253.G69 Hochbau 3
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2024S, VO, 3.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage:

  • verschiedene Baumaterialien und Baukonstruktionen hinsichtlich ihrer Eigenschaften (Nachhaltigkeit, Leistungsfähigkeit, Dauerhaftigkeit, etc.), ihrer Verarbeitungsmethoden sowie ihrer Anwendung zu unterscheiden und ihre jeweils situationsbedingt sinnvollen Einsatzmöglichkeiten zu beurteilen.  
  • hochbautechnische Lösungen z.B. Gründungen, Dach- und Wandkonstruktionen sowie Öffnungen anhand von Kriterien wie Nachhaltigkeit, Leistungsfähigkeit, Dauerhaftigkeit, etc. zu bewerten, situationsbedingt auszuwählen und konstruktiv einzusetzen
  • Bauregelwerke im Kontext der Hochbaukonstruktionen zu verstehen und anzuwenden.
  • eigenständig Detaillösungen anhand von Rahmenvorgaben zu entwerfen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

EINFÜHRUNGSVORLESUNG: Prof. Feichtinger, Di 05.03.24, 15-18h, Informatik-HS (Treitlstraße 3), vis-à-vis Kunsthalle

Fachliche und Methodische Kenntnisse:

  • Ganzheitliche Betrachtung eines Gebäudes - Ausgehend von einer Gesamtbetrachtung des Gebäudes ins Detail gehen
  • Bewusstsein für die Grundproblematiken im Hochbau schaffen (Wasser, Feuer, Licht, Luft, Erschließung)
  • Förderung des Verständnisses für grundlegende Prinzipien im Hochbau
  • Vermittlung von fachlichen Kompetenzen zum Entwurf von Detaillösungen, sowie zur Beurteilung hinsichtlich korrekter Ausführung von Details und Kenntnisse der Möglichkeiten zur Verbesserung.
  • Kontextuale Betrachtung und Bewertung von Details, Aufzeigen mehrerer Lösungsmöglichkeiten für eine Detailsituation
  • Einführung in die Grundstruktur des Normenwesens/ der Bauordnung als Basis für selbstständige kritische Anwendung
  • Vermittlung der Grundzüge des ressourcenschonenden Planens und Bauens und zur Reduktion von Technik - Nachhaltigkeit nicht als nachträglich angewandtes, technisches Verfahren sondern als integraler Teil des Entwurfes
  • Aufgreifen aktueller Tendenzen/ Entwicklungen/ Technologien/ Materialen

Kognitive und praktische Fertigkeiten:

  • Die Fähigkeit zur Erfassung grundlegender hochbautechnischer und baukonstruktiver Problemstellungen sowie zum systematischen Vorausdenken von Lösungsmodellen.
  • Starker Bezug zur Ausführung auf der Baustelle - Kenntnis der Abläufe und der Beteiligten in Planung und Ausführung - Vermittlung von Verständnis für das Ineinandergreifen verschiedener Gewerke und der Zeitabläufe auf der Baustelle
  • Kritische Auseinandersetzung mit der Positionierung des Berufsfeldes des Architekten - der Architekt als Spezialist und Generalist oder unkritischer Ausführender von Investoreninteressen.

Soziale Kompetenzen, Innovationskompetenz und Kreativität:

  • Die Fähigkeit zur Erarbeitung von innovativen, den Regeln der Technik entsprechenden Konzepten für den Hochbauentwurf und dessen Materialisierung.
  • Interdisziplinarität im Planungs- und Ausführungsprozess

In der Lehrveranstaltung werden folgende Inhalte vermittelt: Funktions-, bauweisen- und werkstoffübergreifende Vermittlung von hochbautechnischen Entwurfsprinzipien mit dem Schwerpunkt auf der Umsetzung architektonischer Lösungen unter besonderer Berücksichtigung energie- bzw. ressourcenrelevanter Aspekte; praxisorientierte Konstruktionsund Fügeprinzipien von Wand-, Decken- und Dachtragwerken; bauphysikalische und konstruktive Anforderungen zur Ausführung von Fassaden- und Hüllkonstruktionen sowie von dach- und wandgebundenen Bauwerksbegrünungen; Anforderungen, Grundlagen und Anwendung vorgefertigter Bauelemente und Bausysteme; grundlegende Konstruktionstypologien temporärer und wandelbarer Raumstrukturen.

Studierende erwerben die Fähigkeiten, hochbautechnische, konstruktive und bauphysikalische Prinzipien zur Erstellung einer Architekturlösung korrekt anzuwenden. Sie sind in der Lage, Materialien und Werkstoffe entwurfsgerecht und verwirklichungsreif zu Strukturen und Bauteilen im Hochbau anzuordnen und materialgerecht zu fügen.

Methoden

Wöchentliche Vorlesungen

Die Vorlesung ist als LVA so aufgebaut, das mit dem Besuch die beste Studierbarkeit – also minimaler Zeitaufwand mit maximalem Wissen – gewährleistet wird. Alle anderen, alternativen Lernarten weisen eine deutlich schlechtere Studierbarkeit auf – geringeres Wissen bei höherem Lernaufwand.

Generell bedeutet die fehlende Anwesenheitspflicht bei VOs nicht eine Aufforderung die LVA nicht zu besuchen. Sie bedeutet lediglich, dass die Anwesenheit nicht kontrolliert wird. Die Vorlesung bleibt aber das Hauptevent. Prüfungen sind nur eine stichprobenartige Überprüfung der Wissensretention. "Lernen für die Prüfung (anhand von ausgearbeiteten Fragen)" = Lernen einer Stichprobe! = nur ein Bruchteil des vermittelten Wissens. 

Die Vorlesung wird im Sommersemester gehalten. Es besteht hier die Möglichkeit von direktem Austausch mit den Lehrenden im Laufe der LVA. Im Wintersemester finden nur mehr Prüfungen statt, für alternative Lernmethoden kann dann kein Support geboten werden. 

Der Besuch der Vorlesungen wird daher ausdrücklich empfohlen. Die persönliche, präsente Teilnahme schlägt sich nachweislich in einer statistisch deutlich besseren Wissensvermittlungs- und Prüfungserfolgsquote nieder.


Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen

Eine rechtzeitige Anmeldung zur LVA ist unbedingt erforderlich um Zugriff auf TUWEL zu erhalten sowie zur Prüfung zugelassen zu werden! 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.15:00 - 18:0005.03.2024 - 25.06.2024HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.15:00 - 18:0005.03.2024Informatikhörsaal - ARCH-INF 253.G69: Hochbau 3 // Einführung
Hochbau 3 - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.05.03.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.05.03.202415:00 - 18:00Informatikhörsaal - ARCH-INF 253.G69: Hochbau 3 // Einführung
Di.12.03.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.19.03.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.09.04.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.16.04.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.23.04.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.30.04.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.07.05.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.14.05.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.28.05.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.04.06.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.11.06.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.18.06.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3
Di.25.06.202415:00 - 18:00HS 17 Friedrich Hartmann - ARCH 253.G69: Hochbau 3

Leistungsnachweis

Prüfung: Details zu Ablauf, Organisation, Inhalte, Beurteilung siehe Vorlesung

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Do.10:00 - 14:0029.02.2024 EI 7 Hörsaal - ETITschriftlich12.02.2024 00:00 - 23.02.2024 23:59in TISSHB3 VO Prüfungstermin 6
Do.10:00 - 14:0029.02.2024EI 7 Hörsaal - ETIT schriftlich12.02.2024 00:00 - 23.02.2024 23:59in TISSPrüfungstermin 7 - Prüfungsstoff: 253.776 HB2(alt), Präsenz

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
01.02.2024 00:00 31.01.2025 23:59

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur Keine Angabe4. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch