253.D49 Entwerfen (Bachelor) Standards neu(er)finden
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, UE, 8.0h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Diese LVA strebt den Gewinn von Entwurf-Kompetenz durch Vertiefung der Kenntnisse über
konzeptuelles und konstruktives Denken und verfeinerte Anwendung architektonischer Entwurfs- und Vermittlungswerkzeuge an.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Standards neu(er)finden

 Wie Wohnen? In diesem Entwerfen wollen wir der Frage nachgehen, wie wir einen adäquaten architektonischen Standard für unser heutiges Leben finden können.  Im Wohnen gestaltet man seine eigene räumlich atmosphärische Umwelt, in der man sich täglich bewegt. Das Wohnen – der Wohnort wie die Gestaltung der Wohnung – avancieren zu einer Quelle unserer spätmodernen Identität.

Mittels modellhafter Entwürfe versuchen wir das Potential für neue Wohnräume zwischen Raumstruktur, Konstruktion, Materialität und Typologie auszuloten. Wir nähern uns der Aufgabe von Innen nach Außen und stellen den Menschen an seinem Wohnort in das Zentrum der Überlegung. Gesucht werden keine individualisierten Einzellösungen, sondern Elemente der Repetition von Konstruktionsprinzip über Detaillösung bis zur angewandten Typologie. Wir suchen nach Wohnräumen, die nicht unbedingt durch Funktionen vordeterminiert sind und Bauformen, die wir auf ein urbanes und nachhaltiges Leben anwenden können. Wieviel Gestaltung geben wir den BewohnerInnen und welche Bereiche überlassen wir den dort lebenden Menschen, um sich selbst in eine Struktur oder ein Haus einzuschreiben? Wieviel Anpassbarkeit ist im Wohnhaus tatsächlich sinnvoll und welche Raumstrukturen können auch über Jahrhunderte hinweg unterschiedliche Lebenskonzepte aufnehmen? Auf welchen Lebenszeitraum hin ist das geplante Haus konzipiert?

 Im heutigen Wohnungsbau werden die  planenden ArchitektInnen mit einer Vielzahl determinierender Einschränkungen konfrontiert: In Richtlinien, Normen und Bauordnungen sowie Förderbestimmungen werden Zugänglichkeit, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Raum weitgehend vorbestimmt. Den ArchitektInnen bleibt der Entwurf der Hülle, Innenräume neuerer Wohnbauprojekte werden durch seltsam gleichförmig anmutende Standards wie Raumhöhe, Zimmergrößen und Oberflächenmaterialität gestalterisch festgelegt. Ziel dieser Entwurfsaufgabe ist es daher auch diese determinierenden Parameter kritisch zu hinterfragen und über die Beschäftigung damit alternative Wohn-standards zu entwickeln.

 Auf dem Weg zu neuen Lösungsansätzen befassen wir uns mit Ideen der Standardisierung seit Beginn des 20. Jahrhunderts zwischen Peter Behrens idealem Speisezimmer, Haußmanns Paris, CIAMS Wohnung für ein Existenzminimum und postmoderner Rationalisierungskritik.  Als erste Aufgabe machen wir uns auf die Suche nach brauchbaren objet trouvés der Standardisierung. Eine mit Bedacht gewählte Bauform und Konstruktion führen zu ersten modellhaften Entwürfen. Erst in einer späteren Phase werden die entwickelten Modelle an zwei typischen Grundstücken (Baulücke – Blockrand und freistehendes Gebäude) im Stadtentwicklungsgebiet des Wiener Nordbahnhofes getestet.

Weitere Informationen

Zeit:

Donnerstag zwischen 9 Uhr und 13 Uhr

Seminar A / B
EAC 0405-5
Stiege 6, 3. Stock, links

Einführungsveranstaltung Donnerstag 7. März  2019 9 Uhr

Seminar 6
EAD 0311-9
Stiege 6, 4. Stock, rechts

 Im Zuge des Entwerfens werden wir zwei Exkursionen zu Wohnbauprojekten in Wien machen. Die Termine werden gesondert bekanntgegeben und sind nicht verpflichtend.

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.09:00 - 13:0007.03.2019 Projektraum HB 1 - 6/253 (4. OG, Stg. 6)Einführungsveranstaltung

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Bachelor Entwerfen SoSe1918.02.2019 09:0025.02.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch