251.139 Wahlseminar Architektur als Ausdruck politischer Tendenzen | Globale Architekturgeschichte und vergleichende Bauforschung zu Weltausstellungen von London 1851 bis Dubai 2020
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, SE, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, die methodisch kombinierten Zugänge von Globaler Architekturgeschichte, angewandter Archiv- und Quellenkunde, und vergleichender Bauforschung und Baugeschichte anzuwenden. Als Untersuchungsfeld dienen ihnen die temporären Events von Weltausstellungen (London 1851 bis Dubai 2020) mit ihren ephemeren Architekturen. Dabei liegt der Fokus auf der Geschichte der Baukunst der österreichischen Pavillons.

Inhalt der Lehrveranstaltung

 

Die Welt und Österreich on ephemeral display:

Globale Architekturgeschichte und vergleichende Bauforschung zu Weltausstellungen von London 1851 bis Dubai 2020

Die Studierenden erlernen und testen die methodisch kombinierten Grundlagen einer globalen Architekturgeschichte, angewandter Archiv- und Quellenkunde, und vergleichender Bauforschung/Baugeschichte an jenen kulturpolitischen Super-Events, die seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis heute mit ständig welchselnden Gastgeberländern und Austragungsorten (wie London, Paris, New York bis Osaka, Schanghai und Dubai)  Architektur spektakulär in Szene setz(t)en: Weltausstellungen. Dabei hilft die historische Auseinandersetzung mit den immer wider neu ausgehandelten politischen, kulturellen und ästhetischen Parametern zur Inszenierung von europäischer und außereuropäischer (asiatischer, afrikanischer, amerikanischer) Baukunst das eigene konzeptionelle Denken architektonischer Praxis in der globalisierten Welt zu schärfen. Gleichzeitig gehen die Studierende auf die Suche nach den österreichischen Pavillon-Beiträgen in bisherigen Weltausstellungen des 19. bis 21. Jahrhunderts. Neben dem Hauptfokus auf die Wiener Weltausstellung von 1873 und ihren Konstruktionen lokalisieren die Studierenden die ehem. Planungsunterlagen in Wiener Archiven, kontextualisieren die ehem. österreichischen Architekten mit ihren Bauten in ausländischen Expos (z.B. von Paris 1900 bis Hannover 2000, Schanghai 2010, Dubai 2020) und rekonstruieren die konkreten Planungs- und Bautechnikgeschichten im historischen Wandel österreichischer Selbstinszenierung.

Methoden

Das Seminar hilft das theoretische Reflektieren der eigenen architektonischen Position mit Formen des wissenschaftlichen Arbeitens (Literaturstudium, Benützung von Archiven und Bibliotheken), mündlicher Präsentation (Referate, ggf. im Teamwork) und schriftlicher Ausarbeitung (reponse papers, Seminararbeit) zu verbessern. Dazu liefert der Seminarleiter die relevanten methodischen Zugänge durch Impulsvorträge und relevante Lese-Texte, ermöglicht den Gedankenaustausch unter den Studierenden mit unterschiedlichen Diskussionsformaten, stellt Kontakte zu Archiven, Sammlungen und Bibliotheken in Wien her und unterstützt die Studierenden im Erlernen des wissenschaftlichen Arbeitens bzw. in der Verschriftlichung ihrer Analysen. Dazu ist ggf. eine kleine Ausstellung an der TU Wien ebenso geplant wie eine kleine Publikation.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Termine:

Wöchentlich Montags 15:00 - 17:00 Uhr im Seminarraum 251 (Stiege 3, 3. Stock), Anwesenheitspflicht

Einführungsveranstaltung: Montag 14.10.2019 um 15:00 Uhr im Seminarraum 251


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Reponse papers zu wöchentichen Lesetexten, mündliche Präsentation (evtl. Teamwork), schriftliche Seminararbeit

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Wahlseminare WS1916.09.2019 09:0030.09.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten, gute Kenntnisse der englischen Sprache

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch