253.F90 Großes Entwerfen Landleben: Doppelhaus
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020W, UE, 8.0h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage konzeptuelles und konstruktives Denken, sowie verfeinerte Entwurfs- und Vermittlungswerkzeuge effektiv anzuwenden. Sie besitzen die Fähigkeit verschiedene Aspekte der Architektur und des Hochbaus in  unterschiedlichen Maßstäben synchron zu denken.Die Studierende haben die Kompetenz, Entwurfskonzepte zu entwickeln, auszuarbeiten, umfassend darzustellen und schlüssig zu präsentieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

LANDLEBEN Doppelhaus – Dialog und Individualität - artikulierte Zweiheit

Das Ziel der etwas ‚konventionellen‘ Thematik des Wohnhauses ist elementare räumlich konstruktive Fragestellungen so unmittelbar wie möglich bearbeiten zu können. Gleichzeitig soll die Aufgabe mehr sein als das gewöhnliche Einfamilienhaus mit seiner normativen Vorstellung von Familienstrukturen und Projektionsfläche für individualisierte Selbstdarstellung. Da der ländliche Kontext eher im feineren Register einen Einfluss auf das Projekt haben kann,– freistehende Wohnhäuser sind weitgehend transferierbar von einem Ort an einen anderen, wird dem kulturellen Kontext des Ortes eine größere Bedeutung für die Entwurfsarbeit zugeschrieben.

Der Typus „Doppelhaus“ steht an der Schnittstelle zwischen dem Individuellen und dem Allgemeinen bzw. zwischen dem Einfamilienhaus und dem Mehrfamilienhaus. Es kann die Vor- und Nachteile der beiden Kategorien verkörpern. Die Bündelung von zwei Einheiten wirft Fragen zu Ausdruck (– sind die zwei Teile verschmolzen oder getrennt ablesbar?), Organisation (– gibt es Bereiche oder bauliche Elemente die gemeinsam verwendet werden?) sowie Konstruktion (– können Bauteile so eingesetzt werden, dass eine ökonomische Effizienz daraus entsteht?) auf. Das Interessante ist, dass diese Fragen im Zusammenhang mit der konkreten Bauaufgabe eine soziale und psychologische Komponente haben. Das ultimative Ziel der Aufgabenstellung wäre somit, einen direkten Bezug zwischen greifbaren architektonischen Fragestellungen und ihrer emotiven Auswirkung zu verdeutlichen.

Als besondere Untersuchung zum Thema des Doppelhauses sollen historische Beispiele analysiert werden. Außerdem werden „literarische Paare“ zusammengestellt und als fiktive Bewohner bzw. Auftraggeber für die jeweiligen Entwürfe genommen.

Methoden

xxx

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Der Einstieg in das Entwerfen erfolgt über eine verpflichtende Exkursion von 8.10. – 10.10. in die Wiener Alpen (Region Reichenau - Payerbach – Semmering – Gloggnitz – Ternitz). Der EXK-Beitrag beträgt € 330, -- und beinhaltet Kosten für die Rundreise per Bus, Unterkunft inkl. Frühstück/Abendessen, Vorträge und Führungen. Die Teilnahme ist erst nach Überweisung dieses Betrages gesichert. (Sie erhalten diesbezüglich eine Rechnung per Mail.)  Nicht enthalten sind die An- und Abreise nach Payerbach-Reichenau sowie allfällige Eintrittsgelder. Diese werden bei Bedarf vor Ort eingesammelt. Bitte bringen Sie einen gewissen Betrag an Bargeld mit.

Wird die volle Teilnehmerzahl von 60 Personen erreicht, wird der Preis für jeden einzelnen noch gesenkt. Zuviel eingezahlte Beiträge werden dann nach Ende und Abrechnung der Exkursion an die einzelnen Teilnehmer zurück überwiesen.

Treffpunkt bzw. Start der Exkursion ist am 8.10.2020 um 8.45 am Bahnhof Payerbach-Reichenau. Wir empfehlen die Anreise mit dem Zug R 2211 (Wien Hauptbahnhof 7:08 nach Payerbach-Reichenau 8:35). Ende der Exkursion ist am 10.10.2020 gegen 17.00 am Bahnhof Payerbach-Reichenau.

Mit der Teilnahme erhalten die Studierenden ebenfalls ein Zeugnis für die LVA 253.F94 Exkursion (2 ECTS) sowie für die LVA 253.A19 Stegreifentwerfen (2.5 ECTS).

Das Anmeldungsprozedere:

14.9. – 28.9. Anmeldungen per Portfolio über TISS zusammen mit dem Datenblatt (zu finden unter der entsprechenden Entwerfen-LVA/Kommunikation/Unterlagen/Dateien/Datenblatt)

29.9. – 30.9. Auswahl der Studierenden seitens der Betreuer, Benachrichtigung der Studierenden über ihre Aufnahme bzw. Absage

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.10:00 - 13:0006.10.2020Projektraum HB1 - 6/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Kickoff
Do.09:00 - 13:0008.10.2020 - 28.01.2021Seminarraum 1 Übung
Do.09:00 - 13:0015.10.2020 - 03.12.2020Projektraum - Panigltrakt EG - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Übung
Do.09:00 - 13:0022.10.2020Seminarraum 2 Übung
Do.09:00 - 13:0021.01.2021Seminarraum 2 Übung
Großes Entwerfen Landleben: Doppelhaus - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.06.10.202010:00 - 13:00Projektraum HB1 - 6/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Kickoff
Do.08.10.202009:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.22.10.202009:00 - 13:00Seminarraum 2 Übung
Do.29.10.202009:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.05.11.202009:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.12.11.202009:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.26.11.202009:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.10.12.202009:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.17.12.202009:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.07.01.202109:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.14.01.202109:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung
Do.21.01.202109:00 - 13:00Seminarraum 2 Übung
Do.28.01.202109:00 - 13:00Seminarraum 1 Übung

Leistungsnachweis

xxx

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Master Gr. Entwerfen 2020W14.09.2020 09:0028.09.2020 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch