260.593 Großes Entwerfen Sarajevo
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, UE, 8.0h, 10.0EC
Diese Lehrveranstaltung wird nach dem neuen Modus evaluiert. Mehr erfahren

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage komplexe Entwurfsaufgaben aus dem Fachgebiet des Städtebaus eigenständig, systematisch und mit originärem, zeitgemäßen Entwurfsansatz auf der Grundlage einer präzisen gestalterischen Sprache zu bearbeiten. Sie haben die Kompetenz, Handlungsfelder im urbanen Kontext zu erkennen und entsprechende städtebauliche Lösungsansätze zu entwickeln. Die Studierenden können eigenverantwortliche Recherchen und themen-bezogene Grundlagen erheben. Sie sind in der Lage, Entwurfskonzepte zu erstellen und diese in Form von Strategie- Entwurfs- und Detailplänen umfassend darzustellen und zu präsentieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Sarajevo oder Looking for Walter

Osmanischer Kern, gründerzeitliche und modernistische Erweiterung, Olympia 84, Belagerung der 90er Jahre, Friedensabkommen von Dayton. Sarajevo ist heute, als junge Hauptstadt eines nahezu unregierbaren Staatsgebildes, gleichzeitig Stillstand und Krisenherd. Die in der Verfassung festgeschriebene ethnische Teilung bildet idealen Nährboden für völkisch-nationalistischen Populismus. Der Konflikt wird in politischen Debatten künstlich hoch gehalten um von tatsächlichen Problemen des Landes abzulenken: Sarajevo hat mitunter die höchste Luftverschmutzung Europas, Wasserrestriktionen gehören zur Tagesordnung und Gehälter können nicht fristgerecht überwiesen werden. Zudem geben die generell schlechte Wirtschaftslage, Braindrain, ein veraltetes Bildungssystem und eine Jugendarbeitslosenrate von fast 60% der post-Konflikt Generation wenig Perspektiven für die Zukunft. 

Währenddessen scheint Sarajevo zu warten. Auf die EU oder auf Walter*. 

Dabei verstehen es die Bewohner von Sarajevo gerade in scheinbar ausweglosen Situationen Humor, Geist und Haltung zu bewahren. Während der Belagerung wurden im Nationaltheater Stücke aufgeführt, ein Filmfestival wurde ins Leben gerufen und die Idee für ein einzigartiges Museum für zeitgenössische Kunst ist entstanden. Politischen und religiösen Extremen oder Debatten zur endgültigen Spaltung des Landes zum Trotz ist die Stadt nach wie vor stolz auf ihre Multikulturalität. Das Zusammenleben hat sich über Jahrhunderte bewährt und man habe sich schließlich aneinander gewöhnt. Nicht zuletzt hat dieses Zusammenleben neben kulturellem Reichtum auch eine beeindruckende Architekturlandschaft aus osmanischen Bauten, Gründerzeit und einzigartiger Moderne geschaffen, die sich im Tal erstreckt und von unzähligen roten Ziegeldächern rundum umfasst wird. Selbst Großprojekte ausländischer Investoren der jüngsten Zeit, die in ihrem Maßstab, ihrer Funktion und Lage eindeutige städtebauliche Fehlpositionierungen sind, können dieses Stadtbild - noch - nicht zerstören. 

* Ein Synonym für den Widerstand des multikulturellen Sarajevos aus dem Film ‚Walter defends Sarajevo‘ von Hajrudin Krvavac, YU 1972.

Methoden

Um diese komplexen Denkmuster und räumlichen Besonderheiten erst lesbar zu machen, werden im Entwerfen zunächst kartographische Schnitte durch die Stadt gelegt. Ein Katalog an konkreten und aktuellen Themen soll die derzeitige Situation pragmatisch, aber reflektiert, offenlegen. Durch Überzeichnen von Tendenzen, Überlagerungen, Darstellen von Kontinuitäten und Diskontinuitäten werden mittels objektiver und subjektiver Karten neue Bilder und Perspektiven in den Köpfen erstellt. Die Grundlage bildet dabei die typologische und morphologische Auseinandersetzung der gesamten Stadtstruktur mit einem hohen Stellenwert für Grafik und Darstellung im städtebaulichen Kontext. 

Aufbauend auf den Erkenntnissen der Analyse werden schließlich konkrete Szenarien erstellt und neue Narrative entwickelt. Eine gemeinsam verfolgte Strategie will versuchen Antworten zu liefern, wie das Sarajevo der nächsten Generation sein will und welche Maßnahmen aus planerischer Sicht dafür erforderlich sind. 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Änderungen in der LVA aufgrund der Corona-Pandemie  (Stand 21.3.2020)

Die Betreuungstermine finden bis auf Weiteres Donnerstags und Freitags über Videokonferenz statt. Alle Inhalte sind im tuwel-Kurs 260.593-2020S zu finden. Alle weiteren Anfragen bitte per E-Mail an nela.kadic@tuwien.ac.at.

 

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Fr.10:00 - 13:0006.03.2020Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Großes Entwerfen Sarajevo - Einführung, Inputvorträge
Fr.09:00 - 13:0013.03.2020Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! großes Entwerfen Sarajevo
09:00 - 19:0001.04.2020 - 07.04.2020 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion
Großes Entwerfen Sarajevo - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Fr.06.03.202010:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Großes Entwerfen Sarajevo - Einführung, Inputvorträge
Fr.13.03.202009:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! großes Entwerfen Sarajevo
Mi.01.04.202009:00 - 19:00 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion
Do.02.04.202009:00 - 19:00 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion
Fr.03.04.202009:00 - 19:00 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion
Sa.04.04.202009:00 - 19:00 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion
So.05.04.202009:00 - 19:00 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion
Mo.06.04.202009:00 - 19:00 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion
Di.07.04.202009:00 - 19:00 Sarajevogroßes Entwerfen Sarajevo - Exkursion

Leistungsnachweis

Prüfungsimmanente Übung als Gruppenarbeit 

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Master Gr. Entwerfen 2020S17.02.2020 09:0024.02.2020 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch