Achtung ! Wegen eines Fehlers wird derzeit der Studienbeitragsstatus und somit auch der Fortmeldungsstatus falsch angezeigt. An der Behebung des Fehlers wird gearbeitet. Wir danken für Ihr Verständnis!

253.179 Sustainability Challenge, Interuniversitäre Lehrveranstaltung
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, VO, 2.0h, 4.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

 die Dimension der Nachhaltigkeit umfassend und transdisziplinär erfassen. Zum Ende des Semesters werden ausreichende Kenntnisse zur Verfügung gestellt, die als Grundlage für die Entwicklung eines "Service Learning Project" dienen.

INEX Sustainability Challenge ist ein interdisziplinärer Kurs, der von den vier größten Universitäten Wiens angeboten wird. Es besteht aus vier Blöcken, die einem innovativen Lern- und Lehrkonzept folgen. Durch die Koordination unterschiedlicher Disziplinen und die Einbindung von Experten wird das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung in die Lehrpläne der beteiligten Hochschulen eingebracht. Im Bewusstsein der Teilnehmer wird eine gemeinsame Wissensbasis aufgebaut, während das gemeinsame Erleben hoffentlich im Herzen dieser zukünftigen Entscheidungsträger bleiben wird.

Beschäftigung mit konkreten Lösungen für aktuelle Herausforderungen schaffen TeilnehmerInnen und Stakeholder gemeinsam und nachhaltig Mehrwert für Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Durch die Methode des Service-Learning werden Kommunikations- und Teamfähigkeit verbessert, sowie Selbstreflexion und kritisches Denken gefördert. Im Start-up Track wird zusätzlich die Entwicklung nachhaltigen Unternehmertums gefördert und Studierende dabei unterstützt, ihre eigenen, nachhaltigkeitsorientierten Projekte umzusetzen.

Über dieses besondere Format der Lehrveranstaltung werden Problemlösungskompetenzen, Konfliktfähigkeit, Erfahrungswissen, vernetztes Denken, Teamfähigkeit und Gestaltungskompetenz geschult.

60 Studierende. 4 Universitäten. 2 Semester. 1 Ziel.

Die inter- und transdisziplinäre Lehrveranstaltung zu Nachhaltiger Entwicklung mit dem Themenschwerpunkt ¿Nachhaltigkeit findet Stadt. Die SDGs als Chance für urbanen Wandel?¿ will das vernetzte Verständnis ökonomischer, ökologischer und sozialer Gesellschaftsentwicklung fördern und Studierenden die Chance geben, theoretische Konzepte in die Praxis umzusetzen. Einerseits finden Vorlesungsblöcke an den beteiligten Universitäten (WU, BOKU, TU, Uni Wien) statt, in denen das Jahresthema und damit verbundene Herausforderungen aus verschiedenen Perspektiven erläutert und diskutiert wird. Andererseits entwickeln Studierende im Rahmen des Service Learning oder Start-up Tracks lokale Antworten auf die diskutierten Herausforderungen, indem sie konkrete Projekte entwickeln und mit Unterstützung diverser Akteure direkt umsetzen.

Urbaner Wandel und SDGs - Aus naturwissenschaftlicher Perspektive (BOKU- Block)

Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb behandelt im BOKU Block insbesondere die Fragestellung: ¿Was haben die SDGs mit Klimawandel zu tun?¿

Urbaner Wandel und SDGs ¿ Aus wirtschaftlicher Perspektive (WU-Block)

Univ.-Ass. Dr. Christian Rammel beschäftigt sich im WU Block mit der Fragestellung: ¿Warum und inwiefern muss Ökonomie neu gedacht werden?¿

Urbaner Wandel und SDGs ¿ Aus technisch-planerischer Perspektive (TU-Block)

Ass.-Prof. DI Dr. Karin Stieldorf und Univ.-Ass. DI Dr. Petra Hirschler legen den Fokus auf Nachhaltiges Bauen und Raumplanung und beschäftigen sich mit der Fragestellung ¿Wie können wir Städte nachhaltiger gestalten?¿

Urbaner Wandel und SDGs ¿ Aus politischer Perspektive (Uni Wien Block)

Dr. Alice Vadrot legt den Fokus auf sozial-ökologische Politiken und beschäftigt sich näher mit der Fragestellung ¿Welchen politischen Rahmen braucht es?¿

Lernergebnisse (Learning Outcomes): Ziel ist die Förderung von Verständnis für Nachhaltigkeit, systemisches Denken und interdisziplinäre Zusammenarbeit. Mit den Blöcken und Inhalten zu Nachhaltigem Bauen und Raumplanung, Klimawandel, ökologischer Ökonomie und sozial-ökologischen Politiken fördert die Sustainability Challenge das Verständnis sozialer, ökologischer und ökonomischer Zusammenhänge. Durch die Beschäftigung mit konkreten Lösungen für aktuelle Herausforderungen schaffen TeilnehmerInnen und Stakeholder gemeinsam und nachhaltig Mehrwert für Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Durch die Methode des Service-Learning werden Kommunikations- und Teamfähigkeit verbessert, sowie Selbstreflexion und kritisches Denken gefördert. Im Start-up Track wird zusätzlich die Entwicklung nachhaltigen Unternehmertums gefördert und Studierende dabei unterstützt, ihre eigenen, nachhaltigkeitsorientierten Projekte umzusetzen.

Über dieses besondere Format der Lehrveranstaltung werden Problemlösungskompetenzen, Konfliktfähigkeit, Erfahrungswissen, vernetztes Denken, Teamfähigkeit und Gestaltungskompetenz geschult.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Lehr-/Lerndesign:

Die Sustainability Challenge setzt sich zusammen aus zwei Semestern. Das erste Semester (WiSe 18/19) besteht aus 6 LV-Blöcken: zwei interdisziplinäre Blöcke am Anfang und Ende des Semesters und je ein Block an jeder Uni. Parallel dazu werden Projektkonzepte entwickelt, die im zweiten Semester (SoSe 19) umgesetzt werden. Um die Theorie mit der Praxis zu verbinden, werden den Studierenden zwei unterschiedliche Tracks angeboten, Service-Learning oder Start-up, bei denen konkrete Projekte entwickelt und umgesetzt werden sollen.

  • Service Learning - Gemeinsame Lösungskonzeptionierung eines Problems mit ausgewählten lokalen Projektpartnern: Schwerpunkt dieser Methode liegt in der eigenverantwortlichen Arbeitsweise der Studierenden, die ein Problem bzw. Bedürfnis in der Gesellschaft adressieren und sich für die Konzeptionierung von Lösungsvorschlägen an ausgewählte Partner (Unternehmen, NGOs, Institutionen) wenden.
    Über dieses besondere Format der Lehrveranstaltung werden Problemlösungskompetenzen, Konfliktfähigkeit, Erfahrungswissen, vernetztes Denken, Teamfähigkeit und Gestaltungskompetenz geschult. Nähere Informationen zu den Service Learning Projekten unter: http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/projekte-service-learning-2017/
  • Start-up ¿ Entwicklung und Umsetzung der eigenen Businessidee: Studierende sollen durch die Sustainability Challenge die Möglichkeit bekommen, ihre persönliche unternehmerische Antwort auf urbane Herausforderungen zu geben. Die Bewerbung mit einer Idee für ein nachhaltiges Start-up kann einzeln oder im Team erfolgen. Im ersten Semester geht es vor allem um Teambuilding und Ideenschärfung, wobei die Studierenden durch diverse Workshops gezielt unterstützt werden. Im zweiten Semester werden die Inputs aus den diversen Blöcken und Workshops in die Praxis umgesetzt und ein solider Businessplan erstellt. Unterstützt werden die Studierenden dabei durch  individuelle Coachings.

Art der Leistungskontrolle: Die Note für die Sustainability Challenge setzt sich zusammen aus 10% Vor- und Mitarbeit für bzw. in dem jeweiligen Block sowie 40% Service Learning bzw. Start-up Projekt (Projektkonzept, Präsentation, Reflexionsarbeit bzw. Businessplan). Bei allen Terminen besteht Anwesenheitspflicht.

Unterrichtssprache: Deutsch

Teilnahmevoraussetzung(en): Die Bewerbung und Anmeldung für die Lehrveranstaltung ist für interessierte Studierende ausschließlich unter http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/bewerbung/ möglich. Die Anforderungen für die Lehrveranstaltung, Termine und weitere Details finden sich ebenfalls auf der LV-Website. Es ist nicht möglich, nur an einem Semester teilzunehmen.

Sonstiges
Weitere Informationen, Termine und Details finden sich auf der Website der Sustainability Challenge: http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/

Website der Sustainability Challenge

   
   
   
   
   

Alle Termine und angegebenen Orte mit Vorbehalt.

1Die Service Learning Teams treffen sich individuell mit ihren Partnern, daher finden keine extra Workshops statt.

Methoden

Für die Sustainability Challenge wurden über die letzten 10 Jahre eine Vielfalt besonderer Methoden und Lehr-, Lerndesigns entwickelt.

Der Start erfolgt mit einem Kick-off im Kuppelsaal der TU Wien. Es folgen teakholder-Workshops für die Lehrenden mit den eingebundenen Firmen, Teamteching Sessions, Intersisziplinäre Workshops, Touch down, Reunion und Service Learning im Sommersemester. Jedes Semester wird mit einem öffentlichen Event abgeschlossen, wo die Ergebnisse des Semesters von den Studierenden präsentiert werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden sich auf der Website der Sustainability Challenge: http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/

Termine:

  • Pre-Meeting & Teambuilding: 14. Oktober 19, 10:00 -12:30 Uhr – WU Wien, Clubraum (LC.2.400)
  • Kick Off: 14. Oktober 19, 16:30 – 20:30 Uhr – Kuppelsaal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien
  • Einführung ins Service Learning: 17. Oktober 19, 13:00-15:00 Uhr – WU Wien, TC.0.03
  • LV Block 1 - Interdisziplinärer Block 1: 21. Oktober 19, 11:00-17:00 Uhr, WU Wien, TC.1.01
  • LV Block 2 - BOKU & TU gemeinsam: 28. Oktober 19, 9:00-17:00 Uhr, WU Wien, TC.1.02
  • LV Block 3 - Interdisziplinärer Block 2: 18. November 19, 9:00-15:00 Uhr, WU Wien, TC.2.01
  • LV Block 4 – WU & Uni Wien: 16. Dezember 19, 9:00-17:00 Uhr, WU Wien, TC.1.01
  • Stop Over: 14. Jänner 20 ab 16:30, WU Wien, Festsaal 1, Gebäude LC
  • Reunion: 16. März 20, ca. 9:00-16:00, WU Wien, Clubraum (LC.2.400)
  • Touch Down: 17. Juni 20, ab 16:30, TU Wien, Festsaal, Hauptgebäude

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.09:00 - 10:0018.11.2019HS 14A Günther Feuerstein Sustainability Challenge, Extra-Termin
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Für die Sustainability Challenge wurden über die letzten 10 Jahre eine Vielfalt besonderer Methoden und Lehr-, Lerndesigns entwickelt.

Der Start erfolgt mit einem Kick-off im Kuppelsaal der TU Wien. Es folgen teakholder-Workshops für die Lehrenden mit den eingebundenen Firmen, Teamteching Sessions, Intersisziplinäre Workshops, Touch down, Reunion und Service Learning im Sommersemester. Jedes Semester wird mit einem öffentlichen Event abgeschlossen, wo die Ergebnisse des Semesters von den Studierenden präsentiert werden.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
22.09.2019 12:00 11.10.2019 12:00 28.11.2019 12:00

Anmeldemodalitäten:

Anm,eldung erfoplgt über anderes Portal.

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 645 Data Science
TRS Transferable Skills

Literatur

Neue Literaturliste wird erstellt und ist dann In Kürze verfügbar!

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch