257.080 Wahlseminar: Projekt Kunstgeschichte
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, SE, 3.0h, 4.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Ziele der Lehrveranstaltung

Freies Wahlseminar des 1. Studienabschnitts

|   Einblick in das Fach und die Methoden der Kunst- und Architekturgeschichte
|   Vertiefung des Wissens zum Seminargegenstand
|   Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Recherche, Lektüre, kritische Analyse, Präsentation der Forschungsarbeit in mündlicher und schriftlicher Form)

Es besteht die Möglichkeit im Rahmen dieses Wahlseminars eine Bachelorarbeit zu verfassen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

 

„WIEN BAUT AUF“: Wiederaufbau und Neubau in Wien 1945-1965

                                  

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 und der ersten Beseitigung der Trümmer begann auch der Wiederaufbau Wiens. Neben der Versorgung der Bevölkerung, der Nutzbarmachung städtischer Infrastruktur und insbesondere der Bekämpfung des fatalen Mangels an Wohnraum, rückte rasch auch die Realisierung der großen Kultur- und Staatsbauten an der Ringstraße auf die Agenda des öffentlichen Wiederaufbaus.

Im Seminar werden wir den Blick auf das Spannungsfeld zwischen einem baulichen Neubeginn nach dem Mythos der „Stunde Null“ und dem Anknüpfen und Fortsetzen von Tradition lenken. Ausgehend von den konkreten Architekturen stellt sich die Frage nach der Bauherrenschaft und Rolle involvierter Architektinnen und Planer sowie des breiten Diskurses in zeitgenössischen Publikationen und Formaten wie der Ausstellung „Wien baut auf“ im Rathaus 1947.

Hierzu werden ausgehend vom Wiederaufbau des Burgtheaters und der Staatsoper und den begleitenden Debatten auch die städtebaulichen Überlegungen der Wettbewerbe zum Stephansplatz und Karlsplatz mit den später ausgeführten Bauten wie dem Haas-Haus (1953) und dem Historischen Museum der Stadt Wien (1959) behandelt werden. In weiteren Referaten werden wir uns etwa mit dem Ringturm (1955) und dem Opernringhof (1957) jenen stadtbildprägenden Bauten widmen, die eine Architektur der ,moderaten Moderne‘ auch sichtbar an der Ringstraße etablierten. Schließlich sollen mit dem Böhlerhaus (1958) und dem 1964 fertiggestellten Hotel Intercontinental am Stadtpark auch die Architekturen einer international geprägten Moderne an den Bauaufgaben Bürohaus und Großhotel miteinbezogen werden.

Durch Referate, gemeinsame Exkursionen und Diskussionen wollen wir einen Überblick über das Wiener Baugeschehen in den ersten Nachkriegsjahrzehnten aus historischer Perspektive erarbeiten. Als methodisches Ziel wird die Analyse ausgeführter Bauten sowie architektonischer und städtebaulicher Wettbewerbsbeiträge im Zentrum stehen, deren Kontext wir anhand zeitgenössischer Textquellen nachvollziehen.

 

Weitere Informationen

ACHTUNG: Die Anmeldung zum Wahlseminar wird zentral vom Dekanat eingerichtet, bitte beachten Sie den Anmeldetermin, der mit dem richtigen Datum dann im TISS steht.

 

Die Veranstaltung findet teilweise geblockt statt!

Die einzelnen Exkursionstermine finden während oder im Anschluss an die untenstehenden Termine statt und werden noch bekannt gegeben.

ORT:  SEM. Raum 257, Abt. Denkmalpflege, Stiege III, 2. Stock

TERMINE:

07.03.  14:00-15:30 Uhr    Auftakt und Einführung

14.03.  14:00-17:00 Uhr

21.03.  14:00-15:30 Uhr

28.03.  14:00-17:00 Uhr

04.04.  14:00-15:30 Uhr

11.04.  14:00-17:00 Uhr

09.05.  14:00-17:00 Uhr

23.05.  14:00-15:30 Uhr

06.06.  14:00-17:00 Uhr

13.06.  14:00-15:30 Uhr

Es herrscht Anwesenheitspflicht!

 

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.14:00 - 15:3007.03.2019 "WIEN BAUT AUF" Auftakt und Einführung
Do.14:00 - 17:0014.03.2019 - 13.06.2019 "WIEN BAUT AUF"
Wahlseminar: Projekt Kunstgeschichte - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Do.07.03.201914:00 - 15:30 "WIEN BAUT AUF" Auftakt und Einführung
Do.14.03.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.21.03.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.28.03.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.04.04.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.11.04.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.09.05.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.23.05.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.06.06.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
Do.13.06.201914:00 - 17:00 "WIEN BAUT AUF"
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Anwesenheit
Aktive Mitarbeit
Mündliches Referat
Handout
Schriftliche Seminararbeit (auf Wunsch auch Bachelorarbeit)

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Wahlseminare SoSe1918.02.2019 09:0025.02.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Positiver Abschluss der StEOP

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch