259.685 Entwerfen "Kindergarten meets Easy Rider"
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022W, UE, 4.0h, 5.0EC
TUWEL

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage den Entwurfsprozess als Problem zu erfassen, in lösbare Teilprobleme zu zerlegen und mit Hilfe von Algorithmen eine Lösungsstrategie zu entwickeln. Studierende erlangen die Fähigkeit ihre Ideen für selbstentwickelte Programme (bzw. Algorithmen) in Form von Storyboards zu präsentieren. Generell steht nicht die konkrete Implementierung (d.h. das Coding) im Vordergrund, sondern die Entwicklung einer Lösungsgenerierung mittels Algorithmen.

Die konkrete Aufgabe, die als Grundlage für die Entwicklung eines Algorithmus dient, ist das Entwerfen eines Kindergartens unter dem Klischee der Motorradszene. Dadurch sollen bislang übliche Denkmust durchbrochen und die Bauaufgabe neu gedacht werden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Kindergarten und Motorrad? Was auf den ersten Blick nicht zusammenhängt, ist beim näheren Hinsehen ein spannendes Gegensatzpaar, aus sich ein Denken „out-of-the-box“ ergeben soll:

Die Motorradszene ist geprägt von einer Kultur, in der Freiheit, Zusammenhalt und ein Hang zur Rebellion („Wild Style“) fix als Klischee verankert sind. Dieses Klischee wollen wir nehmen, und uns überlegen wie sich dadurch für Kinder eine neue Perspektive ergibt, sowohl was die Organisation wie auch das Design des Kindergartens angeht. Chromstahl und Lederpölstern auf Buggy, sozusagen (Abb. 1).

Abb. 1: Stimmungsbilder

 „Mini Mobil“ im Technisches Museum Wien, ©KidsLoveVienna Toy Run 2019, ©Allgäuer Zeitung

„Mini Mobil“ im Technisches Museum Wien, ©KidsLoveVienna

"Toy Run", Quelle: Allgäuer Zeitung 

https://kidslovevienna.com/wp-content/uploads/user-uploads/Mini%20Mobil%20Technisches%20Museum%20006%20(1).jpg

https://www.allgaeuer-zeitung.de/bayern/toy-run-in-modbiker-spenden-15-000-euro-fuer-rettenbacher-familie_arid-12230

Welche gängigen Strukturen gibt es derzeit im Kindergarten und wie werden diese – in architektonischer wie auch in pädagogischer Hinsicht – aufgebrochen? Hierzu wird es auch einen Fachvortrag über Kindergartenpädagogik aus der Praxis geben.

Das kleine Entwerfen ist ein algorithmisches, sprich: Wir entwerfen mit Regeln, welche die Anforderungen (=Input) in ein konkretes architektonisches Konzept (=Output) überführen. Beispiele:

  • Kindergartenfläche als Verkehrsfläche – mit Parallelen zur Verkehrsplanung und -Simulation (die Freiheit ist das Fahren ohne Ziel – aber mit Verkehrsregeln wie man wiederum links in Abb. 1 sieht)
  • Verteilung der Verweilpunkte (=Funktionen) entlang der Verkehrsachsen, so dass eine ungeplante Reise dennoch angenehm möglich ist
  • Cluster-Bildung durch Bottom-Up Prozesse (Zugehörigkeit) als Widerspruch zu Freiheit? Behandlung anhand des Preferential Attachment Modells.

Die Kindergärten stehen am Anfang einer privaten und staatlichen Bildungsbetreuung. Ihre Aufgabe ist vordergründlich die Förderung der Entwicklung von Kindern vor dem Pflicht-Schuleintritt. Die Erlernung von sozialen Kompetenzen ist ein zentraler Punkt um beispielsweise Konflikte lösen oder generell zusammenleben (bzw. kooperieren) zu können.

Das Entwerfen gliedert sich in folgende Teile:

  • Analyse der Bauaufgabe „Kindergarten“ als Einrichtung zur Förderung der Entwicklung von Kindern
  • Analyse der Klischees der Motorradszene
  • Entwicklung eines Algorithmus zur konkreten Bearbeitung eines (Teil-)Aspekts und Darstellung als Storyboard
  • Entwurf auf Basis der eigenen Auseinandersetzung und Darstellung in Grundriss, Ansicht, Innen- und Außenansichten (ggf. mit Details)

Die Erkenntnisse aus der Analysephase dienen als Grundlage zur Entwicklung einer Architektur unter Berücksichtigung der Funktionen und des zu erfüllenden Zwecks. Als Hilfestellung der Analyse und Planung soll ein Algorithmus entwickelt werden, der beispielsweise Abläufe optimiert, eine Überlagerung der Funktionen erst ermöglicht, Designvarianten generiert, oder direkt der Formfindung einzelner Bereiche dient. Wesentlich ist, dass aus dem Designprozesses jener Teil erkannt wird, der sich zur Entwicklung eines Algorithmus eignet.

 

Methoden

Vorstellung des Fortschritts der zu bearbeitenden Aufgabe, Diskussion, Präsentation.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

  • Ausschließlich Einzelarbeiten.
  • Einführung: Freitag 14.10.2022 um 9:00 (am Institut, ev. hybrid)
  • Die Form der Abhaltung ist in Präsenz (ev. hybrid) geplant, erfolgt aber jedenfalls im Einklang mit den Vorschriften, die im Zusammenhang mit Covid 19 erteilt werden. 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Fr.09:00 - 13:0014.10.2022 - 20.01.2023 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Einheiten
Entwerfen "Kindergarten meets Easy Rider" - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Fr.14.10.202209:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Einführung
Fr.21.10.202209:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Austausch Analyse
Fr.28.10.202209:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Präsentation Analyse
Fr.11.11.202209:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Austausch Algorithmus
Fr.18.11.202209:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Präsentation naive Idee
Fr.02.12.202209:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Austausch Konzept
Fr.16.12.202209:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Austausch Konzept
Fr.13.01.202309:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Austausch Konzept
Fr.20.01.202309:00 - 13:00 Seminarraum E259-01, Karlsplatz 13, Stiege 6, 2. Stock, https://tuw-maps.tuwien.ac.at/?q=AG0216Präsentation

Leistungsnachweis

Prinzipiell durch Bearbeitung der Aufgabe. Speziell aber:

  • Anwesenheit
  • Laufende Überprüfung des sinnvollen Einsatzes des Algorithmus
  • Digitale Präsentationen (des Algorithmus und des Entwurfs in Form klassischer Architekturdarstellungen: Grundrisse, Ansichten, Schnitte, Innen- und Außenperspektiven, Details) 

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Entwerfen Master / Künstlerische Projekte (5 ECTS)12.09.2022 09:0026.09.2022 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Kenntnisse der Programmierung sind von Vorteil aber nicht notwendig!

Sprache

Deutsch