203.103 Baugrunderkundungsmethoden u.Gebirgsklassifikation
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VU, 2.0h, 2.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage die Möglichkeiten und Grenzen geologischer Untergrunderkundung und geologisch-geotechnischer Prognosen und der daraus entwickelten Untergrundmodelle zu erkennen und zu beurteilen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Geologische Erkundung, Aussagekraft und Eingang in Untergrundmodelle, Entwicklung geologischer Prognosen in verschiedenen Untersuchungsstadien; halbquantitative Gebirgsbeschreibung; geologische Eingangsparameter für geotechnische Modellierung und Berechnung. Übung: Bohrkernaufnahme und -darstellung, Erstellung von Untergrundmodellen, Feldbegehung

Methoden

Vorlesung mit Übungen

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Zuordnung im Masterstudium Bauingenieurwesen (Studienkennzahl: 066 505):
Modul 1 der Vertiefungsrichtung Geotechnik;
Modul 3 der anderen Vertiefungsrichtungen

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

schriftlich

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

Literatur

SCHÄR, U.: (1992) Geologie in der Baupraxis; Baufachverl. Dietlikon, Fecker & Reik: Baugeologie. Enke-Taschenbuch 1996, 2. Aufl. Prinz: Abriß der Ingenieurgeologie. Enke-TB 3. Aufl. 1997

Sprache

Deutsch