251.834 Kollaboratives Arbeiten :: Vernakuläre Architektur
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage:

1. wesentliche Aspekte von vernakulärer Architektur zu verstehen.
2. an einem ausgewählten Objekt... 
a. bestimmte regionsspezifische Bautypologien zu erkennen.
b. bestimmte traditionell verwendete Materialien und Konstruktionen im jeweiligen kulturellen Kontext zu verstehen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Einführung: online, am Mittwoch den 29.9. um 18:00 Uhr

Studenten und Studentinnen lernen über kulturell unterschiedliche Merkmale von vernakulärer Architektur. Sie beschäftigen sich mit regional typischen Bauweisen, Materialien und Konstruktionen.

Die Lehrveranstaltung wird grundsätzlich als Distance-Learning-LVA organisiert.

Museumsbesuche, beispielsweise des Volkskundemuseums in Wien, des Weltmuseums in Wien oder eines Freilichtmuseums begleiten diese Lehrveranstaltung. Die Durchführung dieser Aktivitäten witrd mit der jeweils aktuellen COVID-19 Situation abgestimmt.

Methoden

A. THEORETISCHE VORBEREITUNG
Theoretische Vermittlung des Lehrstoffes und Objektanalyse greifen ineinander über.
Aspekte von vernakulärer Architektur werden anhand von Einzelbeispielen vermittelt.
Museumsbesuche oder die Architekturdokumentation bestimmter Objekte vor Ort hängen von der jeweiligen COVID-19 Situation ab.

B. ÜBUNG
Ausgewählte Objekte, Objektgruppen oder Siedlungsstrukturen werden dokumentiert und in Bezug auf bautypologische Aspekte und deren baukulturellen Kontext analysiert.

Abhängig von COVID-19 gibt es 2 Fahrpläne:
Szenario 1. COVID-19 ermöglicht eine in situ Baudokumentation: Besuch eines ausgewählten Objektes in Österreich mit Bauaufnahme und Dokumentation.
Szenario 2. COVID-19 ermöglicht keine in situ Baudokumentation: Archiv- und online Recherche zu bestimmten Objekten, Objektgruppen und/oder Sidlungsstrukturen.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Voraussetzung zur Teilnahme an der Lehrveranstaltung ist die parallele Teilnahme an der Lehrveranstaltung 251.449 Exkursion zu Baukunst I _GRUPPE 1-EXKURSION LÄNDLICH-BÄÜERLICHES BAUEN IN NIEDER- U. OBERÖSTERREICH

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.18:00 - 20:0029.09.2021 Zoom MeetingEinführung
Mi.18:00 - 20:0006.10.2021 Zoom MeetingVorbesprechung Exkursion
Mi.18:00 - 20:0027.10.2021 Zoom MeetingNachbesprechung Exkursion
Mi.18:00 - 20:0003.11.2021 Zoom MeetingVorlesung + Korrektur
Mi.18:00 - 20:0017.11.2021 Zoom MeetingVorlesung + Korrektur
Mi.18:00 - 20:0024.11.2021 Zoom MeetingVorlesung + Korrektur
Do.18:00 - 20:0002.12.2021 Zoom MeetingVorlesung + Korrektur
Mi.18:00 - 20:0002.02.2022 Zoom MeetingVorlesung + Korrektur
Mi.18:00 - 20:0009.02.2022 Zoom MeetingVorlesung + Korrektur
Mi.18:00 - 20:0016.02.2022 Zoom MeetingLetzte Korrektur und abschließendes Fachgespräch
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

erfolgt anhand einer mündlichen Prüfung und der Abgabe einer Übungsarbeit
Übungsarbeiten dem Umfang entsprechend als Einzel- oder Gruppenarbeiten

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
13.09.2021 08:00 11.10.2021 23:59 22.10.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch