251.922 Konferenzen: Konzeption, Durchführung, Dokumentation - Cultural Heritage
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022W, SE, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: SE Seminar
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

  • eine Konferenz zu begleiten
  • aktuellste Methoden und Konzepte der Kulturgutdokumentation kennenzulernen
  • Mit namhaften Wissenschaftern und Wissenschafterinnen über Neueste Techniken zu diskutieren
  • Auf der Basis dieser Erkenntnisse ein Konzept für eine kurzfilmdokumentation zu erarbeiten
  • Interviewleitfäden für die Diskussion mit Wissenschaftern und Wissenschafterinnen zusammenzustellen

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung wird in Kombination mit den LVA 251.169 Architekturdokumentation und angeboten, die sich mit der filmischen Dokumentation beschäftigt.

Diese LVA fokussiert auf den theoretischen Teil einer filmischen Dokumentation. Es wird darauf eingegangen, wie ein filmisches Konzept erstellt wird.

Unter der Anleitung von Sebastian Schmidl, der mit seinem Team 2020 mit dem Film "Freigang" den österreichischen Kurzfilmpreis erhalten hat wird der Prozess des filmischen Gestaltens erarbeitet.    

In diesem Semester wird im die LVA in Zusammenhang mit der Konferenz CHNT) angeboten. 

Im Rahmen der Konferenz haben Studierende die Möglichkeit mit namhaften Forschenden auf dem Gebiet der Bauforschung, Archäologie und Kulturelles Erbe in Kontakt zu treten. Sie begleiten aktiv die Konferenz, können mit den TeilnehmerInnen diskutieren und damit die Inhalte Ihrer Filmdokumentationen verfeinern.

Anhand der in dieser intensiven Vorbereitung und Teilnahme an der Konferenz eröffnen sich die Möglichkeiten sich neue Methoden und Techniken von führenden Forschenden anzusehen, mit ihnen darüber zu diskutieren und die Inhalte so zu dokumentieren, dass sie auch einem breiten Publikum verständlich sind.

 

>>Einführung in die LVA: Mittwoch, 05. Oktober 2022, 12:00 HS 15

Methoden

  • Einführung in die Preproduktion
    • Story
    • Treatment
    • Shotlist
  • Einführung in die Produktion
    • Szenenauswahl
    • Interviews
    • Ton
    • Einführung in wissenschaftliche Diskussionen und Interviews
      • Wissenschaftliche Vorträge verfolgen
      • Die Inhalte entsprechend zusammenzufassen
      • Auf dieser Basis Interviews mit den Vortragenden zu gestalten
      • dafür einen entsprechenden Interviewleitfaden zu verfassen
      • mit vortragenden Interviews zu führen und diese allgemeinverständlich in einer Kurzdokumentation zusammenzufassen

Diskussion von Zwischenschritten in der Gruppe

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Treatment, min 8 Seiten, Interviewleitfaden

Beteiligung an den Diskussionen

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

bei Bedarf in Englisch