182.121 Wissenschaftliche Projektarbeit
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2010W, SE, 4.0h, 6.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 6.0
  • Typ: SE Seminar

Ziele der Lehrveranstaltung

Diese Spezial-Lehrveranstaltung ist ersten eigenen Schritten auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Forschung in ausgewählten Bereichen der Technischen Informatik gewidmet. Auf der Basis von (üblicherweise selbstgewählten) Publikationen zu einem geeigneten Thema auf diesem Gebiet soll eine eigenständige Arbeit verfaßt und im Rahmen der LVA präsentiert werden. Die LVA bietet eine sehr effiziente Möglichkeit, unsere Forschungsprojekte kennenzulernen und später im Rahmen von Diplomarbeiten oder Dissertationen daran mitzuwirken.

Die Abwicklung der LVA ist ähnlich wie die des Verfassens einer Diplomarbeit/Dissertation, allerdings mit sehr begrenztem Umfang und intensiverer Betreuung.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Mögliche Themenbereiche (Auswahl): Hybride Fehlermodelle, Partiell synchrone Systemmodelle, selbststabilisierende verteilte Algorithmen; Real-Time Scheduling, Topology control und Routing in Dependable Wireless Networks; diverse Grenzen des synchronen Design-Paradigmas, Metastabilität und Synchronizer, asynchrone Designmethoden, Delaymodelle, Testing und Fehlermodelle für asynchrone Logik, selbstheilende Schaltungen.

Weitere Informationen

Besonders empfehlenswert, wenn ein Nahverhältnis zum Arbeitsbereich ECS und seinen Forschungsprojekten gesucht wird.

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

beurteilt Ausarbeitung einer kurzen wissenschaftlichen Arbeit + Vortrag (2 Runden) über individuell zugeordnetes wissenschaftliches Thema.

LVA-Anmeldung

Anmeldemodalitäten:

Ort: persönlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 938 Technische Informatik

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Grundlagenwissen in mindestens einem wissenschaftlich relevanten Gebiet der Informatik (vorzugsweise verteilte fehlertolerante Algorithmen, Real-Time Scheduling, drahtlose Netzwerke, digitales Design, Formale Spezifikation und Verifikation); Grundlagenwissen und Interesse an wissenschaftlicher Arbeit.

Sprache

Deutsch