251.851 Kollaboratives Arbeiten / Design-build Projekte
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VU, 2.0h, 3.0EC
Diese Lehrveranstaltung wird nach dem neuen Modus evaluiert. Mehr erfahren

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage eine Bauaufgabe im Entwicklungskontext in einem kooperativen Prozess umzusetzen.

Die Lehrveranstaltung wird gekoppelt mit der Exkursion 251.702 Exkursion Außereuropäische Architektur angeboten.

DESIGN/BUILD: BAU EINER SCHULBIBLIOTHEK IN NSUTEM, GHANA

Ziel ist die Planung und Errichtung einer Schulbibliothek im Dorf Nsutem im Süden von Ghana.

Folgende Punkte stehen im Fokus:
‐ Ökologische Nachhaltigkeit: Verwendung nachhaltiger, lokaler Baustoffe (vorwiegend Lehm)
‐ Soziale Nachhaltigkeit: Miteinander Bauen ‐ Umsetzung als Gemeinschaftsprojekt der Studierenden mit den DorfbewohnerInnen und SchülerInnen
‐ Ökonomische Nachhaltigkeit: Verwendung kostengünstiger Materialien (Lehm), Förderung der
lokalen Wirtschaft (Handwerker, Bauarbeiter)

Ziel ist es, eine nachhaltige Bauweise zu implementieren, die das Bewusstsein für die eigene
Bautradition stärkt, dem Lehmbau ein fortschrittliches Gesicht verleiht und damit die Akzeptanz für dieses nachhaltige Baumaterial stärkt.

Um die Lehrveranstaltung zu absolvieren, müssen Studierende mind. 3 Wochen vor Ort auf der Baustelle mitarbeiten. Die Aufenthaltsdauer kann auch länger sein.

Referenzprojekt: Bau einer Schul-Cafeteria im Norden Ghanas, 2017: www.mudcafeteria.org

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Den Studierenden wird nicht nur die Möglichkeit geboten, das Material Lehm in all seinen Facetten kennenzulernen, sondern auch sämtliche Schwierigkeiten, Hürden aber natürlich auch Erfolge zu durchleben, welche die Umsetzung eines 1:1 Projektes im Entwicklungskontext mit sich bringt.

Der Entwurf für die Bibliothek wird im Sommersemester 2020 von zwei Diplomandinnen der
Architekturfakultät der TU Wien ausgearbeitet, die Umsetzung erfolgt im Rahmen dieser Lehrveranstaltung im Sommer 2020 (Juli/Aug./Sept). Basierend auf der traditionellen Lehmbauweise wird die Bibliothek in Gemeinschaftsarbeit mit den Studierenden, der Community und den SchülerInnen sowie lokalen BauarbeiterInnen umgesetzt.
Die Bibliothek in Nsutem wird in unmittelbarer Nähe einer bestehenden öffentlichen Schule errichtet und wird auch von zwei weiteren Schulen im Umkreis von 5km genutzt werden. Weiters steht die Bibliothek außerhalb der Schulöffnungszeiten der gesamten Bevölkerung zur Verfügung. Die Bücher werden von der ghanaischen NGO BookDropGhana bereitgestellt. Zusätzlich wird die Bibliothek auch Computerarbeitsplätze mit Internetzugang erhalten. Die Verantwortung für den laufenden Betrieb
der Schulbibliothek wird vom Council of Elders in Nsutem übernommen.

Methoden

Vorträge zur Vorbereitung auf den Einsatz vor Ort:

- Design/Build Projekte im entwicklungspolitischen Kontext

- Lehmbautechniken im weltweiten Vergleich

- Social Impact von Design/Build Projekten

- Das Dorf Nsutem und Projektvorstellung

 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

ACHTUNG! DIE EXKURSION NACH GHANA KANN IN DIESEM SOMMER AUFGRUND DER CORONA-KRISE NICHT STATTFINDEN. DIE EXKURSION WIRD VORAUSSICHTLICH VON DEZEMBER BIS MÄRZ 2020/2021 NACHGEHOLT. ALLE ANGEMELDETEN STUDENTiNNEN WERDEN IM HERBST ÜBER DIE WEITEREN PLÄNE INFORMIERT.

Termine:

Jeweils am Mittwoch um 16:00 im Seminarraum 251-1, Stg. 3, 3. Stock (beim Verlassen des Liftes links, im Gang neben dem Institut baugeschichte::bauforschung)

11.03.2020

  • Einführung
  • Vorstellung des Projekts

25.03.2020

  • Vorträge zu den Themen "Lehmbautechniken weltweit" und "Bauen im Entwicklungskontext"

22.04.2020

  • Fixe Anmeldung!

Weitere mögliche Termine: 06.05., 27.05

  • Vorträge/Vorbesprechungen

17.06.2020

  • Letzte Vorbesprechung für die Exkursion

Umsetzung: Juli/August/September, Aufenthaltslänge mind. 3 Wochen

  • Lehmbaustelle in Nsutem, Ghana (Termine variabel, nach Absprache)

Kosten:

  • Unterkunft und Verpflegung in Ghana für 3 Wochen: ca. € 450,-
  • Flugkosten: zw. € 450,- bis € 650,-
  • weiters zu berücksichtigen: Kosten für Visum und Impfungen
  • ev. Beteiligung an Projektkosten (wird in der Vorbesprechung bekannt gegeben)

Nähere Infos siehe detaillierte Informationsbroschüre in "Literatur"!

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

- Teilnahme an den vorbereitenden Seminaren

- Aktive Mitarbeit auf der Baustelle. Minimum: 3 Wochen

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
14.02.2020 12:00 12.03.2020 12:00 12.03.2020 12:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur
066 443 Architektur

Literatur

Detaillierte Informationsbroschüre zum Downloaden - s. TISS Kommunikation

Vorkenntnisse

Handwerkliche Kenntnisse bzw. Reiseerfahrung im außereuropäischen Raum erwünscht.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

bei Bedarf in Englisch