163.176 Strukturaufklärung
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020W, SE, 1.0h, 1.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 1.0
  • ECTS: 1.0
  • Typ: SE Seminar
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, die Signale von NMR-, IR- und Massenspektren einer Verbindung zu analysieren, daraus Strukturelemente abzuleiten, diese zu einer Gesamtstruktur zusammenzusetzen, und das so erhaltene Ergebnis durch Gegenprüfung in allen Spektren zu verifizieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Praktische Verbundbeispiele: Strukturaufklärung unbekannter Moleküle aus Protonen-und Kohlenstoff-NMR-Spektren, IR-Spektren und EI-Massenspektren, Diskussion von konvergenten Strategien zur Strukturaufklärung unter Einbeziehung von: Verschiebungs-/Kopplungs-/Integral-Information aus NMR-Spektren; Elektronenstoß-ionisationsmassenspektrometrie: Molekulargewicht und Fragmentierung, Isotopenmuster, Elementarzusammensetzung und kollisionsinduzierte Dissoziation; Schwingungstypen und-frequenzen sowie deren Interpretationsfenster für diverse funktionelle Gruppen aus der IR-Spektroskopie; sowie ggf. Einbeziehung von Daten aus der chemischen Elementaranalyse und ergänzender Einsatz von computerunterstützter Methoden und Datenbanken in NMR, IR und MS.

Methoden

Präsentation der wichtigsten Aspekte von NMR- und IR-Spektroskopie sowie Massenspektrometrie durch die Vortragenden; gemeinsames Lösen von kombinierten Spektrenbeispielen durch Vortragende und Studierende.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Eine schriftliche Prüfung über die Vorlesungsinhalte. Die Prüfung dauert 120 Minuten und besteht aus 4 Aufgaben. Diese Aufgaben setzen sich zusammen aus drei Fragen zu der Theorie der spektralen Methoden (je ein Punkt) und einem kombinierten Spektrenbeispiel (fünf Punkte). Dabei entsprechen 7-8 Punkte einem “Sehr Gut”, 6-7 Punkte einem “Gut”, 5-6 Punkte einem “Befriedigend”, 4-5 Punkte einem “Genügend” und weniger als 4 Punkte einem “Nicht Genügend”, womit die Prüfung zu wiederholen ist. 

Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung sind: Taschenrechner, Lineal. Unterstützende Tabellen werden bei der Prüfung zur Verfügung gestellt.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Mi.11:30 - 13:3010.02.2021GM 1 Audi. Max.- ARCH-INF schriftlich27.01.2021 00:01 - 08.02.2021 23:59in TISSPrüfung

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
05.10.2020 00:00 05.02.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 290 Technische Chemie 3. Semester

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch