251.673 Großes Entwerfen Konfrontation: Planen im historischen Kontext I
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2012S, UE, 8.0h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: UE Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Die Entwerfen-Programme der Abteilung Baugeschichte :: Bauforschung bieten den Studierenden die Möglichkeit, ihre planerischen Fähigkeiten an Hand der Bindungen, die schützenswerter Baubestand und historische Ensembles setzen, zu schärfen.


Thema des kommenden Semesters sind Vorschläge für die Entwicklung eines sanften Tourismus in Alinda / Türkei.

Inhalt der Lehrveranstaltung


Konfrontation :: ALINDA! Planen im historischen Kontext.
Ausgehend von den Ergebnissen von Stadt-Bauaufnahmen von Studierenden der Abteilung Baugeschichte :: Bauforschung im Sommersemester 2011 zur antiken Metropole Alinda (West-Türkei), dem heutigen Karpuzlu, denen eine intime Objekt- und Ortskenntnis entspringt, sollen sich die Studierenden mit den Möglichkeiten und Problemen der Entwicklung einer historisch gewachsenen Ortsstruktur im direkten Kontakt mit einer archäologischen Verdachtsfläche beschäftigen.


Alinda gehört zu den wenigen nicht ergrabenen antiken Städte der Westtürkei. Seinen Charme und herausragenden Reiz inmitten einer spektakulären Berglandschaft schöpt der Ort gerade aus seinem Zustand der nahezu vollständigen Unberührtheit. Monumentale Bauten wie das Aquädukt und das Theater stehen malerisch als Ruinengiganten an einem nur extensiv landwirtschaftlich genutzten Berghang oberhalb der heutigen Ortschaft Karpuzlu.


Berühmte Vergleichsbeispiele in Ephesos oder Milet zeigen wie die den antiken Städten zugehörigen türkischen Ortschaften durch den Andrang jährlich hunderttausender Besucher zur Vollkommenheit überformt und diese Orte durch den Verlust ihrer Natürlichkeit und Eigenständigkeit dem Massentourismus geopfert wurden.
Nach Alinda kommen heute nur wenige Gäste: Individualtouristen, die hier das Besondere suchen und finden. Karpuzlu - Alinda bietet deshalb perfekte Bedingungen zur Entwicklung zeitgemäßer Tourismuskonzepte, die den Verlust städtischer Identität und die Verdrängung der ansässigen Bevölkerung aus ihren gewachsenen Wohngebieten verhindern sollen. Die Entwicklung eines sanften Tourismus, der eine langsame Entwicklung im Tempo der Einheimischen befördert und den erwirtschafteten Mehrwert in der Region belässt, erfordert eine sensible, den Bedürfnissen der ansässigen Bevölkerung und den zukünftigen Gästen angepasste städtebauliche und bauliche Planung. Die neuen, von den Studierenden zu erarbeitenden Konzepte werden deshalb bei den zuständigen Stellen vor Ort mit großem Interesse aufgenommen werden. Die Planung wird eine Untersuchung des dem antiken Ort nahegelegenen Ortsteils Orta Mahalle umfassen und sich auf das sensible Setzen minimaler, gezielter Eingriffe konzentrieren. Dazu ist ein hohes Maß an Kreativität und Flexibilität des Denkens erforderlich, welches erst eine eigenständige und qualitätsvolle Lösung ermöglicht.

 

Weitere Informationen

Betreuung und Leitung:
Univ.Ass. Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerold Eßer
Univ.Lektor HR Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn. Johannes Sima (Bundesdenkmalamt, Abteilung Architektur und Bautechnik)

Die LVA ist mit einer Exkursion nach Alinda (EX 251.105) gekoppelt. Die Teilnahme an der Exkursion ist Voraussetzung für die Teilnahme am Entwerfen. Insgesamt werden Zeugnisse im Ausmaß von 11h / 14 ECTS vergeben.


Semesterablauf:
Einführungstermin: 02.03.2012 um 13.00 Uhr (Semr. Abt. Baugeschichte :: Bauforschung 251/1, Karlsplatz 13, Stiege 3, 3. Stock)

Workshop in Alinda / Türkei: 17.3.-24.3.2012
Unterbringung in einem Hotel in Aydin
Anreise mit der Airline Sunexpress
Kostenprognose: Flugticket ca. 220,- EUR Gruppentarif; Unterkunft ca. 160 EUR; Anteil an Transferkosten (Bus)

Korrekturtermine Entwerfen: jeden Freitag 13-17.00 Uhr

Zwischen-Präsentation (mit Gästen): 011.05.2011 13-17.oo
Abgabe: 19.06.2012 bis 12.oo Uhr
Schluss-Präsentation (mit Gästen): 22.06.2012 13-17.oo
 
 
Semestertermine im Einzelnen:
 
02.03. 13.oo Uhr Vortrag Dr. Peter Ruggendorfer „Historischer Überblick Alinda-Karpuzlu“;  Bekanntgabe der Referatsthemen
09.03. 13.oo Uhr Bearbeitung der Referatsthemen und Zusammenstellung des EX-Readers
16.03.2012 13.oo Uhr Letztes Treffen vor der Reise

17.3.-24.3.2012 Exkursion und Workshop ALINDA (Türkei)

20.04. 13.oo-18.oo Uhr Korrektur
27.04. 13.oo-18.oo Uhr Korrektur
04.05. 13.oo-18.oo Uhr Korrektur
11.05. 13.oo-18.oo Uhr Zwischen-Präsentation (mit Gästen)
25.05. 13.oo-18.oo Uhr Korrektur
01.06. 13.oo-18.oo Uhr Korrektur
08.06. 13.oo-18.oo Uhr Korrektur
15.06. 13.oo-18.oo Uhr Korrektur
19.06. bis 12.00 Uhr Abgabe
22.06. 13.oo-18.oo Uhr Schluss-Präsentation (mit Gästen)

Vortragende Personen

  • Esser, Gerold
  • Sima, Johannes

Institut

LVA-Anmeldung

Anmeldemodalitäten

Die Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung erfolgt ab 22. Februar über TUWEL unter der Adresse https://tuwel.tuwien.ac.at/course/category.php?id=182

Beachten Sie bitte die Voraussetzungen für diese LVA. Sollten Sie trotz Erfüllung der Voraussetzungen keinen Zugang zur Anmeldung  haben, wenden Sie sich bitte per e-mail mit dem subject „TUWEL-Anmeldung“ an studarch@rpl-arch-tuwien.ac.at

 

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
102.03.2012 22:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch