260.328 Entwicklung und Sonderformen des Tourismus
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, VU, 2.0h, 2.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Tourismus als gesellschaftliche und soziale Funktion zu begreifen, die Strukturen dieses Wirtschaftsbereichs kennenzulernen und die Auswirkungen auf Planung zu erfassen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die historische Entwicklung der Tourismusarchitektur führt in die verzweigten Strukturen des heutigen touristischen Bauens im breiten Spektrum zwischen baukulturellen Meisterstücken und der Zerstörung regionaler Kulturen.
Beleuchtet werden auch unterschiedliche Maßstabsebenen über die Tourismus Architektur, Planung und Bauen beeinflusst; von Regionalplanung und Städtebau über Gebäudevolumina, Materialien bis hin zu Hotelzimmer und Gastronomie-design.
Touristisches Bauen stellt einerseits funktionale Anforderungen an die Planung, andererseits liegt ein besonderes Potenzial von Architektur in der Wirksamkeit auf das touristische Erleben.
Experience Economy ist der heutige Begriff für die gemeinsame Ausrichtung von Architektur und touristischem Angebot in der Gestaltung der touristischen Wahrnehmung.

  • Von den Anfängen bis zum Massenphänomen
  • Theorien des Reisens
  • Storytelling
  • Marketing
  • Alpintourismus
  • Themenparks
  • Sonderformen

Weitere Informationen

Ein vorläufiger Semesterfahrplan steht unter dem Reiter 'Unterlagen' zum Download bereit.

Vortragende

Institut

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch