Achtung ! Wegen eines Fehlers wird derzeit der Studienbeitragsstatus und somit auch der Fortmeldungsstatus falsch angezeigt. An der Behebung des Fehlers wird gearbeitet. Wir danken für Ihr Verständnis!

251.012 Kulturvergleichende Architekturbetrachtung :: Vernakuläre Architektur
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, SE, 2.0h, 2.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

1. wesentliche Aspekte von vernakulärer Architektur zu verstehen.

2. an einem ausgewählten Objekt... 
a. bestimmte regionsspezifische Bautypologien zu erkennen.
b. bestimmte traditionell verwendete Materialien und Konstruktionen zu verstehen.
c. über Möglichkeiten zur Erhaltung kritisch zu reflektieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Studenten und Studentinnen lernen über kulturell unterschiedliche Merkmale von vernakulärer Architektur. An hand eines ausgewählten Objektes beschäftigen sie sich vertieft mit regional typischen Bauweisen, Materialen und Konstruktionen. Ein Besuch eines inhaltlich anknüpfenden Museums, etwa des Volkskundemuseums in Wien oder des Weltmuseums in Wien, oder die Dokumentation eines ausgewählten Bestandsobjektes begleiten diese Lehrveranstaltung.

Fachliche Teilbereiche der Lehrveranstaltung:
- Architekturgeschichte
- Baudokumentation
- Materialeigenschaften
- Baukonstruktion

Methoden

Theoretische Vermittlung des Lehrstoffes und Objektanalyse greifen ineinander über.

Die Lehre ist...
- ganzheitlich und induktiv: materielle und immaterielle Aspekte von vernakulärer Architektur werden anhand von Einzelbeispielen vermittelt.
- analytisch und deduktiv: Bautypologien und Eigenschaften von traditionellen Baumaterialien und Konstruktionen werden an einem ausgewählten Objekt untersucht.
- praktisch orientiert: Vermittlung anhand konkreter Bestandsobjekte.

 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Beginn:
Die Einführung zur Lehrveranstaltung findet am Donnerstag den 3.10.2018 um 17:00 CT im Hörsaal 14 statt (Hauptgebäude, Stiege III, 3. Obergeschoß). 

Weitere Termine und die Dokumentationsobjekte werden bei diesem Einführungstermin festgelegt.

Semesterfahrplan Grobstruktur:
- Theoreische Vermittlung der Grundlagen von vernakulärer Architektur
- Museumsbesuch
- Objektdokumentation vor Ort
- Analyse: Typologien, Materialien und Konstruktionen, Erhaltungskonzept


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.17:00 - 19:0003.10.2019Hörsaal 14 Einführung
Do.17:00 - 19:0010.10.2019Hörsaal 14 Grundlagen, Vorbereitung auf Exkursion
Do.06:00 - 20:0024.10.2019 Abfahrt Wien Hbf um 8:30 (railjet RJX262); Rückkehr nach Wien ca. 14:00Besuch der Ausstellung "Der Hände Werk" auf der Schallaburg
Do.14:00 - 18:0031.10.2019 Ort wird bekanntgegebenBesuch Museum
Do.18:00 - 20:0007.11.2019Hörsaal 14 Festlegung Themen Seminararbeit
Do.18:00 - 20:0028.11.2019Hörsaal 14 Besprechung Seminararbeiten
Do.18:00 - 20:0019.12.2019Hörsaal 14 Besprechung Seminararbeiten
Do.18:00 - 20:0016.01.2020 Ort wir noch bekanntgegebenBesprechung Seminararbeiten
Do.17:00 - 19:0030.01.2020Hörsaal 14 5min-Präsentation der Seminararbeit; Abgabefrist Seminararbeiten

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis erfolgt anhand einer Seminararbeit.

. Einzelarbeit
· ca. 30.000 Zeichen Fließtext
· korrekter wissenschaftlicher Apparat
· ausgewiesenes Literaturverzeichnis
· copyright berücksichtigendes Abbildungsverzeichnis etc.

 

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
03.09.2019 23:59 15.11.2019 23:59 16.11.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Literatur über relevante Themen vernakulärer Architektur wird im Laufe des Seminars besprochen.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

bei Bedarf in Englisch