259.536 Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, UE, 8.0h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage folgende Aspekte für Ihre ArchitektInnen-Laufbahn grundlegend zu verstehen und zu applizieren:

  • Interdisziplinäres Zusammenarbeiten und Erarbeiten eines integrativen Entwurfs mit Studierenden aus anderen Technik-Disziplinen.
  • Entwicklung von Performance- und Knowledge-basiert Gebäudeentwürfe unter Berücksichtigung einer Vielzahl von komplexen Randbedingungen.
  • Die Terminologie und Kommunikation mit technischen Disziplinen im Gebäudebereich.
  • Anwendung von State-of-Art-Technologienzur Analyse, Evaluierung und Fortentwicklung des Entwurfs.

Hierbei kommt es zur Förderung folgender Kompetenzen:   Fachliche und methodische Kenntnisse:

    technische Entwurfskompetenz im Bereich eines sensiblen Gebäudeteils.
    Applikation von State-of-the-Art (BIM, Simulationswerkzeuge, etc.) Technologien zur Generierung von zeitgemäßen Gebäudehüllen.
    Erwerb von Kenntnis und Detaillierungsfertigkeiten im Bereich von transparenten, semi-transparenten und opaken Bestandteilen der Gebäudehülle.

kognitive und praktische Fertigkeiten:

    Befähigung zur interdisziplinären Zusammenarbeit im Baubereich (Kommunikation, Abwägen und Differenzierung von unterschiedlichen Schwerpunkten)
    Verständnis für die Fachterminologie im Bereich Fassadenkonstruktion.

Innovationskompetenz und Kreativität:

    Erstellung, Bearbeitung und Ausformulierung von Gebäudehüllen und deren Komponenten im Bereich Entwurf, Realisierung, Ausführung, sowie Repräsentation und
    Dokumentation.

Die Lehrveranstaltung ist gekoppelt mit der Lva 259.309 Project Course für Master of Building Science Studierende



Inhalt der Lehrveranstaltung

Das gegenständliche Entwerfen bietet Studierenden die Möglichkeit einer inhaltlichen Vertiefung im Bereich Entwicklung von zeitgenössischen (transparenten und opaken) Gebäudehüllen und den damit verbundenen Technologien. Im konkreten Fall findet eine Kopplung mit dem Project Course aus dem Master of Building Science-Programm statt.

In interdisziplinären Teams (1-2 TeilnehmerInnen des Entwerfens, 1 TeilnehmerIn aus dem Project Course) sollen die folgenden Aspekte bearbeitet werden:

    hochbautechnische Planung und Detailplanung von Gebäudhüllenkomponenten (Neuerrichtung bzw. Sanierung)
    Aspekte der Realisierung und Ausführung (technische Machbarkeit, Konstruktion, Bauablaufsplanung, Bauzeitplanung)
    (thermische, visuelle, akustische) Performance
    Integration von zeitgemäßen Technologien bei gleichzeitiger Reduktion der Komplexität ==> Stichwort Bauzeit, Baukosten, Schnittstellenproblematik
    Aspekte der Repräsentation, interdisziplinären Bearbeitung und Simulation in zeitgemäßen Werkzeugen (Building Information Modelling, Simulationswerkzeuge,
    Bauzeitplanung / Bauablaufsplanung)

Methoden

Entwicklung von tragfähigen und zukunftsträchtigen Gebäudedesigns- und Konstruktionsvarianten im Team mit Building Science & Technology Studierenden.
Dabei sind Aspekte des Entwurfs, der Funktionalität, der Wirtschaftlichkeit, der Gebäudestatik, der Bauphysik und verwandter Disziplinen zu berücksichtigen und der Entwurf in verschiedenen Maßstäben und Entwicklungsschritten durchzuführen (beginnend beim Vorentwurf, Entwurf, hin zu Polier- und Detailplanung). Wesentlich ist dabei ein team-orientierter, integrativer und interdisziplinäerer Zugang zum gesamten Planungsprozess.

Analyse der Planungsaufgabe und deren Teilaspekte
Präsentation und Diskussion der Analyseergebnisse
Konzepterstellung + Präsentationen, Diskussion während der Korrekturen
fachlicher Input aus der Privatwirtschaft


Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Ein begleitender Besuch der LVA 259445 - Elements of Building Construction ist inhaltlich gekoppelt möglich und wird empfohlen.
Vortragende

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.14:00 - 18:0014.10.2019 - 27.01.2020 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mo.14.10.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.21.10.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.28.10.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.04.11.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.11.11.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.18.11.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.25.11.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.02.12.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.09.12.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.16.12.201914:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.13.01.202014:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.20.01.202014:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess
Mo.27.01.202014:00 - 18:00 Simulationsraum iemar, Stiege 6, 2.Stock (über der Fachschaft Architektur)Großes Entwerfen adaptive re-assembling - integrativer planungsprozess

Leistungsnachweis

  • Erarbeitung und multi-kriterielle Durcharbeitung eines Entwurfs einer zeitgenössischen Fassade mit allen wesentlichen Aspekten bis hin zur Umsetzbarkeit
  • Anwesenheit + Führen einer Protokollmappe
  • laufende Bearbeitung, technische, kreative und logistische Konzeption und Weiterentwicklung eines Entwurfs
  • Abgaben via TUWEL entsprechend einer Auflistung von Anforderungen.
  • Zwischenpräsentationen
  • Endpräsentation
  • Abgabe aller erforderlichen Unterlagen

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Master Entwerfen WS1916.09.2019 09:0030.09.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

erwünscht sind

    grundlegende Hochbaukenntnisse
    Bereitschaft zur interdisziplinären und auch zweisprachigen (Deutsch und Englisch) Zusammenarbeit <=> Teamfähigkeit & Kommunikationsfähigkeiten; Zeitmanagement
    Innovationsgeist/-bereitschaft.

Es wird darauf hingewiesen, dass es

a. nicht empfohlen wird ein zweites Entwerfen parallel zu diesem zu absolvieren,

b. über das gesamte Semester eine intensive Auseinandersetzung mit den Inhalten erforderlich ist.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch