253.H58 Integrierter Entwurf "Odd Lots: Vienna/Ljubljana"
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, UE, 12.0h, 15.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 12.0
  • ECTS: 15.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, ausgehend von einer kritischen Analyse bestehender räumlicher und sozialer Rahmenbedingungen eine gesellschaftlich relevante Position in Form eines architektonischen Entwurfs an einem konkreten Ort mit einem konkreten Programm zu formulieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die scheinbar rücksichtslose und endlose Entwicklung von Immobilien ist eine umweltgefährdende Tendenz, die Klima- und Bodenkrisen negiert. Da jeder Zentimeter der Erde als einzigartig und begrenzt betrachtet wird, steht das Gefüge jedes städtischen Kontexts unter dem Druck der Immobilienentwicklung - einem Geschäft, das auf groß angelegten Projekten aufbaut, die oft den tatsächlichen Kontext und das Programm außer Acht lassen. ‚Odd lots‘ - städtebauliche Resträume mit spezifischen, doch kuriosen Eigenschaften - gelten trotz ihres vorhandenen individuellen Potenzials in dieser Sphäre als nicht attraktiv. Diese oft bereits versiegelten oder bebauten Parzellen besetzen begrenzten Raum, schöpfen jedoch ihre wahren und kontextspezifischen Möglichkeiten nicht aus. Die radikal individuellen Restparzellen spielen eine wichtige Rolle innerhalb des Stadtgefüges, indem sie eine Facette des Unkontrollierten und der Vielschichtigkeit hinzufügen, die in Folge eine absolute Sensibilität in der maßgeschneiderten Entwicklung von Programm und Typologie erfordert.

“spaces between places, not out of sight, but out of mind” - Gordon Matta-Clark, Fake Estates 1971-1973

Eine Reihe von ‚odd lots‘ wurden sorgfältig als Projektstandorte in Wien und Ljubljana kuratiert: Diese Grundstücke reichen von kleinen 20 Quadratmetern in Innenhöfen über eingeschlossene Grundstücke bis hin zu bestehenden offenen Strukturen, die jeweils einzigartige Eigenschaften bieten.

Die Untersuchung jedes Standorts führt zur Entwicklung eines ebenso spezifischen Programms und somit zu einer entsprechenden Typologie. Als Reaktion auf den aktuellen Einfluss der Pandemie auf die Frage des Wohnens und der sozialen Infrastruktur, wird das Programm an jedem Standort das Wohnen, in Kombination mit einem gemeinschaftlichen oder halböffentlichen Programm thematisieren, das auf den standortspezifischen sozialen Kontext reagiert.

Die in-situ-Recherche dieser äußerst spezifischen Orte, die von ihrer gebauten Umgebung bis hin zum sozialen und programmatischen Kontext reicht, wird die primäre Grundlage und das grundsätzliche Narrativ dieses Entwerfens bilden. Systematische Rechercheaufgaben, Workshops und Vorträge erweitern diese Basis und führen zur Entwicklung erster typologischer Ansätze. Mittels Textrecherche, Modellen in unterschiedlichen Maßstäben, Detailzeichnungen, Katalogen und kartografischen Diagrammen werden Architekturprojekte erarbeitet, die eine Antwort zur Frage des Boden- und Ressourcenverbrauchs auf der Ebene des einzelnen Gebäudes formulieren.

Um den vielfältigen kulturellen Kontext, die Recherchearbeit und den Dialog zu bereichern, werden die Kurse und Exkursionen gemeinsam mit Architekturstudierenden und -lehrenden der Universität Ljubljana durchgeführt. Bei Exkursionen in Wien und Ljubljana werden die jeweiligen ‚odd lots‘ analysiert und Referenzprojekte besucht. Die Exkursionen und Semesterpräsentationen finden gemeinsam in engem Austausch zwischen Wien und Ljubljana statt.

Methoden

Im Rahmen von Recherche- und Analyseaufgaben sollen spezifische Eigenschaften bestehender Räume untersucht und kritisch diskutiert werden. In weiteren Schritten werden die Studierenden gefordert, die analysierten Zusammenhänge in tragfähige Konzepte in Form individueller Positionen zur Themenstellung zu übersetzen. Auf Basis dieser grundlegenden Entwurfsprinzipien soll mithilfe verschiedener Werkzeuge und Methoden experimentiert werden, um schließlich eine konkrete architektonische Antwort abzuleiten, die einen sowohl programmatischen als auch räumlichen Innovationsgrad aufweist.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Exkursion Ljubljana

Start: Donnerstag, 07.10.2021, 09:00
Ende: Freitag, 08.12.2021, 20:00

Anreise: Mittwoch, 06.10.2021, Nachmittag
Abreise: Samstag oder Sonntag, frei wählbar 

Unterkunft und An-/Abreise sind selbst zu organisieren 

Kostenschätzung p.P.

Anreise / Abreise per ÖBB / Flixbus : ca. € 50,- (Sparschiene)
Unterkunft : ca. € 50,- (3 Nächte Hostel/Airbnb)

Ein Teil der Reisekosten wird vorraussichtlich von der TU Wien refundiert. 
 

Exkursion Wien

Start: Dienstag, 12.10.2021, 09:00
Ende: Mittwoch, 13.12.2021, 20:00

ECTS Exkursion

Durch die Teilnahme an der Exkursion erhalten die Studierenden via der LVA 253.H23 2.0 ECTS.

COVID 19
Exkursionen sind gemäß 6. Verordnung COVID-19 Sonderregelungen unter Vorraussetzung der 3G-Zutrittskontrollen zulässig. Weitere zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen sind dringend empfohlen: ein durchgehender Ein-Meter-Abstand und das Tragen einer Maske (MNS, FFP). 

https://www.tuwien.at/index.php?eID=dms&s=4&path=Richtlinien%20und%20Verordnungen/COVID_19_Sonderregelungen_6.pdf

Wir werden bei den Exkursionen jeweils zu Beginn den 3-G-Nachweis überprüfen und bei gemeinsamem Aufenthalt in Innenräumen stets verpflichtend eine Maske tragen.

 

 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.15:00 - 18:0005.10.2021EI 3 Sahulka HS - RPL Einführung / Kickoff
09:00 - 20:0007.10.2021 - 08.10.2021 Exkursion Ljubljana
09:00 - 20:0012.10.2021 - 13.10.2021 Exkursion Wien
Do.09:00 - 17:0021.10.2021 - 20.01.2022Projektraum GBL - 2/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
09:00 - 18:0003.11.2021 - 06.11.2021Ersatzraum Prechtlsaal 1 Workshop
Mi.15:00 - 19:0003.11.2021Ersatzraum Prechtlsaal 2 Workshop
09:00 - 18:0004.11.2021 - 06.11.2021Ersatzraum Prechtlsaal 2 Workshop
09:00 - 18:0002.12.2021 - 03.12.2021 Raum wird noch bekanntgegebenMid-Term Presentation
09:00 - 18:0027.01.2022 - 28.01.2022 Raum wird noch bekanntgegebenFinals
Integrierter Entwurf "Odd Lots: Vienna/Ljubljana" - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.05.10.202115:00 - 18:00EI 3 Sahulka HS - RPL Einführung / Kickoff
Do.07.10.202109:00 - 20:00 Exkursion Ljubljana
Fr.08.10.202109:00 - 20:00 Exkursion Ljubljana
Di.12.10.202109:00 - 20:00 Exkursion Wien
Mi.13.10.202109:00 - 20:00 Exkursion Wien
Do.21.10.202109:00 - 17:00Projektraum GBL - 2/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.28.10.202109:00 - 17:00Projektraum GBL - 2/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Mi.03.11.202109:00 - 18:00Ersatzraum Prechtlsaal 1 Workshop
Mi.03.11.202115:00 - 19:00Ersatzraum Prechtlsaal 2 Workshop
Do.04.11.202109:00 - 18:00Ersatzraum Prechtlsaal 2 Workshop
Do.04.11.202109:00 - 18:00Ersatzraum Prechtlsaal 1 Workshop
Fr.05.11.202109:00 - 18:00Ersatzraum Prechtlsaal 2 Workshop
Fr.05.11.202109:00 - 18:00Ersatzraum Prechtlsaal 1 Workshop
Sa.06.11.202109:00 - 18:00Ersatzraum Prechtlsaal 2 Workshop
Sa.06.11.202109:00 - 18:00Ersatzraum Prechtlsaal 1 Workshop
Do.11.11.202109:00 - 17:00Projektraum GBL - 2/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.18.11.202109:00 - 17:00Projektraum GBL - 2/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.25.11.202109:00 - 17:00Projektraum GBL - 2/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Korrektur
Do.02.12.202109:00 - 18:00 Raum wird noch bekanntgegebenZwischenpräsentation
Fr.03.12.202109:00 - 18:00 Raum wird noch bekanntgegebenZwischenpräsentation

Leistungsnachweis

Leistungsnachweis

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Entwerfen Bachelor (15 ECTS)13.09.2021 09:0027.09.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

bei Bedarf in Englisch