251.707 Denkmalpflege / Denkmalkunde II: Umfeld und Praxis
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, UE, 1.0h, 1.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 1.0
  • ECTS: 1.5
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage praxisrelevante Aspekte der Denkmalpflege und Denkmalkunde zu erkennen und zu verstehen. Sie können zu den gestellten Aufgaben recherchieren, das erworbene Fachwissen anwenden und denkmalpflegerische Fachgutachten schreiben. 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Erlernen der Grundlagen der Inventarisation, Verständnis der rechtlichen Rahmenbedingungen, Stärkung der Argumentationssicherheit und Vermittlung (Berichte und Fachgutachten zuhanden der Öffentlichkeit und der Entscheidungsträger). 

Im Sommersemester 2022 wird in der Übung DENKMALPFLEGE / DENKMALKUNDE II:UMFELD UND PRAXIS folgendes Thema behandelt:

Von den Denkmalwerten zum Gutachten

Die Denkmalpflege kann sich bei der Erfüllung ihrer Aufgabe auf ein solides methodisches Instrumentarium stützen, sowie rechtliche Rahmenbedingungen, die in Form des österreichischen Denkmalschutzgesetzes bereits seit 1923 vorliegen. Die Beurteilung der Denkmalschutzwürdigkeit eines Gebäudes fußt auf der Feststellung von Werten und erfolgt in Anwendung bestimmter Kriterien: laut Denkmalschutzgesetz kann die Schutzwürdigkeit eines Denkmals aufgrund einer historischen, künstlerischen und/oder kulturellen Bedeutung bestehen. In Gutachten, die von den Sachverständigen unbestrittene Integrität und Unabhängigkeit abverlangen, wird diese Bedeutung erfasst und argumentiert. Diese Gutachten dienen nicht zuletzt als Grundlage für die Beurteilung der Zulässigkeit späterer Eingriffe am Denkmal, ihre Erstellung ist somit eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Ziel der Übung ist, aufbauend auf den Erkenntnissen des Seminars Denkmalkunde I (251.706), die Funktion(en) eines Gutachtens kennenzulernen. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen zum Aufbau, zum Inhalt, zur Argumentation und zu den Schlussfolgerungen. Die Studierenden erstellen im Laufe des Semesters in Gruppenarbeit ein Sachverständigengutachten zu einem ausgewählten Gebäude in Wien.

Methoden

Recherche

Präsentation

Gruppenarbeit

Schriftliche Ausführung (Gutachten)

 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Zweites Kernfach des Moduls "Denkmalpflege und Maßnahmen am Denkmal" (251.716)

Einführung (für das gesamte Modul) am Montag, 07.03.2022 17:00 Uhr  (Präsenz) HS 14A  Karlsplatz 13, 3.OG

LVA Termine:

Wöchentlich Montag, 16:30 bis 18:00 Uhr, hybrid ( Präsenz mit einzelnen Online-Terminen)

Beginn: 14.03.2022 - Einzeltermine werden noch bekannt gegeben, bitte beachten Sie die laufenden Aktualisierungen auf unserer Homepage! 

Anmeldung ausschließlich über die Anmeldepools im TISS


Diese Lehrveranstaltung ist Teil von [SIQ!] Bauforschung.Denkmalpflege

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Präsentation

Schriftliche Ausführung (Gutachten)

 

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
21.02.2022 09:00 28.02.2022 23:59 28.02.2022 23:59

Anmeldemodalitäten

Anmeldung ist ausschließlich über die Anmeldepools im TISS möglich

Die Anmeldung ist derzeit manuell gesperrt

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Leitsätze zur Denkmalpflege in der Schweiz (im Netz viersprachig abrufbar). https://www.research-collection.ethz.ch/bitstream/handle/20.500.11850/81510/eth-8425-01.pdf

 

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch