260.629 Stadtmorphologie Workshop Städtebau
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020W, VO, 2.0h, 2.5EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Konzepte für ein Disseminationvorhaben zu entwickeln und eine auf eine Publikation abgestimmte grafische und bildliche Sprache auszuarbeiten. Die Studierenden beschäftigen sich mit dem Einsatz von Werkzeugen wie Grafiken und Plänen, Fotografie und Filmen, Ausstellungen und Webauftritten zur gezielten Vermittlung von städtebaulichen Projekten. Die LVA dient weiters auch als Vorbereitung auf die Konzeption und Erstellung von Disseminationsvorhaben, die über die Präsentation eines Semesterprojektes hinaus gehen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Wintersemester 2020/21

Publikationserstellung im Rahmen des Vorhabens "Lifelines"

Betreuung: Sebastian Sattlegger, Bernhard Mayer, Clara Linsmeier

Im Wintersemester 2020/21 widmen wir uns gemeinsam der Erstellung einer Publikation zum Vorhaben "Lifelines", das im Rahmen des "Research Fellowship Standort- und Immobilienentwicklung" zum Thema "Die Stadt von übermorgen" als Projekt der forschungsgeleitenden Lehre gefördert wird.

Im Rahmen des Projekts "Lifelines" beschäftigen sich seit Febraur 2020 Lehrende und Studierende des Forschungsbereichs Städtebau, im Rahmen eines Großen Entwerfens und einer Summerschool, mit dem Zusammenspiel von Stadtstruktur und Mobilität. Ziel des Projekts ist das Schaffen einer neuen Betrachtungsweise von Strukturen und Räumen der Mobilität entlang der Wiener Hauptverkehrsadern, ihrer Entstehungslogiken und zukünftigen Entwicklungen, vor dem Hintergrund der Mobilität als gesellschaftlichem Konfliktfeld und einer sich abzeichnenden Mobilitätswende. Ausfallstraßen sind jene städtischen Raumkontinuitäten, die zentrale und periphere Gebiete verbinden. Sie sind nicht nur wichtige Transiträume, sondern stellen auch raumbildende Strukturen großer Permanenz dar. Entlang ihrer Verläufe lassen sich unterschiedliche Facetten der Stadtentwicklung beobachten. Diese Hauptverkehrsadern aus sich überlagernden und ergänzenden Verkehrsträgern und Infrastrukturnetzen stellen ein Kompendium von urbanen und periurbanen Realitäten dar.

Ziel der LVA ist es, aus den Analyse- und Entwurfsbeiträgen, die im Rahmen der Entwerfen entstanden, eine gemeinsame Erzählung zu entwickeln, um anschließend ein Konzept für eine Publikation zu erarbeiten. Im weiteren Semesterverlauf soll gemeinsam an der Ausarbeitung dieser Beiträge gearbeitet werden, die die Winer Ausfallstraßen generell und den Stadtraum entlang der „Lifeline“ Praterstraße – Lassallestraße – Wagramer Straße im speziellen portraitieren, wichtige Themen abbilden, Akteur*innen zu Wort kommen lassen, eine mögliche zukünftige Entwicklung aufzeigen und so seine Rolle für die Wiener Stadtentwicklung eruieren soll.

Einen weiteren Aufgabenbereich stellt die Koordination und Abstimmung mit unserem Kooperationspartner Mies Magazin dar, der zum Thema "Lifelines" einen Film gestalten wird.

Weitere Infos und einen genauen Zeitablauf werden wir im Laufe des Septembers bekannt gegeben!

Eine Anmeldung ist nur für Studierende möglich, die im vorangegangenen Semester am Lifelines-Entwerfen teilgenommen haben.

Methoden

In Abstimmung mit den Kolleg*innen der vorangegangenen Entwerfen soll nun, im Wintersemester 2020/21gemeinsam an einem Grundkonzept für eine Publikation gearbeitet werde, sowie in Einzel- oder Gruppenarbeit Teilaspekte (Recherche, Verfassen kurzer Texte, Layout-Gestaltung, Erstellen von Analyse-Grafiken, Mappings und Plangrafiken) der Publikation bearbeitet und erstellt werden.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis erfolgt immanent. D.h. sowohl die Mitarbeit während der Einheiten an der TU Wien, als auch die kontinuierliche Arbeit zwischen diesen Einheiten, sowie die Qualität ebendieser und der Endabgabe werden zur Notenfindung herangezogen.

LVA-Anmeldung

Zulassungsbedingung

Die bzw. der Studierende muss zumindest 1 Lehrveranstaltung(en) aus folgender LVA Liste positiv absolviert haben:

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
Lifelines28.09.2020 09:0030.09.2020 09:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch