entwurfsaufgaben aus dem Fachgebiet des Städtebaus eigenständig, systematisch und mit originärem, zeitgemäßen Entwurfsansatz auf der Grundlage einer präzisen gestalterischen Sprache zu bearbeiten. Sie haben die Kompetenz, Handlungsfelder im urbanen Kontext zu erkennen und entsprechende städtebauliche Lösungsansätze zu entwickeln. Die Studierenden können eigenverantwortliche Recherchen und themen-bezogene Grundlagen erheben. Sie sind in der Lage, Entwurfskonzepte zu erstellen und diese in Form von Strategie-, Entwurfs- und Detailplänen umfassend darzustellen und zu präsentieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Balkanroute

Videopräsentation der Lehrveranstaltung: https://owncloud.tuwien.ac.at/index.php/s/NXXPPbW3pS2vCB9

Die Balkanroute war über viele Jahrhunderte eine der wichtigsten Handels- und Heeresstraßen in Europa. Für die Kreuzzüge und die Habsburgermonarchie war sie von zentraler Bedeutung. Als Balkanroute werden heute Migrationsrouten zwischen dem Nahen Osten und Europa über den Balkan bezeichnet. Der Begriff wurde vor allem im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise in Europa 2015 verwendet.

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2015 kamen laut EU-Kommission fast 700.000 Menschen auf der Balkanroute von Griechenland nach Zentraleuropa. Viele Transitstaaten ergriffen Maßnahmen, um den Flüchtlingsstrom einzudämmen. Nach einem EU-Gipfel Anfang März 2016 gaben Slowenien und andere Staaten Maßnahmen bekannt, die die Balkanroute noch undurchlässiger als zuvor machten. Österreichs damaliger Außenminister und jetziger Bundeskanzler betonte, dies solle dauerhaft so bleiben („Balkanroute geschlossen“). 2019 nutzten etwa 80.000 Menschen die Balkanroute.

Bereits Anfang der 2000er Jahre begann die Migration über die östliche Balkanroute (Bulgarien und Rumänien) langsam anzusteigen. Die, in Abstimmung der EU mit der Türkei, eingeführten Beschränkungen führten zur Verlagerung der Migration auf die westliche Balkanroute, über Griechenland, Albanien, Nordmazedonien, Bosnien…

Seit Juli 2019 erhält die Balkanroute durch Berichte über die menschenunwürdigen Zustände in griechischen und bosnischen Flüchtlingslagern (Vučjak, Lipa, Velika Kladusa, Moria, Kara Tepe …) wieder große mediale Aufmerksamkeit.

Die Entwurfsübung „Balkanroute“ befasst sich mit der geografischen, politischen und sozialen Dimension der Migrationsbewegungen auf dem Balkan. Insbesondere Fragen der menschenwürdigen Unterbringung von Migranten, der Logistik bestehender Flüchtlingslager sowie der Integration zu angrenzenden Orten stehen dabei im Vordergrund. „Temporäres“ Wohnen (oft für viele Jahre) unter Ablehnung der ansässigen Bevölkerung in weniger wohlhabenden Ländern stellt die Gestaltung und Verortung von Unterkünften vor komplexe Herausforderungen.

Methoden

Die Entwurfsübung „Balkanroute“ wird sich ab Mai auf Basis analytischer und kartografischer Annäherungen mit den Fragen der Migration und der Komplexität von Flüchtlingslagern als eigenständige Städte auf infrastruktureller wie gesellschaftlicher Ebene befassen. 

Im Sommer 2021 sind in einem einwöchigen Sommerworkshop auf dem Balkan, in Kooperation mit Kolleg*innen verschiedener Universitäten der Transitländer, Entwürfe zu temporären wie dauerhaften Unterbringungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Durch strategische Überlegungen zu parallelen Existenzen von Flüchtlingslagern und der jeweils lokalen Dorf- und Stadtentwicklung der angrenzenden Orte, bis hin zu  Retrofitting von Bestandsgebäuden, temporären Konstruktionen und bis hin zu textilem Bauen, .

Anschließend an eine grafische Nachbearbeitungsphase erfolgt die Abgabe und Präsentation der Arbeiten Ende September. Eine Publikation ist geplant.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Betreuung: Dienstag Vormittag

Mamica Burda, Nela Kadic, Markus Tomaselli


9. März, 10h: Intro

Zoom Meeting-ID: 967 0511 7181

 

4. Mai: Vortragsreihe

Mai/Juni, Dienstags 9-13h: Betreuung

29. Juni, 9-13h: Präsentation Kartografischer Atlas mit geladenen Gästen

--- Sommerpause ---

23. - 29. August: Summerschool Balkan (voraussichtlich)

28. September, 9-13h: Abgabe und Schlusspräsentation mit geladenen Gästen

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.09:00 - 13:0004.05.2021Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Vortragsreihe
Di.09:00 - 13:0011.05.2021 - 29.06.2021Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Betreuung
Mo.09:00 - 10:0023.08.2021 LVA 260.221 Exkursion StädtebauSummerschool Balkan
Di.09:00 - 13:0028.09.2021Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Schlusspräsentation
Großes Entwerfen Balkanroute - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.04.05.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Vortragsreihe
Di.11.05.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Betreuung
Di.18.05.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Betreuung
Di.01.06.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Betreuung
Di.08.06.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Betreuung
Di.15.06.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Betreuung
Di.22.06.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Betreuung
Di.29.06.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Präsentation Kartografischer Atlas mit geladenen Gästen
Mo.23.08.202109:00 - 10:00 LVA 260.221 Exkursion StädtebauSummerschool Balkan
Di.28.09.202109:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Schlusspräsentation

Leistungsnachweis

Teil 1, Mai – Juni 2021: Analytische und kartografische Studien zu Migration, Wohn- und Gesellschaftsformen von Flüchtlingslagern, sowie erste strategische Überlegungen im regionalen Kontext zur Einbindung von Flüchtlingslagern in bestehende Siedlungsstrukturen. Arbeit in Teams von 2 oder 3 Studierenden

Teil 2, Ende August 2021: Summerschool (falls möglich am Balkan, alternativ online): Intensivworkshop in internationalen Teams, strategische Konzepte sowie konkrete Entwürfe zu Unterbringung in Form von Retrofitting, temporären und dauerhaften Konstruktionen oder textilem Bauen

Teil 3, September 2021: Grafische Nachbereitungsphase

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Master Gr. Entwerfen 2021S15.02.2021 09:0022.02.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

Sprache

bei Bedarf in Englisch