184.209 Web Application Engineering & Content Management
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2023W, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage,

  • Techniken und Methoden des Web Engineerings zu benutzen, zu klassifizieren und anzuwenden
  • grundlegende Konzepte von Web Technologien und Web Applikationen zu erklären und gegenüberzustellen
    (fachliche und methodische Kompetenz)
  • Architekturen für Web-Anwendungen zu verstehen und den Anforderungen entsprechend einzusetzen

Die Studierenden können dann

  • Wesentliche Kriterien der Web Anwendungen wie Verlässlichkeit, Performanz, Skalierbarkeit, Web Security, Web Technology Stacks uva definieren, diskutieren und beurteilen
  • moderne Web Architekturen und leistungsstarke Web Application Server erläutern und anwenden
    (kognitive und praktische Kompetenz)
  • Web Applikationen auf BareMetal, Containern oder als Microservices in der Cloud einsetzen
  • Sicherheitsmerkmale und Access Management von Web-Applikationen beurteilen

Nach positivem Abschluss des praktischen Teils dieser Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

  • allgemeine und domänenspezifische Anforderungen an Web Applikationen zu kategorisieren und gezielt adäquate Lösungsansätze zu suchen
  • eine konkrete Problemstellung im Bereich des Web Application Engineerings in der Gruppe zu skizzieren, zu bearbeiten und die entsprechend benötigten Software-Komponenten als zusammenhängende (Micro-)Services zu entwickeln (soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Problemstrukturierung)
  • Entwicklung und Betrieb von (sicheren) Web Applikationen auf verschiedenen Plattformen zu verstehen und zu beurteilen

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung untersucht technische, architekturelle und inhaltliche Möglichkeiten, wie Informationen und Dienstleistungen im Internet und World Wide Web angeboten werden können. Im Rahmen von theoretischen Vorlesungsblöcken und praktischen Anwendungen aus der Österreichischen Content-Industrie sowie Realanwendungen zu Web-Ticketing im Kulturbereich führender Bühnen im deutschsprachigen Raum sollen aktuelle Konzepte vertieft werden. Kompetente Herangehensweisen für Ingenieurkonsulentinnen und Ingenieurkonsulenten im spezifischen Umfeld bestimmter Anwendungsdomänen und Endbenutzergruppen werden erarbeitet und aufbereitet. Architekturen moderner Web-Applikationen werden erörtert, das Management von Interfaces und third party Integration wird beispielhaft diskutiert.
Die Planung und Umsetzung von Web Applikationen auf single Hardware, auf virtualisierten Servern oder als Microservices auf Containers lokal oder als laufende Komponenten von Cloud Services stehen im Fokus der architekturellen Erörterungen. Sicherheit von Web-Applikationen sowie mapgeschneiderte ID- und Access-Management-Ansätze werden gemeinsam erarbeitet.

Didaktisches Konzept: Diese Lehrveranstaltung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Der theoretische Teil wird geblockt von Oktober bis Dezember abgehalten und behandelt: - Grundlagen von interaktiven Web-Applikationen - Einsatzbereich, Techniken und Methoden des Web Engineerings - Vergleich von Konzepten zur komplexen Web-Applikationsgestaltung - Verwaltung und Management von diversen Content-Assets - -moderne Architekturen im Aufbau von komplexen Web Services und mobilen Apps, Web Application Server, Web Technology Stacks, Backend as a Service - Fallstudien aus der Wirtschaft - Pitfalls und Tipps im Praxiseinsatz - Performanz, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit im anspruchsvollen Echteinsatz - Sicherheit beim Einsatz von personenbezogen Geschäftsdaten.

Der Praxisteil führt im Labor/HomeOffice in eine konkrete Technologie ein. In Kleingruppen wird eine Anwendung aus dem Bereich des Content Management entworfen und realisiert. Dabei werden Teile als Microservices aus der Cloud integriert. Der Praxisteil wird per Präsentation am Gerät beendet, der theoretische Teil wird mit einem Prüfungstest im Januar abgeschlossen.

Methoden

Die theoretischen Grundlagen werden im Hörsaal bzw. online in Form von Präsentationen und der fragend-entwickelnden Methode erarbeitet.

Anhand von Fallbeispielen aus der Wirtschaft und des problem-based learnings werden konkrete Techniken und Methoden des Web Engineerings - insbesondere für spezifische Domänen der Anwendung - vorgestellt und praktisch und kommerzielle orientierte Architekturen behandelt.

Im praktischen Teil der Lehrveranstaltung wird die Methode der Computerwerkstatt / des Labors angewandt (Ausstattung eines Home Office sollte ausreichen, wird in VO besprochen), und es kommen bestimmte Web-Techniken zur Implementierung von component-based Web Application Servers zum Einsatz.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Der erste Termin findet am Mittwoch, 4. Oktober 2023, um 17:15 Uhr statt. Danach sind die Termine geblockt mittwochs (Zeit und Ort sind unter der unten angegebenen URL abrufbar). Die Termine für die Laborübung werden in der Vorlesung bekannt gegeben. Die Vorlesung wird geblockt abgehalten, ob ein Vorlesungsblock zu einem bestimmten Termin aus organisatorischen Gründen abgehalten wird oder ausfällt (zB feiertagsbedingt), wird per TuWel messages kommuniziert . Für den praktischen Teil im Labor ist aus organisatorischen Gründen eine Übungsanmeldung erforderlich. Eine Anmeldung hierfür wird in der dritten Vorlesungseinheit geöffnet, Interessierte können sich dann in Kleingruppen anmelden. Nähere Informationen zu TUWEL, Unterlagen und Organisatorisches in der ersten Vorlesung.

ECTS-Breakdown / Aufwandsabschätzung:

3 ECTS = 75 Stunden, davon

  • 20h Vorlesung, Repetitorium, Übungseinführung und Prüfung
  • 10h Vorbereitung auf die Vorlesungen
  • 20h Vorbereitung auf die Prüfung
  • 25h Übungsaufwand, Implementierung, Abgabe

 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.17:00 - 18:0004.10.2023EI 1 Petritsch HS Vorbesprechung
Mi.17:00 - 19:0011.10.2023 - 06.12.2023EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.17:00 - 19:0013.12.2023EI 1 Petritsch HS Abschluss-Theorieblöcke, LU-Hinweise
Mo.12:00 - 18:0008.01.2024Seminarraum FAV 01 B (Seminarraum 187/2) Übungsabgabe
Mi.17:00 - 18:0024.01.2024EI 1 Petritsch HS Vorlesung und Laborübung Nebentermin
Web Application Engineering & Content Management - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.04.10.202317:00 - 18:00EI 1 Petritsch HS Vorbesprechung
Mi.11.10.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.18.10.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.25.10.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.08.11.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.15.11.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.22.11.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.29.11.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.06.12.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung
Mi.13.12.202317:00 - 19:00EI 1 Petritsch HS Abschluss-Theorieblöcke, LU-Hinweise
Mo.08.01.202412:00 - 18:00Seminarraum FAV 01 B (Seminarraum 187/2) Übungsabgabe
Mi.24.01.202417:00 - 18:00EI 1 Petritsch HS Vorlesung und Laborübung Nebentermin
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Der theoretische Teil der Lehrveranstaltung überprüft die erarbeiteten Lernergebnisse in Form einer schriftlichen Prüfung. Studierende erbringen den Leistungsnachweis, indem sie Grundlagen und Methoden des Web Application Engineerings korrekt definieren und verständlich erklären können.

Konkrete Techniken und Methoden werden von den Studierenden im Test - überprüfbar nach einem Bewertungskatalog - präsentiert und kompetent gegenübergestellt. Spezifische Kriterien von Web Applications werden zum Leistungsnachweis unterschieden und klar argumentiert.

Im praktischen Teil wird eine konkrete Web Content Anwendung mit Techniken und Methoden des Web Engineerings geplant, entworfen und implementiert und zur Leistungsbeurteilung gemäß einer Checklist präsentiert.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Mi.17:00 - 19:0006.03.2024EI 1 Petritsch HS schriftlichKeine Anmeldung-schriftliche Prüfung WAE 2.Nebentermin

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
21.09.2023 11:00 13.10.2023 18:00

Anmeldemodalitäten

Eine Anmeldung ist organisatorisch sinnvoll und ermöglicht die Teilnahme an evtl. zusätzlichen Live-Zoom-Vorlesungen und der Übung. Anmeldungen können ab sofort durchgeführt werden.

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
066 926 Business Informatics Gebundenes Wahlfach
066 933 Information & Knowledge Management Gebundenes Wahlfach
066 937 Software Engineering & Internet Computing Gebundenes Wahlfach

Literatur

Die wichtigsten Wissensinhalte werden in den Vorlesungseinheiten vorgestellt. Relevante Unterlagen stehen den StudentInnen zu den jeweiligen Vorlesungsblöcken per Internet zeitgerecht zur Verfügung.

Vorkenntnisse

Der Besuch der Lehrveranstaltung erfordert Kenntnisse zu - Grundlagen der Netzwerktechnologien, - Client-Server Architekturen, - Grundlagen der Web-Technologien - Grundkonzepte des Software-Engineerings

Grundlegende Programmiererfahrungen in einer objektorientierten Programmiersprache werden vorausgesetzt, Erfahrungen mit dynamischen, interpretierten Programmiersprachen (PHP, Perl, Python, etc) sind von Vorteil.

Sprache

Deutsch