166.674 Reststoffe aus der Abgasreinigung
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, VO, 2.0h, 3.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung haben die Studierenden einen Überblick über die bei der Abgasreinig anfallenden Reststoffe.

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung kennen die Studierenden die wesentlichen Methoden zur Charakterisierung der bei der Abgasreinig anfallenden Reststoffe.

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung kennen die Studierenden die wesentlichen Verfahren zur Behandlung und Verwertung von Reststoffen aus Abgasreinigungsanlagen.

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage Konzepte zur Verwertung Abgasreinig von Reststoffen aus Abgasreinigungsanlagen zu bearbeiten.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die in der Industrie eingesetzten Abgasreinigungsprozesse werden hinsichtlich des Anfalls von Reststoffen und deren Konsistenz (Anfall von Feststoffen, Schlämmen, Abwässern) klassifiziert. Anschließend wird auf die Eigenschaften der Reststoffen und deren Charakterisierung eingegangen (Zusammensetzung, physikalische Eigenschaften). In Sinne der „Waste Hierarchy“ werden die Möglichkeiten Vermeidung, Verwertung und Entsorgung für einzelne Reststoffe betrachtet. Industrielle Verfahren zur Behandlung von diesen Reststoffen (mechanisch, thermisch, chemisch) werden vorgestellt und anhand dieser werden die Verwertungs-/Entsorgungsrouten wichtiger Reststoffgruppen (Staube aus der Eisen- und Stahlindustrie, Staube aus Zementwerken, Flugaschen aus Verbrennungsprozessen, Reststoffe aus der Abgasentschwefelung, ...) besprochen.

Methoden

Vorstellung der in den Abgasreinigungsprozessen anfallenden Reststoffe und deren Charakterisierung. Präsentation der Möglichkeiten zur Vermeidung, Verwertung und Entsorgung für einzelne Reststoffe. Diskussion aktueller industrieller Verfahren zur Behandlung dieser Reststoffe und möglicher Optimierungspotenziale anhand von aktuellen Beispielen.

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Die in der Industrie eingesetzten Abgasreinigungsprozesse werden hinsichtlich des Anfalls von Reststoffen und deren Konsistenz (Anfall von Feststoffen, Schlämmen, Abwässern) klassifiziert. Anschließend wird auf die Eigenschaften der Reststoffen und deren Charakterisierung eingegangen (Zusammensetzung, physikalische Eigenschaften). In Sinne der ¿Waste Hierarchy¿ werden die Möglichkeiten Vermeidung, Verwertung und Entsorgung für einzelne Reststoffe betrachtet. Industrielle Verfahren zur Behandlung von diesen Reststoffen (mechanisch, thermisch, chemisch) werden vorgestellt und anhand dieser werden die Verwertungs-/Entsorgungsrouten wichtiger Reststoffgruppen (Staube aus der Eisen- und Stahlindustrie, Staube aus Zementwerken, Flugaschen aus Verbrennungsprozessen, Reststoffe aus der Abgasentschwefelung, ...) besprochen.

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
730 FW Freie Wahlfächer - Verfahrenstechnik

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch