184.772 Description Logics and Ontologies Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, VU, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Am Ende der LVA werden die Studierenden folgendes beherrschen:

- Wissen aus diversen Domaenen in ausgesuchte, passende DL zu modelieren und Deduktionsprobleme, die als Argumentationsdienst in diesen Bereichen auftreten zu formalisieren; die Vor- und Nachteile verschiedener Auswahlmoeglichkeiten durch argumentieren mit Hilfe der Komplexitaet der Schlussfolgerungen, Ausdrucksmerkmalen, Model-theoretische Eigenschaften und die verfuegbarkeit von Schlussfolgerungswerkzeugen zu erklaeren;

- bereits existierende Ontologien und Schlussfolgerungswerkzeuge zu finden und, unter der Annahme, dass eine geeignete Dokumentation verfuegbar ist, die Eignung verschiedener Werkzeuge zur Bereitstellung eines angeforderten Argumentationsdienstes oder einer festgelegten Ontologie zu bewerten;

- Einfuehrungstexte zu aktuellen DL Forschungstrends zu lesen und zu verstehen, sowie eine grundlegende Erklaerung ausgewaehlter Probleme, die aktuell von der DL Forschungsgruppe studiert werden, klar zu formulieren.

Die spezifischen Lehrziele sind:

(1) Die Studierenden werden Main Description Logics benennen, ihre charakteristischen Features auflisten und einfache Wissensbasen schreiben, die verschiedene Domains formen.

(2) Die Studierenden werden Datenmanagement- und Kuenstliche Intelligenz - Probleme in unterschiedlichen Anwendungsdomains formulieren, als Standard- sowie nicht-Standard Argumentationsdienst in DLs

(3) Die Studierenden werden Main Reasoning Probleme und DLs anhand deren rechenintensiven Komplexitaet klassifizieren und ausgesuchte Algorithmen zur Loesung dieser Schlussfolgerungsprobleme in verschiedenen DLs erklaeren.

(4) Die Studierenden werden faehig sein, existierende Ontologien fuer ausgesuchte Anwendungsbereiche zu lokalisieren. Anhand einr Ontologie mit geeigneter Deskription werden die Studierenden die Form verstehen, die Ontologie zu einer DL mit der noetigen Ausdrucksform und minimaler Komplexitaet vergleichen und die Qualitaet der Ontologie bewerten und ihre Formprizipien zu kritisieren.

(5) Die Studierenden werden faehig sein mit Hilfe einer einer vorgegebenen DL und Schlussfolgerungsaufgabe einen existierenden Reasoner zu lokalisieren, mit Hilfe einer vorgegebenen Basisbeschreibung eines Algorithmus den Reasoner zu implementieren und dessen Eignung fuer die Aufgabe zu argumentieren.

(6) Die Studierenden werden auf einem hohen Level ausgewaehlte Probleme erklaeren, die innerhalb der DL-Gruppe Beachtung finden, und Beispiele vorweisen, die diese illustrieren. Die Studierenden werden dadurch die Faehigkeit haben, kuerzlich veroeffentlichte Papers zu lesen und deren Kernpunkte zu verstehen.

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Der Kurs stellt die theoretischen Grundlagen der Description Logics (DLs) sowie grundlegende Fähigkeiten zur Nutzung von DL Ontologien in Informationssystemen zur Verfuegung. Der Kurs umfasst sowohl die Theorie als auch die praktische Anwendung und gibt eine Uebersicht der aktuellen Forschung auf diesem Gebiet.

Teil 1: Wissensrepraesentation unter Verwendugn von DLs

DL Grundlagen, Wissensbasen, Schlussfolgerungs Tools
DLs als Toolbox: Erbauer, Aussagekraft

Teil 2: Algorithmen and Komplexität

Teil 3: "Kleine" DLs und Anwendungen von DL Ontologien


(a) Die EL Familie

- Schlussfolgerung für EL

- DLs fuer Biowissenschaften

(b) Die DL-Lite familie

- DL-Lite für Datenverarbeitung

- Schlussfolgerung für DL-Lite

(c)  Ontologien für Datenverarbeitung

-  Grundlagen zur Anfragenbeantwortung

-  OBDA Systeme

(d) Anwendungen von DLs

 - DLs im Web und die OWL Sprachen

- Reasoners and deren zugrunde liegende Algorithmen

Teil 4: aktuelle Forschungstrends

 

Weitere Informationen

ECTS:

Vorlesungen: 18 St (9 x 2 St) 

Übungen: 33 St (3 x (10 St Arbeit + 1 St Abgabegespräch))

Abschlussprojekt: 22.5 St (3x(7 St Arbeit + 0.5 St Vorträge))

Abschlussprüfung (opt): 1.5 St

 ----  Total: 75 St  

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

** WICHTIG: Die VU wird im Englisch gehalten! ** 

Vorlesungsteil: muendliche Praesentationen unterstuetzt durch Tafel und Folien

Uebungsteil: die Studierenden werden individuelle Aufgaben loesen. Ausgewaehlte Loesungenerden in der Gruppe diskutiert.

Mini-Projekten: die Studierenden fuehren meherere kleine Projekten an verschiedene Themen und praesentieren ihr Ergebnis.

Pruefung: die Noten werden aufgrund der Leistungen im Uebungsteil und in den Projekten vergeben. Die Studierenden werden die Moeglichkeit haben, eine muendliche Pruefung abzulegen, um ihre Noten zu verbessern.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
02.10.2018 16:00 25.10.2018 23:59

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

Englisch