163.192 Protein engineering Lab
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, LU, 2.0h, 2.0EC
Diese Lehrveranstaltung wird nach dem neuen Modus evaluiert. Mehr erfahren

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.0
  • Typ: LU Laborübung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage ein Protein zu modifizieren und seine Eigenschaften zu verändern. Im Rahmen dieser Übung wird der gesamte Arbeitsablauf, vom bestimmen der Proteinsequenz, der richtigen Auswahl an Primers und der praktisch durchzuführenden Arbeiten gelehrt. Anschließend werden die erhaltenen Daten ausgewertet und in einem Protokoll zusammengefasst. 

Zusätzlich werden  in 4 Vorlesungseinheiten folgende Themen bearbeitet:

1) Biocatalysis, 2) Protein engineering, 3) High-throughput screenings, 4) Bioinformatics (e.g. next Gen Sequencing, PyMol)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Ziel dieses Kurses ist es, Enzymmutanten mit verbesserter Thermostabilität und veränderter Substratspezifität herzustellen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir Aminosäuren in verschiedenen Positionen im Enzym verändern. Die Positionen werden rational ausgewählt, indem die 3D-Struktur des Enzyms analysiert wird. Positionen können sich in der Bindungsregion zwischen Untereinheiten des Enzyms befinden und durch Erhöhen der Bindungsstärke zwischen den Untereinheiten hoffen wir, auch die Thermostabilität zu erhöhen. Andere Positionen können in der Substratbindungstasche sein, und durch Ändern dieser Positionen werden wir sicherlich die Substratbindungsspezifität des Enzyms ändern.

Methoden

Den Studierenden werden mittels Powerpoint Präsentationen und Hands-on Datenverarbeitung und Auswertung die Lehrinhalte näher gebracht. Konkret wird unter anderem PyMol als Simulationssoftware für die Darstellung von Proteinen verwendet.

 

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Weitere Informationen

!!!! Aufgrund der aktuellen Lage wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, zu welchen Terminen die VO stattfindet, ob es anhand von Videos die Möglichkeit zur Fernlehre geben wird, oder ob die Lehrveranstaltung für dieses Semester abgesagt werden muss!!!

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
09:00 - 18:0020.04.2020 - 24.04.2020 Hörerlabor BHProtein engineering lab
Protein engineering Lab - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mo.20.04.202009:00 - 18:00 Hörerlabor BHProtein engineering lab
Di.21.04.202009:00 - 18:00 Hörerlabor BHProtein engineering lab
Mi.22.04.202009:00 - 18:00 Hörerlabor BHProtein engineering lab
Do.23.04.202009:00 - 18:00 Hörerlabor BHProtein engineering lab
Fr.24.04.202009:00 - 18:00 Hörerlabor BHProtein engineering lab

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis erfolgt durch die Beurteilung der praktischen Arbeiten und das abgegebene schriftliche Protokoll. Dabei sollen die Ergebnisse beschrieben und disskutiert werden.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
20.01.2020 09:00 16.04.2020 23:00

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Grundlegende molekularbiologische Arbeitstechniken wie das sterile Arbeiten, Erstellen von Protein-Gelen und PCR-Kentnisse sind erforderlich.

Die Laborübung ist im Masterstudienplan oder darüber hinaus angesiedelt.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

bei Bedarf in Englisch