194.043 Enterprise Architecture
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022W, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

  • die Anforderungen an eine Unternehmensarchitektur und einer damit verbundenen unternehmensweiten Systementwicklung formulieren,
  • für die Unternehmensarchitektur relevante Aspekte identifizieren und bewerten,
  • geeignete Modellierungskonzepte zur Beschreibung einer Unternehmensarchitektur wählen,
  • ausgewählte Konzepte und Methoden anwenden, um eine Unternehmensarchitektur mit Hilfe von geeigneten Modellen zu beschreiben,

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung wird in Englisch angeboten.

1. Einführung

  • Kurzer Diskussion über den Begriff EA und was man darunter verstehen könnte
  • Beispiele von EA Artefakten
  • Struktur dieser Lehrveranstaltung

2. ArchiMate:

  • Hintergrundinformationen
  • Überblick über die Sprache + ArchiSurance Fallstudie
  • Geschäftsebene + ArchiSurance Fallstudie + Übungsbeispiele
  • Anwendungsebene + ArchiSurance Fallstudie + Übungsbeispiele
  • Technologieebene + ArchiSurance Fallstudie + Übungsbeispiele

3. EA Grundlagen

  • Veränderungsprozesse und deren Steuerung in Unternehmen
  • Die Rolle von EA in der Steuerung des Veränderungsprozesses
  • Die Rolle von Modellen

4. Präsentation der individuellen Aufgabenstellungen 

5. Architekturprinzipien + ArchiSurance Fallstudie + Übungsbeispiele

Methoden

In der Lehrveranstaltung werden die theoretischen Konzepte in Vorträgen zu den einzelnen Themenblöcken vorgestellt. Im Anschluss an einen Themenblock werden die vorgestellten Konzepte in Rahmen von kleinen Beispielaufgaben durch die Studierenden während der Lehrveranstaltungseinheiten gelöst. Die erzielten Lösungen werden von den Studierenden vorgestellt und Vor- und Nachteile der Lösungen mit dem Auditorium diskutiert. Nach Abschluss der Lehreinheiten muss jede(r) einzelne Studierende ein Gesamtaufgabenstellung lösen, welche alle Aspekte einer Unternehmensarchitektur umfasst. Die Studierenden erhalten abschließend auch Feedback zu ihrer Lösung.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Die Vorträge und Übungen zur  Lehrveranstaltung werden an 6 Abenden (18:00 - 21:00) Uhr abgehalten, davon finden gemäß dem Terminplan 4 Abende in Präsenz und 2 Abende on-line statt.

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.18:00 - 21:0018.10.2022EI 2 Pichelmayer HS - ETIT Vortrag + Übungen (in Präsenz)
Do.18:00 - 21:0020.10.2022EI 4 Reithoffer HS Vortrag + Übungen (in Präsenz)
Di.18:00 - 21:0008.11.2022 Zoom Link wird in TUWEL bekannt gegeben (LIVE)Vortrag + Übungen (on-line)
Do.18:00 - 21:0010.11.2022 Zoom Link wird in TUWEL bekannt gegeben (LIVE)Vortrag + Übungen (on-line)
Di.18:00 - 21:0013.12.2022EI 4 Reithoffer HS Vortrag + Übungen (in Präsenz)
Do.18:00 - 21:0015.12.2022EI 4 Reithoffer HS Vortrag + Übungen (in Präsenz)
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Studierende arbeiten in Kleingruppen an kleineren Beispielen während der Lehrveranstaltung und müssen diese auch präsentieren.

Nach den Lehrveranstaltungseinheiten erhält jede(r) Studierende ein Aufgabenstellung zur Beschreibung einer Unternehmensarchitektur. Jede(r) Studierende arbeitet eigenständig an der Lösung dieser Aufgabe. Er/Sie muss dabei eine vollständige Unternehmensarchitektur für die Aufgabenstellung mit Hilfe der in der Lehrveranstaltung vorgestellten Modellierungskonzepten entwerfen.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
03.10.2022 09:00 14.10.2022 17:00

Anmeldemodalitäten

Wenn Sie sich zur Lehrveranstaltung anmelden, werden Sie direkt in den TUWEL Kurs übernommen.

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 926 Business Informatics

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse in der objektorientierten Modellierung, in der Datenmodellierung. Diese Voraussetzungen werden in folgenden Bachelor-Modulen vermittelt: WIN/MOD – Modellierung, WIN/DBS – Datenbanksysteme;

Sprache

Englisch