230.053 Systemanalyse, strategische Planung und Modellierung von Maßnahmen mit System Dynamics
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VU, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage die Methode der Causal-Loop-Diargamme (CLD) für qualitative Einschätzungen zu den Effekten von Strategien und Maßnahmen in ihrem Feld anzuwenden. Im Speziellen inkludiert das folgende Fähigkeiten:
a) Umwandlung verbaler Problemstellungen in qualitative Systembeschreibungen mittels CLD.
b) Definiton der Systemelemente (Entitäten), kausaler Wirkungszusammenhänge und Polaritäten.
c) Feststellung und Interpretation des grundlegenden Systemverhaltens (dynamisches Gleichgewicht, exponentielles Wachstum).
d) Hebelpunkte für Interventionen identifizieren.
e) Empfehlungen zur Planung erfolgreicher Strategien und Maßnahmen geben können.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Fähigkeit komplexe Systeme zu analysieren ist eine Voraussetzung für nachhaltige Planung und Ressourcenmanagement. Entscheidungsträger*innen sowie Wissenschaftler*innen brauchen adäquate Tools um die Komplexität und Effekte von politischen Interventionen und Strategien zu verstehen. System Dynamics bietet solche Tools, die passend sind für strategische Unternehmensplanungen sowie Enwicklung von politischen Maßnahmen. Ein wichtiger Teilbereich der System Dynamics ist die Identifizierung von Rückkoppelungen, "Nebenwirkungen" und Rebound-Effekten. System Dynamics ist für eine Vielzahl von Disziplinen nützlich, vor allem im Zusammenhang mit Umwelt, Energie und Verkehrsplanung. Die LVA ist für alle Fachrichtungen offen.
Das Hauptziel der LVA ist es, den Studierenden zu ermöglichen die Prinzipien des Systemdenkens und die qualitativen Methoden der System Dynamics in ihrem Fachgebiet anzuwenden. Unterziele der LVA sind:
a) Die Prinzipien von komplexen, dynamischen Systemen auf der Basis von Systemdenken verstehen.
b) Qualitative Methoden zur Kommunikation und Diskussion von komplexen Relationen erlernen.
c) Qualitative Methoden der System Dynamics (Causal Loop Diagramme) zum besseren Systemverständnis benutzen.
Die Lehrveranstaltung bietet eine grundlegende Einführung in das Systemdenken und die qualitativen Methoden der System Dynamics. Die präsentierten Methoden sind eine exzellente Basis für die Analyse und Strukturierung von Problemen im Zuge einer Projekt- oder Diplomarbeit. Die Hauptthemen der LVA sind:
a) Grundlegendes Verständnis von dynamischen Systemen und den Dimensionen des Systemdenkens
b) Qualitative Methoden (Causal Loop Diagramme) für die Analyse, Kommunikation und Diskussion von komplexen Interaktionen
c) Überblick über wichtige generische Strukturen und Systemarchetypen
Die LVA findet auf Englisch und in Kooperation mit dem Institut für Verkehrswesen der BOKU statt.

Methoden

Die Lehrveranstaltung ist eine Mischung aus Präsentationen, interaktiven Elementen (Gruppenmodellbildungs-Übungen), praktische Gruppenarbeit und studentische Präsentationen der Gruppenarbeiten.

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.14:00 - 16:0025.02.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/46)Emberger
Di.14:00 - 16:0003.03.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/46)Emberger
Di.14:00 - 16:0010.03.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/46)Emberger
Di.14:00 - 16:0017.03.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/20)Emberger
Di.14:00 - 16:0024.03.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/27)Emberger
Di.14:00 - 16:0031.03.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/20)Emberger
Di.14:00 - 16:0028.04.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/20)Emberger
Di.14:00 - 16:0005.05.2020 BOKU Seminarraum Verkehrswesen (EXNH-DG/46)Emberger

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis erfolgt auf der Basis von aktiver Teilnahme während der Vorlesungseinheiten und interaktiver Elemente sowie den Präsentationen und dem Endbericht zur Gruppenarbeit der Studierenden.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
13.02.2020 12:00 23.03.2020 00:00

Curricula

Literatur

* Pfaffenbichler (2011) Modelling with Systems Dynamics as a Method to Bridge the Gap between Politics, Planning and Science? Lessons Learnt from the Development of the Land Use and Transport Model MARS, Transport Reviews 31(2):267-289
* Arndt, H. (2017) Systemisches Denken im Fachunterricht. Edited by H. Arndt. Erlangen, DE: FAU University Press. Available at: https://opus4.kobv.de/opus4-fau/files/8609/HolgerArndt_Systemisches+Denken+Bd.2_OPUS.pdf.
* Sterman, J. D. (2000) Business Dynamics - Systems Thinking and Modeling for a Complex World. McGraw-Hill Higher Education.

Sprache

Englisch