259.375 Modul Logik der Struktur Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, VU, 8.5h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.5
  • ECTS: 10.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Architekturentwurfs, dessen konstruktiver Ausarbeitung und der realen Umsetzung ist der/die Architekt/in als Generalist im interdisziplinären Planungsteam durchgehend auch mit Fragen der Tragwerksplanung und der Materialisierung konfrontiert. Der Generalist muss bei den Entscheidungen die Anforderungen und Mechanismen der Abtragung von vertikalen und horizontalen statischen und dynamischen Lasten kennen und in die Entwurfsüberlegungen mit einbeziehen. In Absprache mit den Tragwerksplaner/innen gilt es Varianten zu entwickeln, wobei der/die Architekt/in über das Repertoire und die Bemessungsansätze des/der Bauingenieurs/in Bescheid wissen muss. Gleichzeitig muss er/sie in der Lage sein "die komplexen Beziehungen zwischen dem was trägt und dem was getragen wird" entsprechend der jeweiligen funktionalen, gestalterischen, bauphysikalischen und herstellungstechnischen Prioritäten auszugestalten.

Das Modul vertieft das vorhandene Grundlagenwissen, vermittelt methodische Ansätze durch Beispiele und übt Lösungsstrategien ein.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Inhalte lassen sich unter den vier Überschriften "Kontext/Geschichte", "Architektur", "Technik" und "Realisierung" einordnen und umfassen:

- Auseinandersetzung mit den Beziehungen zwischen Architektur und Tragwerk in Theorie und am gebauten Beispiel. Überblick der wirtschaftlichen, technologischen und sozialgeschichtlichen Entwicklungen in der Tragwerksplanung.

 - Sensibilisierung für die verschiedenen Kriterien der Effizienz durch systematischen Leistungsvergleich von eingesetzten Materialien, Energien und technischem Aufwand zur Ableitung von Lasten und Kräften in Bauwerken.

 - Aufzeigen und Analyse des Repertoires an Strukturformen und konstruktiven Lösungen unter architektonischen und bautechnischen Gesichtspunkten.

 - Begreifen der komplexen Zusammenhänge ¿zwischen dem, was getragen wird, und dem, was trägt¿, im Zuge analytischer 3D- Modellierung. Einführung in Methoden zur Formfindung und zur vergleichenden Abschätzung des Tragverhaltens mittels Simulationsanalyse.

 - Methoden zur praktischen Vorgehensweise bei der Entwicklung von Tragwerkslösungen in Zusammenhang mit konkreten Entwurfsaufgaben und inhaltlich verwandten Fallstudien.

Modulkernfächer:
259.327 Architektur und Tragwerk
259.329 Konstruieren und realisieren von komplexen Tragwerken
259.328 EDV-gestützte Tragwerksplanung
259.326 Effizienz von Tragwerken in Natur und Technik
259.325 Tragwerke in der Konstruktionsgeschichte

Modulergänzungsfächer:
259.330 Sanierung und Veränderung bestehender Tragkonstruktionen
259.333 Tragwerksentwicklung am Modell

Die Lehrveranstaltungen finden montags 9-13, dienstags 13-19 und mittwochs 9-19 Uhr statt. 

Erster Termin: "Einführung Modul" beginnt am 9.10.2017 um 10:00 im Zeichensaal 15.
Termine: siehe 259.375 / Unterlagen!

Kontakt:
E-mail an b.joo@iti.tuwien.ac.at

Weitere Informationen

Anmeldungen erfolgen ausschließlich im Bewerbungspool.
Weiter Informationen auf der Homepage des Dekanats. Anmeldung ab 15.09.2016.

Vortragende

Institut

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
14.09.2018 09:00 24.09.2018 00:00 24.09.2018 00:00

Anmeldemodalitäten:




Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch