194.113 Sport-Technologien: Einführung in den Mess-, Trainings- und Plattform-Systembau für Athletinnen und Athleten
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, VU, 2.0h, 3.0EC
  • TUWEL Online-Kurs verfügbar ab: 01.10.2021 00:00.

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage..

  • unterschiedliche sportrelevante Sensoren und Messsysteme zu verstehen
  • Sensordaten zu extrahieren und sportspezifisch zu interpretieren
  • Ergebnisse von Analyseprozeduren entsprechend der Kernaussage kritisch zu hinterfragen
  • bestehende und selbst entwickelte Quantifizierungsmethoden von Sportdaten konzeptionieren
  • ihre Kenntnisse im Bereich Architektur und Systemdesign anzuwenden
  • ihre Kenntnisse im Bereich Requirements-Engineering anzuwenden
  • Kombinationsmöglichkeiten spielerischer Aspekte unter Einbezug von Sensordaten (Serious Gaming) anzuwenden
  • Ideen für entsprechende Sportsysteme kreativ zu erarbeiten
  • relevante wissenschaftliche Literatur zu recherchieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • ach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...
    • unterschiedliche sportrelevante Sensoren und Messsysteme zu verstehen
    • Sensordaten zu extrahieren und sportspezifisch zu interpretieren
    • Ergebnisse von Analyseprozeduren entsprechend der Kernaussage kritisch zu hinterfragen
    • bestehende und selbst entwickelte Quantifizierungsmethoden von Sportdaten konzeptionieren
    • ihre Kenntnisse im Bereich Architektur und Systemdesign anzuwenden
    • ihre Kenntnisse im Bereich Requirements-Engineering anzuwenden
    • Kombinationsmöglichkeiten spielerischer Aspekte unter Einbezug von Sensordaten (Serious Gaming) anzuwenden
    • Ideen für entsprechende Sportsysteme kreativ zu erarbeiten
    • relevante wissenschaftliche Literatur zu recherchieren

Inhalt der Lehrveranstaltung

Sportwissenschaftliche Systeme die unterschiedliche Sensoren nutzen wurden in den letzten Jahren aus Betrachtung von verschiedenen Domänen (z.B. Informatik, Physiologie, Rehabilitation, etc.) nur isoliert durchgeführt. Eine gemeinsame domänenübergreifende Betrachtungsweise wurde bisher aber noch nicht ausreichend akademisch beleuchtet. Diese VU soll der erste Innovationstreiber und Grundstein für spannende neue Ideen und Projekte in diesem Setting darstellen, die eine gemeinsame heterogene Betrachtungsweise umsetzt. Um diesen Anspruch zu genügen, soll zu Beginn eine Einführung in die Sporttechnologie mit Schwerpunkt auf Verständnis, Evaluation und Nutzung von Daten verschiedener Messsysteme, sowie die anwenderoptimierte Auswertung, Zusammenfassung und Darstellung gegeben werden. Neben der Vermittlung entsprechender domänenübergreifender Grundlagen werden beispielhafte Systeme gemeinsam erarbeitet und konzipiert. Konkret im Fokus der Lehrveranstaltung steht dabei die individualisierte Analyse, Aufbereitung und Visualisierung von verschiedenen Trainingsdaten zur Optimierung des Verhältnisses zwischen subjektiver Belastung und objektiver Beanspruchung von Athletinnen und Athleten. Dabei werden im Hinblick auf fundierte und innovative Strategien verschiedene Domänen wie Physiologie, Informatik, Medizin, Biomechanik und Trainingswissenschaften kombiniert. Die LehrveranstaltungsteilnehmerInnen erlernen den Umgang mit Daten aus Systemen in Zusammenhang mit Sport und Bewegung unter Verwendung aktueller Forschungsergebnisse. Wichtige Lehrveranstaltungsinhalte umfassen u.a.:

  • Technische Grundlagen im Kontext Systemdesign und Requirementsmanagement
  • Einsatzgebiete von Sensortechnologien für Leistungs- und Hobbysport, sowie Serious Games in Sport und Rehabilitation
  • Vermittlung praktischer Beispiele aus diesen Domänen
  • Literaturrecherche: Kenntnis relevanter digitaler Bibliotheken; Planung und Durchführung von Literaturrecherchen, um rasch einen Überblick über den State-of-the-Art eines ausgewählten Forschungsgebietes zu erhalten.
  • Auswertung von realen Daten sportbezogener Messsystemen
  • Konzeption und Präsentation eines Systems zur anwenderoptimierten Nutzung von Sensordaten im Sport-Kontext unter Einhaltung gängiger wissenschaftlicher Auswertung in der Praxis.
  • Verfassen einer Abschlussarbeit

Methoden

Teilgeblockte Abhaltung mit Workshop-Terminen. Neben der Vorstellung von notwendigen Grundlagen zu Beginn werden auch konkrete praktische Beispiele dargelegt und erläutert. Darauf aufbauend soll inkrementell ein Projektvorschlag bestehend aus Problemstellung, innovatives Lösungskonzept auf Basis von State-of-the-Art Literatur oder Systemen (Sensordefinition; Datengrundlage; Datenverarbeitungsmethode; Datenauswertung) und eigenen Ideen, sowie einem Darstellungskonzept mit Beispieldaten und Literaturverzeichnis umgesetzt werden. Iteratives Feedback durch die LVA-Leitung sowie gegenseitiges Peer-Review wird begleitend gegeben. Am Ende sollen die gesammelten Aspekte, Ideen und das Konzept des Systems in einer schriftlichen Seminararbeit zusammengefasst werden.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.17:00 - 19:0006.10.2021 Zoom - https://tuwien.zoom.us/j/91852066818 (LIVE)Vorbesprechung
Mi.15:00 - 16:0013.10.2021 Distance Learning via Zoom (LIVE)194.113: Sport-Technologien: Einführung in den Mess-, Trainings- und Plattform-Systembau für Athletinnen und Athleten

Leistungsnachweis

Bei Fragen bitte bei seat@inso.tuwien.ac.at melden.

Aufwandsschätzung (ECTS-Breakdown):

  • Vorbesprechung + 4 VO-Einheiten: 10 h 
  • Literatursuche: 14 h
  • 3 Präsentationstermine: 6h
  • Ausarbeiten der Seminararbeit: 30 h
  • Peer Review und Rebuttal: 10 h

Summe: 75 Stunden (3 ECTS)

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
15.09.2021 08:00 29.10.2021 20:00 29.10.2021 20:00

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch