220.037 Luftbildinterpretation zur Geologie Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020W, UE, 1.5h, 1.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 1.5
  • ECTS: 1.5
  • Typ: UE Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Luftbilder stereographisch zu betrachten und mit spezieller Berücksichtung von geologisch relevanten Strukturen ansatzweise zu interpretieren und auszuwerten.  Auch Satellitenbilder und airborne laser scans können nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung ausgewertet und interpretiert werden, besonders in Hinblick auf geogene Gefahrenbereich, wie Rutschungen, Felsmassenstürze und geologische Störungen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Demonstration ingenieurgeologisch relevanter Phänomene (Lagerungsverhältnisse, Tektonik, Karst, Flußdynamik, Massenbewegungen, Gletscherauswirkungen, Vulkanismus) an Luftbildern. Durch die stereoskopische Betrachtung der Luftbilder ist es besonders gut möglich, diese Phänomene zu erkennen und abzugrenzen. Es wird die Technik der geologischen Interpretation von Stereoluftbildern demonstriert und geübt. Außerdem erfolgt die Auswertung und Interpretation von Airborne Laser Scans und Satellitenbildern.

Methoden

untergeordnet Frontalunterricht, nach der theoretischen Einführung üben die Studierenden mit Unterstützung selbstständig mit Luftbildern, Satellitenbildern und Airborne Laser Scan

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

mündlich durch Präsentation einer Auswertung und Interpretation eines festgelegten Geländeabschnittes

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 505 Bauingenieurwissenschaften

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch