251.681 Kunstgeschichtliche Übungen in Museen und Sammlungen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, UE, 2.0h, 2.5EC
Diese Lehrveranstaltung wird nach dem neuen Modus evaluiert. Mehr erfahren

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: UE Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, nachdem sie einen Überblick über die Wiener Museen und Sammlungen erhalten haben, Kunstwerke zu beschreiben und zu verstehen. Ziel ist die Schulung des künstlerischen Wahrnehmungsvermögens.

 

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Studierenden erhalten in 8-9 ca. zweistündigen Einzelveranstaltungen einen Einblick in den Reichtum der Wiener Sammlungen. Anhand der direkten Konfrontation mit den Originalen wird den Studierenden ein Überblick von der ägyptisch-antiken Kunst bis in die Moderne vermittelt. Auch Sonderausstellungen werden berücksichtigt. Angesprochen werden dabei die jeweilige Museums- und Sammlungsgeschichte, Formen der Präsentation und die Museums- und Ausstellungsarchitektur.

Methoden

Diskussion vor Originalen, Anregung zum eigenständigen Sehen und Beschreiben von Kunstwerken. Anregung zur Diskussion und Fragen zu stellen und zu formulieren.

Prüfungsmodus

Mündlich

Weitere Informationen

Änderungen in der LVA aufgrund der Corona-Pandemie  (Stand 15. Mai 2020)

 

Liebe Studierende!

Es freut mich sehr, dass sich einige von Ihnen entschlossen haben, die Museumsübungen unter den schwierigen Bedingungen weiterzuführen. Dass dies durchaus möglich ist, habe ich heute bereits im Belvedere ausprobieren können.

Ich werde die Übung in zwei  Kleingruppen abhalten. Bitte halten Sie sich an die zugeteilte Gruppe (A oder B), ein Tausch kann nur dann erfolgen, wenn Sie jemanden aus der anderen Gruppe finden, der dazu bereit ist.

Nachdem nächste Woche am Donnerstag ein Feiertag ist, starten wir bereits am Dienstag, den 19. Mai. Sonst bleibt es beim Donnerstag, das Programm und die Beginnzeiten haben sich aber geändert, was mit den unterschiedlichen Wiedereröffnungszeiten der Museen zusammenhängt.

Herr Walter Fritz aus der Modelbauwerkstätte hat einen klaren Gesichtsschutz produziert, den er uns für die Übung zur Verfügung stellt. Damit können wir frei sprechen und müssen nicht in die Masken nuscheln. Ich werde den Gesichtsschutz zur ersten Übung mitbringen und verteilen. Bitte bringen Sie aber auch mit Ihrem eigenen Mundnasenschutz ins Museum mit.

Kosten neu: Wer die 3.- Euro für das Belvedere noch nicht bezahlt hat, bitte mitbringen, die 6,50.- für das Leopoldmuseum kassiere ich vor Ort ein.

 

Gruppe A:  

Aubele, Kulik,  Cirpan, Gschwandter, Günes, Halimovic, Köroglu

 

Gruppe B:

Martinsson, Ramos, Schulmeister, Vidanovic, Gubler, Dillner, Dulikina

 

Folgende Termine: Wir starten immer pünktlich!!!

Dienstag, 19. 5. Unteres Belvedere, Rennweg, „Into the night“ (3.- €)

Gruppe A: 11.30-13.30

Gruppe B:  14.30-16.30

 

Donnerstag, 28.5., Leopoldmuseum, Museumsquartier: Wien um 1900 (6,50.-€)

Gruppe A: 14.30-16.00

Gruppe B:  16.00-17.30

 

Donnerstag, 4. 6., KHM (Kunstkammer)

Gruppe A: 14.30-16.00

Gruppe B:  16.00-17.30

 

Donnerstag, 18. 6., KHM, Gemäldegalerie (Ital./span. Malerei)

Gruppe A: 14.30-16.00

Gruppe B:  16.00-17.30

 

Donnerstag, 25. 6., KHM, Gemäldegalerie (Altniederl./holl. Malerei)

Gruppe A: 14.30-16.00

Gruppe B:  16.00-17.30

 

Donnerstag, 2.7., Albertina modern (Künstlerhaus)

Gruppe A: 14.30-16.00

Gruppe B:  16.00-17.30

Änderungen in der LVA aufgrund der Corona-Pandemie  (Stand 13. Mai 2020)

Betrifft: alle angemeldeten TeilnehmerInnen der Museumübungen (Sabine Plakolm) 

Liebe KollegInnen!

Leider konnte ich die Museumsübungen nach der ersten Veranstaltung nicht mehr weiterführen.

Nun zeichnet sich eine Möglichkeit ab, die Übungen im Mai und Juni/Juli 2020 fortzusetzen. Ab nächster Woche öffnen die Museen schrittweise. Ein Museumsbesuch mit max 10 TeilnehmerInnen  mit Mundschutz/Abstand  ist erlaubt. Um diese Übung fortzusetzen bzw. abzuschließen biete ich Ihnen mehrere Optionen an. Um die Übungen so zu planen, dass sie für jeden/jede von Ihnen bestmöglich passt, bitte ich Sie umgehend sich für eine der folgenden Optionen zu entscheiden.

Bitte schicken Sie mir bis Freitag den 15. Mai 2020 eine E-Mail, für welche Variante Sie sich entscheiden. Sollte ich keine Rückmeldung erhalten gehe ich davon aus, dass Sie kein weiteres Interesse haben und würde die aus der Liste streichen.

Emailadresse: sabine.plakolm@tuwien.ac.at

Variante 1:

Ich möchte an den geblockten Museumsübungen im SoSe teilnehmen.

Diese werden nach Möglichkeit im Mai, Juni, eventuell auch in der ersten Juliwoche abgehalten.

Es werden zwei  Kleingruppen à max 10 Personen angeboten. Übung mit Mundschutz und Abstand.  Das genaue Programm und die Zeiten, die sich ändern werden, werden noch bekannt gegeben.

Zeugnis:  SoSe 2020

 

Variante 2:

Es besteht kein Interesse bzw. Möglichkeit an den Museumsübungen im SoSe 2020 teilzunehmen. Stattdessen möchte ich die Übung im WS 20/21 absolvieren. Ich bekomme einen Fixplatz.

Zeugnis: WS 2020/21

 

Variante 3:

Ich kann oder möchte im SoSe 2020 nicht mehr an den Museumsübungen teilnehmen. Stattdessen werde ich eine schriftliche Arbeit abgeben.

Thema: Bild-/Objektbeschreibung  eines Kunstobjekts aus den Wiener Sammlungen nach freier Wahl. 5 Seiten (pro Seite 1600-1800 Zeichen incl. Leerzeichen).

Versuchen Sie eine selbstständige Bildbeschreibung zu machen, die Info über den jeweiligen Künstler soll maximal eine halbe Seite umfassen.

Abgabe: Bis  Ende September 2020

Zeugnis: Nach Abgabe der Arbeit jederzeit möglich.

 

Variante 4:
Ich habe kein weiteres Interesse an der Übung. Bitte aus der Liste streichen.

Zeugnis: es wird kein Zeugnis ausgestellt.

 

 

 

Bei der Übung "Kunstgeschichtliche Übungen in Wiener Museen und Sammlungen" handelt es sich um ein Ergänzungsfach zum Modul "Architektur- und Kunstgeschichte", sie ist auch als freies Wahlfach anrechenbar

Die Anwesenheit bei den Übungen, die aktive Mitarbeit bzw. Diskussionsbereitschaft vor den Objekten sind die Kriterien für die Benotung (es gibt keine separate Abschlussprüfung).

ACHTUNG! Die Anmeldung erfolgt über das TISS, Beginn 02.03.20 Bitte überlegen Sie sich vor der Anmeldung, ob Sie tatsächlich an allen Terminen teilnehmen können. Andernfalls ersuche ich Sie, von einer Anmeldung Abstand zu nehmen und den Platz anderen KollegInnen zu überlassen. Ein dreimaliges Fehlen an der LVA wird mit nicht genügend beurteilt.

 

 

Der Eintritt für das KHM muss von jedem vor Übungsbeginn selbst besorgt werden, die Jahreskarte   ist die billigste Variante. Es gibt sie auch verbilligt für Studenten unter 27, bitte an der Kassa direkt erkundigen.

Die Eintrittsgebühr für die anderen Ausstellungen und Museen beträgt 3 € und kann ab Übungsbeginn  bis spätestens  21.04.20  im Sekretariat eingezahlt werden.

   Treffpunkt jeweils vor Ort, bitte pünktlich!

 

 

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Anwesenheit, Diskussionsbereitschaft, aktive Mitarbeit.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
02.03.2020 08:00 04.03.2020 09:00 05.03.2020 09:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Keine.

Sprache

Deutsch