253.G33 Großes Entwerfen Das neue Europäische Bauhaus/Public Space
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, UE, 8.0h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage konzeptuelles und konstruktives Denken, sowie verfeinerte Entwurfs- und Vermittlungswerkzeuge effektiv anzuwenden und sich eine nachhaltige, integrative und "schöne" Zukunft vorzustellen und aufzubauen.

"Schön" bedeutet hier integrative, zugängliche Räume, in denen der Dialog zwischen verschiedenen Kulturen, Disziplinen, Geschlechtern und Altersgruppen die Gelegenheit bietet. Einen besseren Ort für alle zu gestalten. Es setzt voraus eine integrativere Wirtschaft, in der Wohlstand verteilt und Räume erschwinglich sind.

"Schön" bedeutet nachhaltige Lösungen, die einen Dialog zwischen unserer gebauten Umwelt und den Ökosystemen des Planeten zu schaffen. Es bedeutet, regenerative Ansätze zu realisieren, die von natürlichen Kreisläufen inspiriert sind, die Ressourcen auffüllen und die biologische Vielfalt schützen.

"Schön" bedeutet, Erfahrungen zu bereichern, die auf Bedürfnisse jenseits unserer materiellen Dimension reagieren und von Kreativität, Kunst und Kultur inspiriert sind. Es bedeutet, Vielfalt als Chance zu schätzen, voneinander zu lernen. 

Inhalt der Lehrveranstaltung

- Wir starten mit "Studientag" im April 2021, an dem die Universitäten in eine theoretische Debatte über Ziele und Fragen im Zusammenhang mit dem öffentlichen Raum zwischen Pandemieherausforderungen und langjährigen Nachhaltigkeitszielen im Rahmen der Agenda 2030 einbezogen werden. 

Der Studientag zielt darauf ab, Prioritäten und Praktiken in Bezug auf die Regeneration von Uferpromenaden und linearen Parks als städtische Ränder, Konfliktbereiche, Interaktion und Synergie zwischen städtischem Gefüge und natürlichen Komponenten herauszustellen. In diesem Rahmen umfassen die Planung und Gestaltung öffentlicher Räume verschiedene anthroposophische und natürliche städtische Komponenten, von Gebieten mit landschaftlichem und ökologischem Interesse bis hin zu benachteiligten Gebieten. Sie fördern Möglichkeiten zur Umgestaltung städtischer Wege und zur Verbesserung der Zugänglichkeit, starten ökologische Zyklen mit naturbasierten Lösungen neu und beleben das soziale Leben Aktivitäten in verlassenen Räumen, Verbreitung kultureller und kollektiver Aktivitäten in breiten, sicheren und kontinuierlichen öffentlichen Netzwerken dank ständiger und vorübergehender Interventionen.

 

Methoden

- Ein didaktisches Experiment, das im Rahmen der Lehraktivitäten der Universität Sapienza und der TU Wien im Sommersemester 21 durchgeführt wird.

- Ein internationales Seminar und Workshop im September 2021, an dem alle Partner des EU-Netzwerks beteiligt sind, um Projekte und Maßnahmen für europäische Städte vorzuschlagen.

Federica Dal Falco - La Sapienza

Chiara Ravagnan - La Sapienza

Mladen Jadric - TU Wien

Assistenz: Federica Rizzo - TU Wien

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Weitere Informationen

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Bachelor- und Master Entwerfen in englisch, deutsch und/oder Italienisch.

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Master Gr. Entwerfen 2021S15.02.2021 09:0022.02.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

Englisch