253.H91 Integrierter Entwurf Stille?
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, UE, 12.0h, 15.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 12.0
  • ECTS: 15.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, die komplexen Prozesse einer Entwurfsaufgabe aus dem Fachgebiet der Architektur zu verstehen und durch das Entwickeln eigenständiger Lösungsansätze, diese Prozesse, gegliedert in übersichtlichen Teilschritten, im eigenen Entwurf anzuwenden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Eine Gedenkstätte für die Opfer einer weltweiten Migration

„Auf-der-Flucht-Sein, die Haupt-Existenzform der Zukunft. Schon jetzt gibt es mehr Flüchtlinge als nach dem Zweiten Weltkrieg.“[1] Das Thema der Migration durchdringt unsere Gesellschaft seit Jahrzehnten, bestimmt den politischen und sozialen Diskurs und seit der Flüchtlingswelle von 2015 wurde dieses Thema zum immer wiederkehrenden Mittelpunkt parteipolitischer Auseinandersetzungen und politischer Wahlkampfthemen.

Dass Migration sehr eng mit menschlichem Leid und tödlich verunglückten Menschen verbunden ist, gehört mittlerweile zum Alltag und löst nur mehr marginale Betroffenheit in breiten Gesellschaftsschichten aus. Nach Papst Franziskus „herrscht eine globalisierte Gleichgültigkeit gegenüber der Migration und den Menschen die bei diesen Migrationsversuchen sterben.“[2]

Ein besonders tragisches Ereignis dieser Flüchtlingswelle als Bestandteil der Europäischen Flüchtlingskrise ereignete sich am 28.August.2015 in der Nähe des burgenländischen Ortes Parndorf an der Grenze zu Ungarn:[3]

in einem Kühllastwagen, welcher in einer Nothaltebucht an der Ostautobahn A4 abgestellt war, wurden 71 tote Menschen im luftdicht abgeschlossenen Laderaum aufgefunden. Fast alle Menschen, 59 Männer, 8 Frauen und 4 Kinder konnten identifiziert werden. 

 „Schwerer ist es, das Gedächtnis der Namenlosen zu ehren als das der Berühmten. Dem Gedächtnis der Namenlosen ist die historische Konstruktion geweiht.“[4]

Denkmäler, Mahnmale, Orte der Erinnerung besitzen seit langer Zeit eine hohe Relevanz in der Gesellschaft. Eine Vielzahl an Monumenten, bisweilen ganze Museen, sind dem Gedenken an bestimmte Ereignisse gewidmet, oder erinnern an große Persönlichkeiten und unterschiedliche politische Gruppen. Evident ist, dass sie immer einem breiten Diskurs unterliegen, oft kontrovers diskutiert werden und mitunter auch eine ablehnende Haltung hervorrufen.  

Ziel des Entwerfens ist es, einen Ort der Erinnerung, des Gedenkens und der Information zu schaffen, um diese Tragödie und deren Opfer nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und die Aufmerksamkeit auf die noch immer täglich stattfindende Migration zu richten. Gefragt ist eine Architektur, die diesen Ort der Tragödie und des Traumas abgrenzt und ihn in einen aufgeladenen Ort der Erinnerung verwandelt. Entstehen soll eine Gedenkstätte, welche die Toten ehrt und gleichzeitig die Lebenden berührt und informiert. Eine Architektur die manifestiert und vermittelt, aber nach Peter Eisenmann durch Mehrdeutigkeit und Provokation auch Emotionen weckt, die bei den Besucher*innen einen Denkprozess, Auseinandersetzung und Aufarbeitung auslösen. 

„You know, art has always been critical of life,…”[5] Peter Eisenman

 

[1] Kerstin Decker: Der Grenzgänger. In: Der Tagesspiegel, Nr. 17 191, 4.Oktober 2000, S. 33

[2] Vgl:  Papst betet für die verstorbenen Flüchtlinge in Österreich. In: www.radiovaticana.va. 30. August 2015, abgerufen am 12.12. 2021.

[3] Vgl: https://de.wikipedia.org/wiki/Flüchtlingstragödie_bei_Parndorf, abgerufen am 11.12.2021

[4] Walter Benjamin, G.S. I, 1241

[5] Peter Eisenman in: Peter Noever, ed.  Architecture in Transition: Between Deconstruction and New Modernism. Munich: Prestel-Verlag, 1991. p39.

Zum Einführungsvideo:

https://tube1.it.tuwien.ac.at/w/4Auy5UdoTiKWWCmmc1Q78K?autoplay=1

 

Methoden

Aufbauend auf den Analysen zum Thema und des Bauplatzes in Parndorf, werden Konzepte zu den Themen „Architektur des Gedenkens“ und „Erinnerungskultur“ entwickelt. Diese werden durch präzise räumliche Verfeinerungen unterstützend für den Entwurf weiterentwickelt. Eine Vertiefung zum Thema Landschaftsarchitektur, Workshops und Vorträge werden den Entwurfsprozess begleiten.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

„Im Falle einer geänderten Corona-Situation kann es zu Änderungen des Formats kommen (z.B. Umstieg auf reines Distance-Learning).“

Ein erstes Treffen und eine organisatorische Einführung findet am Donnerstag den 03.03.2022 um 09:30h-11:00h im AEU 1-6 (Stiege  3) statt. Im Anschluss von 13:45h-16:00h Besichtigung des Bauplatzes in Parndorf/Burgenland. Anfahrt im eigenen Auto, oder mit der Bahn bis "Parndorf Bahnhof".

Abfahrt 12:45 REX6 Wien Hbf Gl.11A-B - Ankunft Parndorf Bahnhof 13:20 Gl.3

Vom Bahnhof Parndorf ca. 20 Minuten zu Fuß zum Bauplatz

Retour: Abfahrt 16:39 REX6 Parndorf Bahnhof Gl.2 - Ankunft Wien Hbhf 17:15 Gl. 5C-E

Anmeldungen mit einem Portfolio werden bevorzugt aufgenommen

Research- und Analysen als Gruppenarbeit

Ausarbeitung Projekt – als Einzelarbeit

Einen detaillierten Semesterzeitplan mit allen Betreuungszeiten und der didaktischen Gliederung des Enwurfsprozesses finden sie unter Unterlagen im TISS. Betreuungszeiten jeweils Montag im Online Modus und Donnerstags im Präsenzmodus.

Zum Einführungsvideo:

https://tube1.it.tuwien.ac.at/w/4Auy5UdoTiKWWCmmc1Q78K?autoplay=1

 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.09:30 - 11:0003.03.2022Seminarraum AE U1 - 6 Einführung
Do.09:00 - 17:0010.03.2022 - 30.06.2022Seminarraum AE U1 - 6 Entwurfsbesprechung
Do.09:30 - 17:0024.03.2022 Online (LIVE)Betreuung
Do.09:00 - 17:0031.03.2022Raum NEU 3 FBZE16 (ARCH) Betreuung Konzeptphase
Do.09:00 - 17:0028.04.2022Ersatzraum Prechtlsaal 2 Konzeptpräsentation
Mo.09:30 - 17:0009.05.2022 - 23.05.2022 Online (LIVE)Betreuung Entwurfsphase
Mi.09:30 - 18:0025.05.2022Raumlabor Zwischenkritik
Do.09:00 - 14:0009.06.2022Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Ausarbeitung
Mi.09:00 - 17:0015.06.2022Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Ausarbeitung
Do.09:00 - 17:0023.06.2022Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Ausarbeitung
Integrierter Entwurf Stille? - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Do.03.03.202209:30 - 11:00Seminarraum AE U1 - 6 Einführung
Do.10.03.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Konzeptphase
Do.17.03.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Workshop
Do.24.03.202209:30 - 17:00 OnlineBetreuung
Do.31.03.202209:00 - 17:00Raum NEU 3 FBZE16 (ARCH) Betreuung Konzeptphase
Do.07.04.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Konzeptphase
Do.28.04.202209:00 - 17:00Ersatzraum Prechtlsaal 2 Konzeptpräsentation
Do.05.05.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Entwurfsphase
Mo.09.05.202209:30 - 17:00 OnlineBetreuung Entwurfsphase
Do.12.05.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Entwurfsphase
Mo.16.05.202209:30 - 17:00 OnlineBetreuung Entwurfsphase
Do.19.05.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Entwurfsphase
Mo.23.05.202209:30 - 17:00 OnlineBetreuung Entwurfsphase
Mi.25.05.202209:30 - 18:00Raumlabor Zwischenkritik
Do.02.06.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Ausarbeitung
Do.09.06.202209:00 - 14:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Ausarbeitung
Mi.15.06.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Ausarbeitung
Do.23.06.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Betreuung Ausarbeitung
Do.30.06.202209:00 - 17:00Seminarraum AE U1 - 6 Endabgabe Pläne analog

Leistungsnachweis

Der Einstieg in den Entwurfsprozess beginnt mit Kurzaufgaben, begleitenden Vorträgen, Grundlagenanalysen und vertiefenden Workshops. Entwickelt wird der Entwurf hauptsächlich am Modell, beginnend beim städtebaulichen Maßstab bis hin zum Detailmaßstab. Präsentiert wird der Entwurf in Form von Plänen und Präsentationsmodellen. Eine abschließende digitale Dokumentation vervollständigt die Aufgabe.

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Entwerfen Bachelor (15 ECTS)14.02.2022 09:0021.02.2022 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

1. James E. Young: Formen des Erinnerns, Gedenkstätten des Holocaust, Passagen Verlag, Wien, 1997

2. Wittmann, Franziska: Körper in Räumen, Quart Verlag, 2019

3. Mennekes, Friedhelm: Eduardo Chillida, Kreuz und Raum, Chorus, 2001

4. Pallasmaa, Juhani: Die Augen der Haut, Architektur und die Sinne, 2012

5. Zumthor, Peter: Atmosphären:Architektonische Umgebungen, Birkhäuser, 2006

6. Tanizaki, Jun'ichiro:  Lob des Schatttens, Entwurf einer japanischen Ästhetik, 2010

7. Eichinger, Gregor: Touch Me, Das Geheimnis der Oberfläche, 2011

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch