163.145 Synthesepraktikum LU
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, LU, 15.0h, 15.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 15.0
  • ECTS: 15.0
  • Typ: LU Laborübung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, nach vorgegebenen Vorschriften ein- und zweistufige Präparate aus den Bereichen Organischer und Anorganischer Chemie unter Anwendung von üblichen synthetischen Methoden herzustellen. Sie können Stoffgemische trennen und sind in der Lage die erhaltenen Reinstoffe zu identifizieren. Außerdem sind die Studierenden in der Lage selbständig ihre Zeit einzuteilen, insbesondere wenn parallel mehrere Aufgaben zu erledigen sind, und sie wissen wie man mit Kolleg_innen und Lehrpersonal professionell interagiert.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Synthese von organischen und anorganischen Verbindungen nach verschiedenen Mechanismen und unter Anwendung diverser Arbeitstechniken sowie Charakterisierung der Verbindungen anhand verschiedener Methoden. Die Präparate sind in Themenkomplexen organisiert, wobei dem Studierenden aus einer Gruppe methodisch ähnlicher Synthesen Einzelbeispiele zugeteilt werden. Das Programm beinhaltet die Synthesen organischer Verbindungen durch nukleophile oder radikalische Substitution, Addition oder Elimination, Reduktion oder Oxidation, aromatische Substitution, Kondensation, Diazotierung sowie ein Carbonyl- oder Carboxylderivat. Davon ist ein Präparat im Halbmikromaßstab herzustellen. Weiters ist ein Stoffgemisch zu trennen und die darin enthaltenen Reinstoffe sind zu identifizieren, es ist ein Naturstoff zu isolieren und eine Umsetzung mit einem metallorganischen Reagens ist durchzuführen. Im Bereich der anorganischen Synthese  werden ausgewählte Substanzklassen der anorganischen und metallorganischen Chemie synthetisiert: einfache Metallkomplexe, molekulare anorganische Verbindungen der Hauptgruppenelemente, die Verwendung von Li- oder Mg-Organylen in der anorganischen Chemie und metallorganische Verbindungen der Übergangsmetalle (Metallcarbonyle, Sandwich-Komplexe usw.). Alle Produkte werden durch geeignete spektroskopische und/oder chromatographische Methoden charakterisiert. Wichtige Punkte sind auch Umweltbewusstsein und Entsorgung von Nebenprodukten. Vor jedem Präparat ist eine Besprechung abzulegen. Den einzelnen Themenbereichen sind ECTS-Credits wie folgt zugewiesen: Anorganische Chemie 5.5 Credits, Organische Chemie 9.5 Credits.

Methoden

Die erforderlichen praktischen Arbeiten sind selbstständig durchzuführen und vorzubereiten. Dabei ist es insbesondere erforderlich das theoretische Hintergrundwissen selbstständig zu erarbeiten, die Experimente zu planen und durchzuführen, die Endprodukte zu analysieren und die erhaltenen Analysendaten zu interpretieren. Alle Arbeitsschritte sind entsprechend in einem Protokoll zu dokumentieren.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

FINDET NUR IM SOMMERSEMESTER STATT !

Anmeldeschluß: Mittwoch, 04.03.2020, 12:00

Einführungsvortrag (Vorbesprechung): Donnerstag, 05.03.2020, 08:00 - 10:00 Uhr im Praktikumshörsaal - Anwesenheitspflicht! Bitte nehmen Sie Ihren Studierendenausweis (TU-Card) mit!
Die Laborräumlichkeiten befinden sich im BK U1 03 (Platz 1-62) sowie im BC 04 H01-H21 (Platz 63-119).
Platzübernahme: Montag, 04.05.2020, 10:00 Uhr in den Laboratorien

Beginn: Dienstag, 05.05.2020
Ende: Dienstag, 30.06.2020
Arbeitszeit: Montag bis Freitag jeweils 10:00 - 18:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass am letzten Labortag (30.06.2020) für ALLE Teilnehmer Anwesenheitspflicht zur Endreinigung der Laboratorien besteht (und zwar unabhängig davon, ob der eigene Laborplatz schon vorher zurückgegeben wurde)!
Zusätzlich zu Feiertagen und Ferialzeiten findet KEIN Praktikum statt am: 22.05.2020, 03.06.2020 und 12.06.2020

Kautionseinzahlung - EUR 100,00 in bar, genau abgezählt:

Die Kautionseinzahlung wir am Tag der Platzübernahme erfolgen (04.05.2020). Die genauen Modalitäten werden noch bekanntgegeben.

Kautionsrückzahlung:
im Sekretariat: Lehartrakt BC, 3. Stock, D. Reinisch

Termine werden noch bekanntgegeben!

Verlorenes und zu Bruch gegangenes Laborinventar wird von der Kaution abgezogen, bei Überschreitung des Kautionsbetrages behalten wir es uns vor, den Differenzbetrag in Rechnung zu stellen. Für den Praktikumsabschluss ist es obligatorisch, dass Sie nach Praktikumsende die Kautions-Abrechnung unterzeichnen. Dies gilt ausnahmslos für ALLE Teilnehmer, auch wenn keine Rest-Kaution ausbezahlt wird.

Anderenfalls können wir kein Zeugnis ausstellen.

Kommunikation, Nachrichten:

Bitte beachten Sie, dass in der Regel Informationen und Nachrichten bezüglich der LU über das TISS, TUWEL, E-Mail sowie über das IChemLab ausgeschickt werden. Bitte stellen Sie sicher, dass in den jeweiligen Profilen eine gültige und regelmäßig abgerufene e-Mail Adresse hinterlegt ist (vorzugsweise ihre TU Mail Adresse, matrikelnummer@student.tuwien.ac.at)!

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.08:00 - 10:0005.03.2020GM 5 Praktikum HS- ARCH-INF Einführungsvortrag
Do.08:00 - 10:0012.03.2020GM 5 Praktikum HS- ARCH-INF LU Synthesepraktikum - Seminar "Naturstoffe"
Do.10:00 - 18:0023.04.2020 - 25.06.2020 Synthesepraktikum
Mo.10:00 - 18:0004.05.2020 - 29.06.2020 Synthesepraktikum
Di.10:00 - 18:0005.05.2020 - 30.06.2020 Synthesepraktikum
Mi.10:00 - 18:0006.05.2020 - 24.06.2020 Synthesepraktikum
Fr.10:00 - 18:0008.05.2020 - 26.06.2020 Synthesepraktikum
Synthesepraktikum LU - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Do.05.03.202008:00 - 10:00GM 5 Praktikum HS- ARCH-INF Einführungsvortrag
Do.12.03.202008:00 - 10:00GM 5 Praktikum HS- ARCH-INF LU Synthesepraktikum - Seminar "Naturstoffe"
Do.23.04.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Do.30.04.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Mo.04.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Di.05.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Mi.06.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Do.07.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Fr.08.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Mo.11.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Di.12.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Mi.13.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Do.14.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Fr.15.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Mo.18.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Di.19.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Mi.20.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Do.21.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Mo.25.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum
Di.26.05.202010:00 - 18:00 Synthesepraktikum

Leistungsnachweis

Es muss ein Dreikomponentengemisch getrennt und die enthaltenen Reinstoffe müssen identifiziert werden. Es müssen 13 Synthesen durchgeführt und die erhaltenen Produkte charakterisiert werden. Die theoretischen Grundlagen und praktische Durchführung der einzelnen Präparate werden vor dem Beginn der experimentellen Arbeit in einer Vorbesprechung geprüft, um sicherzustellen das die Studierenden in der Lage sind das Experiment erfolgreich durchzuführen und sich der sicherheitsrelevanten Aspekte bewusst sind. Es ist ein Protokoll über die Durchführung des Experiments und die Auswertung der analytischen Daten zu verfassen. Bei der Abgabe des Präparats wird das Laborjournal, Protokoll, Ausbeute und Reinheit der Produkte kontrolliert und bewertet. Nach Abschluss aller experimentellen Arbeiten muss eine Nachbesprechung abgelegt werden, in der die Studierenden noch einmal zu den von ihnen im Rahmen der Laborübung durchgeführten Experimente und analytischen Auswertungen befragt werden. Die Note der Laborübung ergibt sich aus dem Mittelwert der Einzelnoten der Experimente, wobei sich diese aus den Teilnoten für die Vorbesprechung, Durchführung des Experiments (Ausbeute und Reinheit der Produkte) und Protokollierung mit einer Gewichtung von 20:60:20 ergeben.

Für eine positive Gesamtbeurteilung müssen alle Teilleistungen positiv sein, wobei negative Teilleistungen durch Wiederholung ausgebessert werden können. Die Zahl der negativen Vorbesprechungen darf dabei nicht größer als 4 sein.

Gruppentermine

GruppeTagZeitDatumOrtBeschreibung
Kurs 109:15 - 18:3026.06.2020 - 06.08.2020Hörerlabor BK 163.145 Synthesepraktikum LU Kurs 1

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
27.11.2019 13:00 04.03.2020 12:00 28.04.2020 10:00

Zulassungsbedingung

Die bzw. der Studierende muss zumindest 4 Lehrveranstaltung(en) aus folgender LVA Liste positiv absolviert haben:

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
Kurs 116.06.2020 00:00
Kurs 216.06.2020 00:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 290 Technische Chemie 4. Semester

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist erhältlich. verfügbar unter: www.ias.tuwien.ac.at - Bereich "for students" - "Praktikumsdatenbank"

Vorkenntnisse

Folgende LVAs / UE müssen positiv abgelegt sein:

165.087 "Anorganische Chemie I"
163.119 "Organische Chemie 1"
163.176 "Strukturaufklärung" (Seminar)
163.185 "Feuerlöschübung"

Weiters sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen bzw. Veranstaltungen/Seminare nachweislich zu absolvieren (Anwesenheitspflicht!):

Anmeldung im TISS
Hinterlegung der Kaution
Ein aktiver IChemLab account muss vorhanden sein (www.ichemlab.at)
Einführungsvortrag (Vorbesprechung)
Seminar "Naturstoffe" (mit Kolloquium)
Seminar "Fortgeschrittene Labortechnik"
Seminar "NMR Auswertung"
Seminar "Organische Analyse"
Seminar "Literatursuche"
Abschluss der STEOP

 

Als Ersatz für das Naturstoffseminar (mit Kolloquium) wird der positive Abschluss der LVA 163.130 "Organische Chemie 2" (vor Praktikumsbeginn!) akzeptiert.

Alle Termine (Seminare, Kolloquien, etc.) entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "LVA Termine"!

Hinweis:

die letzten Prüfungstermine, die garantiert berücksichtigt werden sind:

165.087 "Anorganische Chemie I": 10.01.2020
163.119 "Organische Chemie 1": 17.01.2020
163.130 "Organische Chemie 2": 21.02.2020
163.176 "Strukturaufklärung" (Seminar): 03.02.2020

Sollten Sie zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses noch nicht alle Voraussetzungen zur Anmeldung erfüllen, ist eine Teilnahme an der Laborübung (je nach Verfügbarkeit freier Plätze) vorbehaltlich dennoch möglich. Es müssen jedoch ALLE (Ausnahme Literaturseminar) oben angeführten pflichtigen Prüfungen, Veranstaltungen, Seminare, Kolloquien absolviert werden (Stichtag 03.04.2020) sowie die Kaution zu einem der vorgegebenen Termine einbezahlt sein! Bitte setzen Sie sich in diesem Fall vor Ablauf der Anmeldefrist mit Sen.Lect. E.Horkel in Verbindung (ernst.horkel@tuwien.ac.at)

Übersteigt die Zahl der Anmeldung die Zahl der verfügbaren Laborplätze und wird damit eine Reihung der angemeldeten Studierenden mit erfüllter Eingangsvoraussetzung notwendig, so gelten folgende Reihungskriterien:

Reihungskriterium 1: Positiv abgelegte Mathematik für TCH I Prüfung (104.084)

(Datum und Note der Prüfung ist KEIN Kriterium)

Reihungskriterium 2: Datum der zuletzt positiv abgelegten Prüfung für die LVAen 165.087 "Anorganische Chemie I", 163.119 "Organische Chemie 1" und 163.176 "Strukturaufklärung" (Seminar)

Reihungskriterium 3: Nach ECTS Punkten gewichtete Mittelwertnote für die LVAen 165.087 "Anorganische Chemie I", 163.119 "Organische Chemie 1" und 163.176 "Strukturaufklärung" (Seminar)

Reihungskriterium 4: Anmeldedatum zur Laborübung

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch