222.585 Umweltwissenschaft und Gesellschaft Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VO, 1.5h, 2.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 1.5
  • ECTS: 2.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, Konzepte und Systeme im Bereich Umweltwissenschaft und Gesellschaft zu verstehen. Diese werden an relevanten, aktuellen Fragestellungen und Inhalten festgemacht:

1. Es gibt Ressourcen mit unterschiedlichen Charakteristika. Nutzung und Schutz sind komplementär. Ressourcen können z.B. begrenzt, erneuerbar, essentiell sein.

2. Für Stoffe gibt es Kreisläufe, lineare Flüsse und Lager. Diese sind mit Bilanzen berechenbar. Man muss Transformations/Übergangsprozesse kennen um Systeme zu verstehen und quantitativ darzustellen.

3. Modelle und Prozessverständnis werden benötigt um aus Daten Informationen und Erkenntnisse zu machen. Daten und Modelle sind damit als Grundlage für Entscheidungen (fallspezifisch) erforderlich.

4. Was wir erreichen wollen hängt vom gesellschaftlich akzeptieren Risiko ab, dies ist über Daten und Modellen quantifizierbar.

5. Es gibt unterschiedliche Schutzansprüche für Mensch und Umwelt. Diese sind teils gesellschaftlich akzeptiert, teils werden sie kontrovers diskutiert. Es gibt unterschiedliche Methoden, um aus definierten Schutzansprüchen administrative Vorgaben ableiten zu können.

6. Bauwerke und Infrastruktur sind in ein größeres Umfeld von Mensch und Umwelt eingebettet und beeinflussen dieses. Um  dieses Umfeld zu gestalten gibt es Technologien, um diese zielgerichtet einsetzen zu können ist ein gutes Systemverständnis erforderlich.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Einführung

1. Ressourcen: Nutzung und Schutz

Boden, Wasser, Luft, Raum, Energie, Biodiversität, Rohstoffe.

Warum sind sie wichtig (Funktionen), wodurch werden sie bedroht?

 

2. Kreisläufe, Umsätze, linear Flüsse, Bilanzen, Senken                                                  

Wasser, C, N, P, Energie, Boden, Wasser, Luft,

 

3. Monitoring und Modelle

Messung, Hydrometrie, Probennahmen, Laboranalytik, Satelliten, Stoffflussanalysen und Bilanzgleichungen, Ökobilanzen, dynamische Modelle, Prognosen

 

4. Risiko und Gesellschaft

Statistik, Histogramme, Schätzung, ökonomische Aspekte, Bewertungsverfahren,  Sicherheit, Szenarien

 

5. Schutzansprüche und Grenzwerte

Wachstum, Wachstumsbeschränkung, Dosis-Wirkung, Toxizität, Bestimmung von Grenzwerten, Emissions- und Immissionsprinzip

 

6. Gestaltung der Umwelt

Urbanisierung, Planung, Klimawandel, Umwltverträglichkeitsprüfung und andere Verfahren, Einsatz von Technologien (Kläranlage,  Dämme, ..), Informationstechnologien

Methoden

Theorie

Beispiele

Rechenbeispiele

Hausaufgaben

Prüfungsmodus

Schriftlich

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Prüfung

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 266 Umweltingenieurwesen 2. Semestertrue
Lehrveranstaltung gehört zur Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch