253.C87 Architekturtheorie 3
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VO, 2.0h, 2.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, sich mit Spezialgebieten der Architekturtheorie eingehend und vertiefend auseinanderzusetzen. Das beinhaltet transdisziplinäre Kompetenzen in Bezug auf kulturelle, philosophische und künstlerische Schwerpunkte, kognitive und praktische Kenntnisse zum eigenständigen und kritischen Erarbeiten von historischen, gesellschaftlichen und kulturellen Fragen im Kontext der architektonischen Berufspraxis sowie  soziale und kreative Kompetenzen bei der Anwendung des fachlichen Wissens aus den jeweils wesentlichen Bereichen zur Darstellung und Lösung von architektonischen und gesellschaftlichen Problemen. Eine kontinuierliche Teilnahme an den Vorlesungen gilt dafür als Voraussetzung.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Vertiefende theoretische Architekturlehre als begleitende konsequente Auseinandersetzung zum Konzeptions- und Repräsentationsvorgang, ebenso aber als analysierende und interpretierende Gedankenübung über Bestehendes und Geplantes, Realisiertes und Nicht-zu-Realisierendes, Fiktives und Virtuelles. Aktuelle Themen, die direkten oder indirekten Einfluss auf die Entwicklung des Architekturgeschehens nehmen, bestimmen jeweils die Zusammenstellung der Vorlesungsthemen. Die Lehrveranstaltung bietet eine vertiefende Auseinandersetzung zu architekturtheoretischen Themen aufbauend auf das Basiswissen der Pflichtvorlesung ARCHITEKTURTHEORIE 1 (253.031) im Wintersemester.

Erster Termin und Einführung: Donnerstag 5. März 2020  

Arbeitstitel der einzelnen Termine:   

EINFÜHRUNG UND ÜBERBLICK ZU VORLESUNGSTHEMEN UND PRÜFUNG

DIE ARCHITEKTUR-THEORIE UND IHRE POLITIK 

DIE PHILOSOPHIE VON REPRODUZIERBARKEIT UND FORTSCHRITT: ARCHITEKTUR-REZEPTION NACH WALTER BENJAMIN

VON DER AUFNAHME ZUR WERBUNG: VERSCHIEDENE ASPEKTE IN DER ARCHITEKTURFOTOGRAFIE

TYPOLOGIE UND TRANSFORMATION ODER DIE MODERNE UND IHRE POST-MODERNE IM LAUFE DER JAHRHUNDERTE

1. TEIL-PRÜFUNG (*): FRAGEN, ANTWORTEN, DISKUSSION

DER »ORT« UND SEINE PHILOSOPHIE, 1. TEIL: LE CORBUSIER, LOUIS KAHN, ALDO ROSSI U.A.

DER »ORT« UND SEINE PHILOSOPHIE, 2. TEIL: HEIDEGGER UND DIE ARCHITEKTUR

DER ANDERE ORT UND SEIN KONTEXT

DIE EIGENSCHAFTSLOSE STADT ALS INBEGRIFF DES 21. JAHRHUNDERTS

SPRACHE IN DER ARCHITEKTUR, 1. TEIL: Z.B. MODERNE UND/ODER INTERNATIONALISMUS

SPRACHE IN DER ARCHITEKTUR, 2. TEIL: Z.B. DEKONSTRUKTIVISMUS DIE WANDLUNG EINES BEGRIFFS

2. TEIL-PRÜFUNG (*): FRAGEN, ANTWORTEN, DISKUSSION

3. TEIL-PRÜFUNG (*): ABGABE UND ABSCHLUSSDISKUSSION 

 (*) Hinweise zum Prüfungsmodus: siehe »Leistungsnachweis«

Änderungen sind vorbehalten und werden nach Möglichkeit rechtzeitig bekanntgegeben.

Methoden

Vorlesungen als Vorträge zu verschiedenen Themen mit vertiefenden Diskussionen zu aktuellen Themen, die direkten oder indirekten Einfluß auf die Entwicklung des Architekturgeschehens nehmen.
Wesentlich ist einerseits die theoretische Auseinandersetzung mit der jeweiligen Konzeption als Begleitung zur Entwurfstätigkeit, andererseits die permanente Reflexion, Diskussion, Verbalisierung und Formulierung von aktuellen Themen, die direkten oder indirekten Einfluß auf die Entwicklung des Architekturgeschehens nehmen. Insofern sind im Rahmen der Vorlesungen Gespräche und Diskussionen erwünscht und eingeplant. Ebenso sind die Prüfungsfragen für den Leisungsnachweis (siehe dort) als eigener reflexiver Beitrag zu einzelnen Themen zu verstehen, die an eigenen Terminen (Teil-Prüfung) gemeinsam besprochen und hinterfragt werden sollen.

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Weitere Informationen

Erster Termin und Einführung: Donnerstag 5. März 2020

Fragen an: Sigrid Hauser, Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Hochbau und Entwerfen, Technische Universität Wien, Karlsplatz 13, A-1040 Wien

Sprechstunden nur unter Voranmeldung unter:  sigrid.hauser@tuwien.ac.at

 

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.16:00 - 18:0004.03.2020 - 24.06.2020HS 7 Schütte-Lihotzky Architekturtheorie 3
Do.16:00 - 18:0005.03.2020 - 25.06.2020HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Architekturtheorie 3 - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Do.05.03.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.12.03.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.19.03.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.26.03.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.02.04.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.23.04.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.30.04.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.07.05.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.14.05.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.28.05.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.04.06.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.18.06.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3
Do.25.06.202016:00 - 18:00HS 7 Schütte-Lihotzky 253.C87: Architekturtheorie 3

Leistungsnachweis

Die Prüfung besteht aus drei Teilen: Drei Termine (im Programm »Teil-Prüfung« genannt) sind dafür im Rahmen der Vorlesungreihe vorgesehen (ein Termin zur Halbzeit, zwei weitere Termine am Ende der Vorlesungsreihe).
Am ersten und zweiten dieser Termine werden schriftliche Fragen zu den einzelnen Vorlesungsthemen verteilt, die schriftlich kurz zu beantworten sind. An beiden Terminen werden diese Fragen besprochen und in ihrer weiterführenden Thematik diskutiert. Am dritten Termin am Ende des Semesters erfolgt eine abschließende Diskussion.
Für einen erfolgreichen Abschluss der Lehrveranstaltung sind diese drei Termine einzuhalten und die beantworteten Fragen abzugeben.
Weitere Prüfungstermine sind nicht geplant.
Anmeldung zur Prüfung ist nur für den dritten Termin am 25.6.2020 erforderlich.
Beginn der Prüfungsanmeldung ist am 23.4.2020.
Fragen dazu werden bei der Einführung am 5.3.2020 ausführlich erörtert. Ebenso an diesem Termin wird ein genaues Programm verteilt und erklärt.
Änderungen sind vorbehalten und werden nach Möglichkeit rechtzeitig bekanntgegeben.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Do. - 23.04.2020schrift.&mündl.01.04.2020 10:00 - 01.04.2020 10:01in TISS1. Teil-Prüfung am 23.04.2020
Do. - 18.06.2020schrift.&mündl.02.06.2020 10:00 - 02.06.2020 10:01in TISS2. Teil-Prüfung am 18.06.2020
Do. - 25.06.2020schrift.&mündl.23.04.2020 10:00 - 24.06.2020 23:59in TISS3. Teil-Prüfung am 25.06.2020

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
24.02.2020 10:00 22.04.2020 23:59 22.04.2020 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

(Auswahl) Theodor W. Adorno, Funktionalismus heute, in: Ohne Leitbild, Frankfurt/M. 1967 / Gaston Bachelard, Poetik des Raumes, München 1975 / Roland Barthes, Die helle Kammer, Frankfurt/M. 1985 / Walter Benjamin, Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit, Frankfurt/M. 1977 / Jacques Derrida, Vom Geist. Heidegger und die Frage, Frankfurt 1988 / Michel Foucault, Überwachen und Strafen, Frankfurt/M. 1977 / Sigrid Hauser, Idee, Skizze, ... Foto – Zu Werk und Arbeitsweise Lois Welzenbachers, Wien 1990 / Sigrid Hauser, Sprache z.B. Architektur, Wien 1998 / Martin Heidegger, Bauen Wohnen Denken, 1951, in: Mensch und Raum – Das Darmstädter Gespräch 1951, Braunschweig 1991 Bauwelt Fundamente 94 / Louis Kahn, Die Architektur und die Stille, Basel 1993 / Franz Kafka, Der Process (in der Fassung der Handschrift), Frankfurt/M. 1990 / Julius Posener, Vorlesungen zur Geschichte der Neuen Architektur (1750-1933), Arch+ 48, 53, 59, 63/64, 69/70 (fünf Sonderhefte), Aachen 1979-83 / Aldo Rossi, L'Architettura della città, Mailand 1966 / Bernard Rudofsky, Architektur ohne Architekten, Salzburg Wien 1993 / August Sander, Menschen des 20. Jahrhunderts, München 1980 / Paul Valéry, Eupalinos oder Der Architekt (übersetzt von Rainer Maria Rilke), Frankfurt/M. 1973 / Robert Venturi, Komplexität und Widerspruch in der Architektur, Braunschweig 1978 Bauwelt Fundamente 50

Vorkenntnisse

Vorkenntnisse jeder Art sind in jedem Fall wünschenswert!

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch