253.C53 Großes Entwerfen „Hafenspitze Neuss – Produktion in der Mitte der Gesellschaft“
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, UE, 8.0h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Diese Interdisziplinäre Lehrveranstaltung ist für Master-Studierende der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen ausgelegt.

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist  die Entwicklung eines INTEGRALEN GEBÄUDEKONZEPTS und die Erstellung eines DIGITALEN GEBÄUDEMODELLS mit  BIM-Building Information Modeling  Software sowie die Dokumentation des Planungsprozesses dieser INTERDISZIPLINÄRER PLANUNGSWEISE.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Aufgabe im Zuge des VDI-Wettbewerb 2018 Integrale Planung "Innovatives F&E-Zentrum"

Wettbewerbsaufgabe:

Bei der Produktion in  der Automobilindustrie gehört die Firma Pierburg zu den engsten Partner und begleitet die Entwicklung des Automobils bereits seit seinen Anfängen. Innerhalb der  Gruppe Rheinmetall Automotive ist Pierburg Spezialist für die Bereiche Schadstoffreduzierung, Luftversorgung und Drosselklappen. Die jahrzehntelange Erfahrung und die umfassende innovative und anerkannte Kompetenz rund um den Motor, qualifizieren Pierburg für die konsequente Entwicklung und Fertigung zukunftsweisender Komponenten, Module und Systeme.

Um diese hochtechnologischen Produkte auch in Zukunft unter bestmöglichen Bedingungen zu entwickeln, beabsichtigt Pierburg ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum im Neusser Hafen zu bauen. Das Plangebiet mit einer Größe von ca. 17.500m2 liegt auf der Hafenmole 1 des innenstadtnah gelegenen Neusser Hafen. Direkt neben der zu beplanenden Fläche steht bereits seit 2014 das Pierburg Produktionswerk Niederrhein.

Die Wettbewerbsaufgabe ist es, einen Entwurf auszuarbeiten, der die Anforderungen der unterschiedlichen Bereiche eines Forschungs- und Entwicklungszentrums berücksichtigt und ideal miteinander verbindet. Dabei ist ein besonderes Augenmerk auf das Zusammenspiel von Produktentwicklung, Musterbau und Bauteilprüfung zu legen. Entwickeln Sie ein Gebäudekonzept, das einem modularen Bauprinzip folgt. Es soll neben der Örtlichkeit im Neusser Hafen auf möglichst unterschiedlichen Grundstücken funktionieren können. Die gesamt Planung soll sich durch eine möglichst flexible Nutzung in den einzelnen Einheiten auszeichnen. Dabei soll aus Gründen der Nachhaltigkeit bei Änderungen von Einzelnutzungen ein klassischer Abbruch weitestgehend vermieden, aber die neuen Flächen dennoch uneingeschränkte Funktionalität für ihre neue Aufgabe bieten. Dabei ist auf eine geschickte Auslegung von Tragwerkselementen zu achten.

Mehr Infos auf: www.vdi.de/fezentrum

INTEGRATED BIM DESIGN LAB

Das Gebäudekonzept soll im interdisziplinären Team entwickelt werden. Der entwickelte Vorschlag soll auf architektonischer, tragwerkstechnischer wie energetischer Hinsicht innovative oder neuartige prototypische Lösungen anbieten. Bei der Konzepterarbeitung ist die Building Information Modeling Methode anzuwenden.

Das heißt basierend auf architektonischen Skizzen  soll schrittweise ein phasengerechtes 3D Modell entstehen welches zum jeweiligen Zeitpunkt des Entwurfs die adäquaten Informationen für die involvierten Disziplinen liefert.

AUFGABE

  • In mehreren Workshops werden die  Methoden zur Erzeugung und Austausch der  BIM-Modelle vermittelt als auch die Übergabe der parametrischen 3D-Daten von Disziplin zu Disziplin erprobt. Die benötigten Softwarelizenzen werden zur Verfügung gestellt.
  • Die Teams bestehen aus: 2 Studierenden der Architektur, + 1-2 Studierenden des Bauingenieurwesens (Tragwerk und Bauphysik)
  • Alle beteiligten Disziplinen sind am Design, Modellierung und Optimierung des Konzepts beteiligt, wobei jede Disziplin einen genau definierten Satz der zu liefernden Ergebnisse erhält.

Der Kurs ist als eine Reihe von Workshops (Team-Building mit dem Konzept-Workshop, Datentransfer-Workshop und Quailtätskontrolle-Workshop mittels Solibri)  mit begelitenden Input-Vorlesungen organisiert.

Die Studierende erhalten die einmalige Gelegenheit an einer Reihe von BIM-Software Schulungen kostenlos teilzunehmen, sowie die spezielle BIM-Funktionen (Generierung der Schnittstellen, Qualitätsprüfung via Solibri)  kennenzulernen und auszuprobieren. Die Teilnahme an den Schulungen ist verpflichtend.

Weitere Informationen

EXTRA:

Die Studierende erhalten die einmalige Gelegenheit an einer Reihe von BIM-Software Schulungen kostenlos teilzunehmen, sowie die spezielle BIM-Funktionen (Generierung der Schnittstellen, Qualitätsprüfung via Solibri) kennenzulernen und auszuprobieren.

Beteiligte Institute:

Fakultät für Architektur und Raumplanung

- 253 Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen

Fakultät für Bauingenieurwesen:

- 234 Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, LVA Leitung

-202 Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen

-206 Forschungsbereich für Bauphysik und Schallschutz

Zusätzlich wird der Kurs vom Institut für Managementwissenschaften begleitet,

um den Entwurfsprozess zu evaluieren.

Diese PA  ist Teil des vom FFG geförderten Forschungsprojekts:

BIM_sustain: process optimization for BIM supported sustainable design

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.14:00 - 18:0008.10.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152KICK OFF / HOW TO BIM
09:00 - 18:0009.10.2018 - 12.10.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Workshop Week Analog
Do.10:00 - 11:0011.10.2018 SeestadtExkursion Hörbiger Wien
Fr.15:30 - 19:3012.10.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152PIN UP Analog Workshop
Fr.10:00 - 14:0019.10.2018 SEM IBAUKorrektur
Do.10:00 - 14:0025.10.2018 SEM IBAUPin Up Konzept
Mo.09:00 - 17:0029.10.2018 Seminarraum BD 03AXIS SCHULUNG
Di.09:00 - 17:0030.10.2018 Seminarraum 212-232Schulung DLUBAL RFEM
Mi.09:00 - 11:0031.10.2018 HS 17 Friedrich HartmannHow to BIM 2 Vorlesung
Mi.11:30 - 17:0031.10.2018 Seminarraum BA 10BSchulung REVIT
Mi.11:30 - 17:0031.10.2018 Seminarraum 125Schulung ARCHICAD
Mo.08:00 - 20:0005.11.2018 NeussExkursion Neuss
09:00 - 18:0005.11.2018 - 09.11.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152DIGITALE WORKSHOPWOCHE
Di.09:00 - 15:0006.11.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152RFEM REVIT Schulung
Mi.09:00 - 16:0007.11.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152AXIS/ARCHICAD Schulung
Fr.13:00 - 17:0009.11.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Pin Up und Modell Review
Fr.09:00 - 16:0023.11.2018 SEM IBAUKorrektur
Fr.09:00 - 16:0030.11.2018 SEM IBAUIntegrated Modell Review
Fr.09:00 - 16:0007.12.2018 SEM IBAUKorrektur
Fr.09:00 - 16:0014.12.2018 SEM IBAUKorrektur
Mi.10:00 - 15:0019.12.2018 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Pin Up
Fr.09:00 - 16:0011.01.2019 SEM IBAUIFC Solibri Check
Fr.09:00 - 16:0018.01.2019 SEM IBAUKollisionen Prüfung
Do.10:00 - 14:0024.01.2019 Theresianumgasse 27, 1040Fokusgruppen interview
Fr.10:00 - 17:0025.01.2019 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Finale Präsentation
Großes Entwerfen „Hafenspitze Neuss – Produktion in der Mitte der Gesellschaft“ - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mo.08.10.201814:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152KICK OFF / HOW TO BIM
Di.09.10.201809:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Workshop Week Analog
Mi.10.10.201809:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Workshop Week Analog
Do.11.10.201809:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Workshop Week Analog
Do.11.10.201810:00 - 11:00 SeestadtExkursion Hörbiger Wien
Fr.12.10.201809:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152Workshop Week Analog
Fr.12.10.201815:30 - 19:30 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152PIN UP Analog Workshop
Fr.19.10.201810:00 - 14:00 SEM IBAUKorrektur
Do.25.10.201810:00 - 14:00 SEM IBAUPin Up Konzept
Mo.29.10.201809:00 - 17:00 Seminarraum BD 03AXIS SCHULUNG
Di.30.10.201809:00 - 17:00 Seminarraum 212-232Schulung DLUBAL RFEM
Mi.31.10.201809:00 - 11:00 HS 17 Friedrich HartmannHow to BIM 2 Vorlesung
Mi.31.10.201811:30 - 17:00 Seminarraum BA 10BSchulung REVIT
Mi.31.10.201811:30 - 17:00 Seminarraum 125Schulung ARCHICAD
Mo.05.11.201808:00 - 20:00 NeussExkursion Neuss
Mo.05.11.201809:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152DIGITALE WORKSHOPWOCHE
Di.06.11.201809:00 - 15:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152RFEM REVIT Schulung
Di.06.11.201809:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152DIGITALE WORKSHOPWOCHE
Mi.07.11.201809:00 - 16:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152AXIS/ARCHICAD Schulung
Mi.07.11.201809:00 - 18:00 Aspanggründe Gebäude MA - Landstr. Hauptstr. 152DIGITALE WORKSHOPWOCHE

Leistungsnachweis

AUFGABE der Projektteams:

Die Teams bestehen aus jeweils zwei Studierenden der Architektur und einem (bis zwei)  Studierende des Bauingenieurwesens

Alle beteiligten Disziplinen sind am Design, Modellierung und Optimierung des Konzepts beteiligt, wobei jede Disziplin einen genau definierten Satz der zu liefernden Ergebnisse erhält.

Konzipierung (in interdisziplinären Team), Modellierung und teilweise Berechnung der Tragstruktur und Bauphysikalischer Eigenschaften

AUFGABENSTELLUNG für die Studierenden der ARCHITEKTUR:

  • Vorentwurf in interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Erstellung eines phasengerechten BIM Modelles über das Semester hinweg.
  • Übergabe des Entwurfs an die Fachrichtungen Bauingenieurwesen und Building Science
  • Rückführung der Ergebnisse und Berechnungen der Ingenieure in das BIM Modell
  • Ausarbeitung des Entwurfs bis hin zu einer Detailierung von 1/20 (Fassadenschnitt)
  • Erstellung eines digitalen Gebäudemodells im IFC format

ABLAUF:

Der Kurs ist als eine Reihe von Workshops (Team-Building mit dem Konzept-Workshop, Datentransfer-Workshop und Qualitätskontrolle-Workshop mittels Software Solibri) mit begleitenden Input-Vorlesungen organisiert.

In diesen Workshops werden die  Methoden zur Erzeugung und Austausch der  BIM-Modelle vermittelt als auch die Übergabe der parametrischen 3D-Daten von Disziplin zu Disziplin erprobt. Die benötigten Softwarelizenzen werden zur Verfügung gestellt.

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Master Entwerfen WS1810.09.2018 09:0001.10.2018 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Für die Teilnahme werden solide Kenntnisse in der Software ARCHICAD oder REVIT vorausgesetzt.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch